Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Dieser nette Herr hatte Erbarmen mit mir und brachte mich immerhin fast zehn Kilometer weiter.
bild: thomass Schlittler

Per Autostopp um die Welt

«Die Polizei, dein Freund und Helfer?» Nun ja, manchmal stimmt das wirklich

Thomas Schlittler
Thomas Schlittler



«Jetzt bin ich gestrandet», denke ich, als ich mitten auf der chinesischen Autobahn auf dem Pannenstreifen stehe und die Autos in hohem Tempo an mir vorbeirasen (Eine junge Chinesin hat mich hier rausgelassen, da sie in eine andere Richtung musste.). Doch einmal mehr habe ich mehr Glück als Verstand: Nach einer Viertelstunde erlösen mich zwei Frauen von diesem ungünstigen Autostopp-Plätzchen.

Allerdings hält das Hochgefühl nur ein paar Minuten an. Dann merke ich, dass wir eine Abzweigung verpasst haben und in die falsche Richtung fahren. Ich probiere meinen Fahrerinnen abermals zu erklären, wohin ich will, und suche auf meiner Offline-Smartphone-Karte nach einer alternativen Route. Die beiden Ladys haben aber andere Pläne für mich: Sie fahren an der nächsten Ausfahrt raus und geben mich in die Obhut der Polizei, die dort in einem kleinen Bus stationiert ist.

Bild

Die beiden Retterinnen, die mich allerdings direkt bei der Polizei abgeliefert haben. 
bild: thomas schlittler

Ich verstehe nur «Ürümqi», meinen 300 Kilometer entfernten Zielort, als meine Fahrerinnen auf den jungen Polizisten einreden. Dann fahren sie freundlich winkend davon und ich werde von dem Polizisten in den Bus gebeten. Dort erwarten uns zwei seiner Kollegen. Sie sind sehr freundlich, offerieren mir – trotz Rauchverbots-Schild – eine Zigarette und löchern mich auf Chinesisch mit Fragen. Es fühlt sich nicht an wie ein Polizeiverhör, sondern wie die Neugierde von normalen Einheimischen, die nie Fremden begegnen.

Bild

Für die Polizisten bin ich eine Attraktion. Sie wollen nur Selfies machen (rechts Hewer) und mir helfen.
bild: thomas schlittler

Ich versuche die Fragen mit Händen und Füssen, meiner Übersetzer-App, meinem chinesischen Autostopp-Schild, meinem Pass und den Fotos auf meiner Kamera zu beantworten. Die Polizisten setzen sich aufs kleine Sofa und klicken sich Bild für Bild durch meine Reise, begleitet von Ahs und Ohs.

Dann stösst Hewer dazu, er spricht etwas Englisch. Ich erkläre ihm, dass ich versuche, per Autostopp, also ohne für Transportmittel zu bezahlen, um die Welt zu reisen. Der 32-Jährige ist begeistert und verspricht: 

«Wir werden dir helfen!»

Hewer

Dann gehen sie auf die Strasse und halten die wenigen Autos an, deren Nummernschilder nicht mit einem «M», sondern mit einem «A» beginnen. Ich nehme an, das sind die Autos, die aus Ürümqi kommen. Doch das Unterfangen ist schwieriger als gedacht. 

Nach einer halben Stunde geben die Polizisten auf. Stattdessen fragt mich Hewer: «Ist es auch okay für dich, wenn du im Zug nach Ürümqi reist? Wir bezahlen das Ticket.» Ich bin einverstanden, man ist ja schliesslich nicht wählerisch. Wir machen noch ein kleines Selfie-Shooting vor dem Polizeiauto und fahren dann mit ebendiesem Richtung Bahnhof.

Uiguren

Die Uiguren sind eine der 55 anerkannten Minderheiten in China, in Xinjiang stellen sie aber (noch) eine Mehrheit. Wie die Tibeter hätten auch viele Uiguren gerne einen eigenen Staat. Sie sind Muslime, haben eine eigene Sprache, eine eigene Schrift, eine eigene Kultur und fühlen sich deshalb nicht als Chinesen.

Auf dem Weg dorthin wird es plötzlich ernst: Auf einem Parkplatz neben der Hauptstrasse gehen ein Passant und ein Polizist aufeinander los. Wir biegen sofort ab und steuern auf die Menschenmenge zu. Meine Mitinsassen eilen ihrem Kollegen, der bereits ein blaues Auge hat und sich gerade einen Schlagstock aus seinem Wagen holt, zu Hilfe.

