DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rennwagen schleudert in Zuschauer

Drei Tote bei Unfall während Auto-Rallye in Portugal



Bei einem tödlichen Unfall während einer Auto-Rallye im Norden von Portugal sind am Sonntag drei Menschen ums Leben gekommen und acht weitere verletzt worden.

Zwei Jungen im Alter von 8 und 13 Jahren sowie eine 48-jährige Frau starben, als ein Rennauto von der Piste abkam, nachdem es die Ziellinie in Guimaraes bereits passiert hatte, wie Feuerwehrleute sagten.

Der Wagen sei in einem nicht von Barrieren abgegrenzten Streckenbereich in die Zuschauer geschleudert. Zwei der Verletzten schwebten in Lebensgefahr. Der Fahrer erlitt einen Schock und wurde ebenfalls im Spital behandelt. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Frauen der Geschichte

6 unglaubliche Rennfahrerinnen der Auto-Geschichte, die du kennen solltest

Sie waren stets eine Minderheit und mussten sich erstickendem Sexismus widersetzen. Und sie scherten sich einen Deut darum und gaben Gas.

Gestatten, Catie Munnings:

Catie ist eine 23-jährige britische Rallye-Fahrerin, Gewinnerin der FIA European Rally Championship Ladies Trophy 2016 und aktuell unter Vertrag bei Andretti United Extreme E. Und Munnings steht hier stellvertretend für den Nachwuchs einer stetig wachsenden Gilde von Rennfahrerinnen weltweit.

Aber: Trotz der Erfolge von Damen wie Danica Patrick (IndyCar), Ashley Force Hood (Dragster) und anderer Grössen des Sports ist die Frauenquote nach wie vor gering. Dabei gab es …

Artikel lesen
Link zum Artikel