DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bei Autounfall

Zwei Kinder bei Unfall schwer verletzt

18.10.2014, 20:3118.10.2014, 20:34
No Components found for watson.rectangle.

In Val d'Illiez im Unterwallis sind zwei Brüder schwer verletzt worden. Der 9- und der 5-jährige Bub befanden sich allein in einem abgestellten Auto, das sich in Bewegung gesetzt hatte und in steilem Gelände rund 400 Meter einen Hang hinuntergerollt war.

Die Mutter der Kinder hatte das Auto um 14 Uhr in der Nähe ihres Hauses auf der Strasse abgestellt, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte. Aus nicht bekannten Gründen setzte sich das Fahrzeug dann aber in Bewegung.

Es rollte über den Strassenrand hinaus und krachte nach 400 Metern in steilem Gelände auf einem Parkplatz gegen ein anderes abgestelltes Auto. Der ältere Bub war im steilen Gelände aus dem Wagen geschleudert worden. Der jüngere Knabe blieb angeschnallt in seinem Kindersitz.

Die schwer verletzten Brüder wurden per Helikopter in Spitäler gebracht, der Neunjährige ins Universitätsspital nach Lausanne und der jüngere ins Spital von Sitten. Eine Untersuchung wurde eingeleitet. (sza/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Grenzübergang Thayngen nach Sprengstoffalarm stundenlang gesperrt

Zöllner in Thayngen SH haben bei der Kontrolle einer verdächtigen Ladung am frühen Donnerstagmorgen mutmasslich Sprengstoff gefunden. Erste Ermittlungen ergaben keine Hinweise auf ein terroristisches Motiv. Die Grenze war bis am Mittag für alle Fahrzeuge gesperrt.

Zur Story