Ich bleibe im Auto und erlebe aus wenigen Metern Entfernung, dass die Gesetzeshüter hier auch weitaus grössere Herausforderungen zu meistern haben als einem Autostöppler aus der Schweiz zu helfen. In der Region Xinjiang kommt es nämlich immer wieder zu Spannungen zwischen Uiguren und Han-Chinesen.

Ich weiss nicht, ob der Zwischenfall tatsächlich etwas mit der Ethnie zu tun hat. Der angegriffene Polizist ist im Gegensatz zu den meisten seiner Kollegen, unter anderem Hewer, jedoch Han-Chinese.

Nach ein paar Minuten und der Ankunft von drei weiteren Polizeiautos mit Blaulicht und Sirene beruhigt sich die Situation – ohne Verhaftung, soweit ich das beurteilen kann. Meine Fahrer und Hewer kommen zurück zum Auto und wir fahren weiter. Als ich Hewer frage, was los war, sagt er nur: «Der Mann wollte dem Polizisten seinen Führerausweis nicht zeigen.» Aha ...

Am Billettschalter ignorieren Hewer und seine Kollegen die grosse Warteschlange, stellen mich direkt an den Schalter und bezahlen die 62.50 Yuan (rund zehn Franken) für mein Ticket. Im Zug gönne ich mir ein kühles Bierchen, schüttle ungläubig den Kopf und denke grinsend: «Die Polizei, dein Freund und Helfer – es stimmt also doch.»

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • WhyGeorgia 07.12.2015 00:31
    Highlight Highlight Ihr wüssed vo wem de Satz "Die Polizei, dein Freund und Helfer" stammt? ....
    • Thomas Schlittler 07.12.2015 04:59
      Highlight Highlight Lieber WhyGeorgia
      Ich muss ehrlich zugeben: Nein, ich wusste es bis vor ein paar Minuten nicht. Jetzt, nach einer kurzen Internetrecherche, weiss ich, dass der Satz von einigen mit Heinrich Himmler in Verbindung gebracht wird. Andere sagen jedoch, der Satz war bereits vor der Nazi-Zeit etabliert. Anyway, ich halte den Titel nach wie vor für tragbar. Der Satz "Die Polizei, dein Freund und Helfer" hat sich mittlerweile so stark etabliert, dass er gar vom Duden als Redewendung vorgeschlagen wird. Ich denke nur ganz, ganz wenige bringen den Satz mit dem Dritten Reich in Verbindung.
      LG Thomas
    • WhyGeorgia 07.12.2015 22:51
      Highlight Highlight Etz hani uf de Blitz druckt obwohli ha wele ufs Herz drucke.. Pardon :-)
      Ja denn isch guet - ich persönlich tue mich chli schwer mit dem aber ja ;-)
  • JoJodeli 06.12.2015 17:39
    Highlight Highlight Ich verfolge die Artikel jetzt schon eine Weile und finde sie wahnsinnig spannend. Etwas, dass ich als Frau wohl eher nie unternehmen kann, zu gefährlich, leider. Ich frage mich nur wie er das mit den ganzen Visas macht oder ob wir als Schweizer immer noch das Privileg haben in den meisten Ländern keins zu brauchen...
    • 有好的中国老虎 friendly chinese Tiger 06.12.2015 20:19
      Highlight Highlight ich kenne zwei Mädels, die sind beide je 7 Monate in Südostasien und Australien herumgereist, alleine.
    • JoJodeli 06.12.2015 23:16
      Highlight Highlight Südostasien und Australien sind auch meiner Erfahrung nach kein Probkem. Es sind andere Länder die ich als problematisch einstufe die hier bereist werden.
    • Thomas Schlittler 07.12.2015 05:08
      Highlight Highlight Liebe JoJodeli
      Freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt! Das mit den Visa ist tatsächlich nicht immer ein Spass. Ich brauchte jedoch nur in 4 der 28 Länder, die ich auf meinem Trip bisher besucht habe, ein Visa. Das Iran-Visa habe ich in der armenischen Hauptstadt Yerevan besorgt. Das Turkmenistan- und Usbekistan-Visa in Teheran. Und das China-Visa in der kirgisischen Hauptstadt Bishkek. Iran und China war relativ problemlos. Das Prozedere für das Turkmenistan- und Usbekistan-Visa war aber zum Mäuse melken! Mehr dazu gibts voraussichtlich in meinem nächsten Blogeintrag ... ;-) LG Thomas
  • jules_rules 05.12.2015 15:09
    Highlight Highlight vielleicht helfen ja einige uigurische wörter beim durchschlagen in xinjiang:
    jachschmu sis (so sagts man zumindest, keine ahnung wie mans korrekt schreibt;) ) = hallo wie gehts. die antwort ist dann "jachschme" = geht gut.
    danke= rachmet.
    tschüss = hohsch (oderso ^^) und falls du jmd brauchst in ürümqi der englisch (und sogar einige brocken deutsch) kann, einfach bescheid sagen, ich habe da einen guten freund aus meiner zeit, als ich noch in china lebte. :) viel spass in china =)
    • Thomas Schlittler 06.12.2015 11:24
      Highlight Highlight Lieber jules_rules
      Vielen Dank für die Tipps! Hier in Ürümqi hilft Uigurisch leider schon nicht mehr besonders viel. Sehe fast nur Han-Chinesen auf der Strasse. War in Kashgar noch ganz anders! Das ist in erster Linie natürlich wegen der uigurischen Kultur schade. Aber auch für mich wäre es positiv, wenn Uigurisch hier noch ein bisschen dominanter wäre: Die Aussprache auf Uigurisch finde ich nämlich deutlich einfacher als auf Chinesisch ... Freude mich dennoch auf viele tolle Wochen in China!

