Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lastwagen voller Sojamilch kippt auf der Simplonstrasse um



Ein Sattelschlepper voller Sojamilch ist auf der Simplonstrasse bei Gondo VS umgekippt. Der Chauffeur hatte in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er wurde beim Unfall verletzt und musste aus der Kabine befreit werden. (20.01.2016). Quelle: Kapo Wallis

Nach dem Unfall war die Simplonpassstrasse vorübergehend gesperrt. 
Bild: Kantonspolizei Wallis

Ein Sattelschlepper voller Sojamilch ist am Mittwochabend auf der Simplonstrasse bei Gondo VS umgekippt. Der Chauffeur hatte in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er wurde beim Unfall verletzt und musste aus der Kabine befreit werden.

Der 47-jähriger rumänischer Lastwagenlenker fuhr mit einem in Italien immatrikulierten Sattelmotorfahrzeug auf der Simplonstrasse vom Pass in Richtung Italien. In einer Kurve bei Ramserna verlor er die Herrschaft über seinen Lastwagen, der in der Folge am Strassenrand umkippte, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte.

Die Feuerwehr konnte den eingeklemmten Lenker aus der Kabine befreien. Er wurde mit einem Helikopter der Air Zermatt ins Spital von Sitten transportiert. Das Sattelmotorfahrzeug hatte Sojamilch geladen. Die Simplonpassstrasse wurde für jeglichen Verkehr gesperrt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Tote aus dem Thunersee ist identifiziert: Tätowierte Frau (31) stammt aus dem Baselbiet

Am 17. Januar ist bei Gunten eine vorerst unbekannte leblose Frau aus dem Thunersee geborgen worden. Nun konnte sie identifiziert werden, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt. Es handelt sich um eine 31-jährige Schweizerin aus dem Kanton Basel-Landschaft. Die Ermittlungen zum Tötungsdelikt laufen weiter.

Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus, wie sie in einer früheren Mitteilung schrieb. Es seien zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Mehrere Ermittlerteams gingen diesen …

Artikel lesen
Link zum Artikel