DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aargau: Fall Dubler grösser als vermutet – er soll weitere Sitzungsgelder eingesackt haben

15.01.2016, 03:02
  • Und wieder ist Walter Dubler in den Schlagzeilen. Seit drei Monaten ist eine Anklage der Staatsanwaltschaft gegen den suspendierten Wohler Gemeindeammann hängig. Der Vorwurf: Er habe sich zu hohe Gemeindebeiträge in die Pensionskasse einzahlen lassen und Sitzungsgelder selber eingesackt.
  • Nun deckt die «Aargauer Zeitung» auf, dass die Anklage ausgeweitet wurde. Ursprünglich war die Rede von 2840 Franken, die Dubler als Präsident des Regionalplanungsverbandes Unteres Freiamt erhielt.
  • Nun wird publik, dass Dubler weitere Sitzungsgelder nicht abgeliefert haben soll. Konkret geht es um 1620 Franken, die er als Delegierter der Gemeindeammänner-Vereinigung im Konsultationsgremium Kanton-Gemeinden und im Ausschuss für Aufgaben- und Lastenverteilung bezogen haben soll. 
  • Mit der Zusatzanklage erhöht sich auch der Strafantrag. Die Staatsanwaltschaft beantragt neu eine bedingte Geldstrafe von 240 Tagessätzen, dazu eine Busse von 6000 Franken. Der ursprüngliche Antrag lag bei 150 Tagessätzen bedingte Geldstrafe und 5000 Franken Busse. 
  • Wann der Fall vor Gericht verhandelt wird, ist noch offen. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Herrenloses Auto überfährt Vater und Kinder in Boswil AG – 2-Jähriger verstirbt im Spital
Am Dienstagabend ist es in Boswil zu einem Unfall gekommen. Dabei sind ein Familienvater und seine zwei Kinder von einem Fahrzeug überrollt worden. Ein Kind ist anschliessend im Spital seinen schweren Verletzungen erlegen.

In Boswil ist es am Dienstagabend zu einem Unfall gekommen. Dabei hat ein herrenloses Fahrzeug einen Familienvater mit seinen beiden Kindern überrollt, wie Aline Rey, Mediensprecherin der Kantonspolizei Aargau gegenüber Tele M1 berichtet. Der Mann und das älteste Kind, ein fünfjähriger Junge, sind dabei leicht verletzt worden und mit der Ambulanz in Spital gebracht worden.

Zur Story