Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

watson hat gewählt

Das ist unsere Top 11 der WM-Gruppenphase – einverstanden?

Die Gruppenphase ist vorbei und es ist höchste Zeit für eine Bilanz. Wir haben unsere Köpfe zusammengesteckt und unsere bisherige Traumelf erkoren. Einverstanden?

watson-sport

Die watson-Top-11 der Gruppenspiele Top 11 Neu mit Thomas Müller statt James Rodriguez

Sind Sie einverstanden mit unserer Auswahl? Wie sieht Ihre Top 11 der WM-Vorrunde aus? Teilen Sie Ihre Meinung mit den anderen Lesern mittels Eintrag ins Kommentarfeld. Oder laden Sie Ihren Vorschlag per Formular hoch. Die Spielfeldvorlage haben wir blanko als JPG hier für Sie zum Download:

Top 11 Spielfeld leer watson

Die Top 11 nach den WM-Gruppenspielen

Stellen Sie hier Ihre persönliche Top 11 der WM zusammen. Wir wählten als System ein 3-5-2, üblicher an der WM ist das 4-5-1.

Die Top 11 der WM-Gruppenphase

Haben Sie Ihre Top 11 in unsere Vorlage geschrieben? Laden Sie das File hier hoch.

Datei hochladen
  • Ausgewählte Dateien

Die Top 11 der watson-User

Der Vorschlag von User «Jaing»

Jaing

Der Vorschlag von User «Roli A.»

Roli A.

Bild:

Als Social-Media-Partner des Hiltl Public Viewing tickern wir direkt aus der Maag Event Hall in Zürich. Dabei können Sie uns beim Arbeiten über die Schulter schauen, via User-Input und Twitter mitdiskutieren und dabei sogar Gratis-Bier gewinnen!

Das Hiltl Public Viewing wird mit bis zu 5000 Fussballfans pro Spiel das grösste WM-Erlebnis der Stadt Zürich. Kostenlos kann bei allen 64 Spielen live In- und Outdoor auf diversen Big Screens mitgefiebert und gefeiert werden. Dazu gibt's Bier, Drinks, Grill und Hiltl-Spezialitäten.



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen

«Wir verspüren keinen negativen Druck» – YB muss in Valencia punkten

Mut und Solidarität verlangt Gerardo Seoane von seinen Spielern für den Match in Valencia. Sie sollen die Zweikämpfe suchen, sich unterstützen und, wenn sich die Möglichkeit bietet, ohne Umschweife nach vorne spielen.

Die Young Boys erwarten eine andere Partie als vor zwei Wochen daheim gegen Valencia. Die Verteidigung wird mehr gefordert sein, die Phasen mit Ballbesitz kürzer. Trotzdem soll einiges so laufen wie in der zweiten Halbzeit beim 1:1 gegen Valencia. Loris Benito hofft, dass sie die Spanier erneut mit ihrem physischen Spiel bedrängen können.

Von Druck will Benito trotz der entscheidenden Bedeutung der Partie nichts wissen: «Wir verspüren keinen negativen Druck. Wir sind mit Hoffnungen hierher …

Artikel lesen
Link to Article