Ukraine
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ukraine

30 Tote bei Raketenbeschuss in der Ostukraine

Bei den Kämpfen von Regierungstruppen und prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine sind nach Angaben aus dem Innenministerium mindestens 30 Soldaten und Grenzschützer getötet worden. Die Regierungstruppen seien mit Raketenwerfern beschossen worden, sagte ein Berater des Ministeriums am Freitag.

Die Zahl der Opfer könne noch steigen. Die Regierungstruppen gehen mit einer abgestimmten Offensive von Armee und Truppen des Innenministeriums gegen die Separatisten vor, die im Gebiet von Donezk, Lugansk und Slawjansk «unabhängige Volksrepubliken» ausgerufen hatten. Sie streben eine Abspaltung des Gebiets von der Ukraine an. (pma/sda/reu/dpa)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Gelbwesten» vs. Auto: Fahrer rastet aus und jagt Demonstranten

Am vergangenen Samstag haben sich die sogenannten «Gelbwesten» wieder in Paris versammelt und gegen hohe Benzinpreise und Lebenshaltungskosten demonstriert. Dabei kam es auf der Pariser Champs-Élysées zu schweren Ausschreitungen. 

Die Protestierenden hatte Steine aus dem Pflaster gerissen und Barrikaden errichtet. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein. Zudem kam der Verkehr teilweise zum erliegen, da die «Gelbwesten» ganze Strassen und Kreuzungen besetzten. 

Einem …

Artikel lesen
Link to Article