      PS: Wie lange, in welchem Job und wo hast du in China gearbeitet? Sicher eine spannende Erfahrung!...
    • jules_rules 06.12.2015 12:24
      Highlight Highlight ich bin Sinologie-Studentin und war während einem Jahr als Austauschstudentin dort, es war eine sehr intensive Zeit in einem unglaublich vielfältigen und auch komplizierten Land :) ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spass und Durchhaltevermögen ;)
    • Thomas Schlittler 07.12.2015 05:11
      Highlight Highlight Durchhaltevermögen?! Du machst mir ein bisschen Angst... ;-) Nein, nein, wird schon schiefgehen. Danke für die guten Wünsche!
  • Luca Brasi 05.12.2015 12:44
    Highlight Highlight Tolle Impressionen aus Xinjiang! Ich muss unbedingt auch einmal dahin. Han-Chinesen und Uiguren sind echt hilfsbereite Leute, auch wenn sie einen nicht immer verstehen. Und dann das Essen! Leckere Melonen oder Fladenbrot oder dann die ebenfalls leckere Küche der Han. Spannende Kulturen.
    • Thomas Schlittler 06.12.2015 11:18
      Highlight Highlight Lieber Luca Brasi.
      Die Kommunikation ist definitiv eine Herausforderung. Erstelle jetzt gerade ein paar Voci-Kärtli, damit ich mit meinen Fahrern wenigstens ein bisschen was erzählen kann ... Mit der Küche bin ich bis jetzt auch sehr zufrieden! *daumenhoch*
      LG Thomas
    • Luca Brasi 06.12.2015 18:56
      Highlight Highlight Chinesisch ist wirklich nicht die einfachste Sprache, aber wenn Sie irgendwohin müssen, dann fragen Sie einfach: "*Name des Ortes auf Chinesisch* zai nali?" Wenn Sie etwas nicht verstehen, sagen Sie einfach: "Ting bu dong", Wenn Sie etwas schmackhaft fanden, dann können Sie sagen: hen haochi (ausgesprochen: hen hautschö). Danke sagen Sie mit xiexie (ausgesprochen: schiäschiä). Ich hoffe, dass das Ihnen vielleicht hilft. ;)
    • 有好的中国老虎 friendly chinese Tiger 06.12.2015 20:22
      Highlight Highlight lieber mit: *Name des Ortes auf Chinesisch* zai nar
      Zai nali sagt man mehr im Süden. ;-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Marco4400 05.12.2015 11:20
    Highlight Highlight Wenn ich deine Texte lese, dann möchte ich am liebsten gleich selbst an die Strasse stehen.
    • teufelchen7 05.12.2015 19:29
      Highlight Highlight freue mich schon auf deinen nächsten bericht :-)
    • Thomas Schlittler 06.12.2015 11:16
      Highlight Highlight Lieber Marco4400, liebes teufelchen7

      Vielen Dank für die Blumen! Mal selbst an die Strasse zu stehen kann ich natürlich nur empfehlen! ;-)

      Beste Grüsse
      Thomas

Helden des Alltags: Fünf Stunden auf Kotz-Fahrt mit American Super Dad

Martin sieht genau so aus, wie ich mir einen amerikanischen Touristen in Südostasien vorstelle: Biederes weisses Hemd, etwas zu gross geschnittene schwarze Shorts, die knapp über die Knie reichen, und weisse Sportsocken zu den Sandalen. Er mag keine langen Schweigepausen, hat stets einen lockeren Spruch auf den Lippen sowie ein breites Strahlen im Gesicht.

Der 31-Jährige stammt aus einer stockkonservativen texanischen Grossfamilie. «In God We Trust» lautet das Motto seiner Eltern, der Staat …

Artikel lesen
Link zum Artikel