DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Stage-Diving-Unfall in Solothurn

Er sprang, doch niemand fing ihn auf

29.01.2014, 06:5329.01.2014, 06:54
  • Vergangenen Freitag verstarb ein 28-jähriger Metal-Fan nach einem Stagediving-Unfall am Mittwoch im Solothurner Kofmehl.
  • Als er von der Bühne sprang, fingen ihn die Leute nicht auf und er knallte mit dem Kopf auf den Boden.
  • Danach konnte er aus eigener Kraft noch aufstehen und hinter die Bühne laufen. Erst am nächsten Tag verschlimmerte sich sein Zustand.
  • Die Polizei und Staatsanwaltschaft haben Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen auf Blick

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Unbekannte sprengen Bankomaten im Shoppingcenter in Spreitenbach

Eine unbekannte Täterschaft hat in der Nacht auf Freitag im Shoppingcenter Tivoli in Spreitenbach AG einen Bankomaten gesprengt. An der Tat waren gemäss Polizeiangaben drei Täter beteiligt gewesen sein. Sie sind auf der Flucht.

Zur Story