DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Glück im Unglück 

Skifahrer in Flumserberg entgehen knapp einer Katastrophe

05.02.2014, 15:5205.02.2014, 16:00
  • Heute Mittag gegen 11.30 Uhr sprang im Skigebiet Flumserberg das Seil eines Sessellifts wegen einer Windböe von der Rolle. Zwei Sessel knallten auf die Piste.
  • Zum Glück sass zu diesem Zeitpunkt niemand auf ihnen. Die zehn Skifahrer, die sich auf dem Sessellift befanden, mussten abgeseilt werden. Verletzt wurde niemand.
  • «Aktuell gehen wir davon aus, dass die Windböe verantwortlich ist», sagt Heinrich Michel, Chef der Flumserberg-Bahnen, gegenüber «Blick». Das Problem seien die Böen gewesen.

Weiterlesen auf Blick

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ein Toter und zwei Verletzte bei Autounfall in Muotathal SZ

Bei einem Autounfall in Muotathal im Kanton Schwyz ist am Samstagnachmittag ein 43-jähriger Mann tödlich verunglückt. Zwei weitere Fahrzeuginsassen, 36 und 43 Jahre alt, wurden schwer verletzt, als das Auto von der Fahrbahn abkam und mehr als 200 Meter einen Abhang hinunterstürzte.

Zur Story