DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Remy carries a box of barbecue chicken, in preparation of the

Egal was auf den Grill kommt: Benzin als Brennhilfe ist eine schlechte Idee! archivBild: KEYSTONE

Zuerst war es Grillpech: Dann kam Rasenmäher-Benzin dazu...



Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände sind am Freitag bei einer Grillparty im St.Gallischen Tierhaf zwei Personen verletzt worden. 

Das Unglück nahm seinen Lauf, als sich ein Grillfeuer auf einem Sitzplatz nicht richtig entzünden wollte. Um die Flammen zu beschleunigen, leerte ein 19-Jähriger Rasenmäherbenzin durch eine Öffnung im Kamin, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag vermeldete. Dabei kam es zu einer Verpuffung mit einer Stichflamme, die den Mann erreichte. 

Auf der Flucht vor der Flamme, überrannte der Mann seine 23-jährige Freundin, die deswegen eine Treppe hinunterstürzte.

Die Verletzten wurden von mehreren Rettungsteams betreut und in Spitäler gebracht. Der Mann erlitt Verbrennungen und die Frau Prellungen und Schürfungen. Die Gäste blieben gemäss Polizeimeldung unverletzt. 

(sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Frauen der Geschichte

Goeie Mie – die nette Giftmischerin von nebenan

Das Urteil fiel am 1. Mai 1885 und lautete auf lebenslänglich. Die 45-jährige Maria Catharina Swanenburg, bekannt als «Goeie Mie» («Gute Mia»), sollte die restlichen knapp 30 Jahre bis zu ihrem Tod im Zuchthaus verbringen. Drei Giftmorde wurden ihr zur Last gelegt. Begangen hat sie bedeutend mehr – vermutlich vergiftete die Frau, die als schlimmste Giftmörderin im «Guinness-Buch der Rekorde» verzeichnet ist, mehr als hundert Leute, von denen 27 nachweislich starben.

Die berüchtigtste …

Artikel lesen
Link zum Artikel