Blogs
Sektenblog

Sektenblog: Christliche Pastoren und ihre «Wunderheilungen»

Sektenblog

Wie Pastor Georg Karl mit «Wunderheilungen» religiösen Missbrauch betreibt

20.05.2023, 08:0820.05.2023, 18:00
Mehr «Blogs»

Ohne Jesus lässt sich im christlichen Glauben kaum etwas bewegen. Der religiöse Heilsbringer ist vor allem in Freikirchen omnipräsent. In jeder Predigt und jeder Bibelstunde wird er mehrfach beschworen. Die Pastoren schliessen ihre Jesus-Sätze gern mit einem «Amen» oder «Halleluja» ab, um die Bedeutung des Sohnes Gottes zu unterstreichen.

Besonders beliebt sind Predigten, in denen Jesus als Wunderheiler auftritt. Das Stereotyp: Jesus hat Lahme und Blinde geheilt und sogar Tote zum Leben erweckt. Was er vor 2000 Jahren inszenierte, kann er auch heute noch bewirken, wird den Gläubigen suggeriert.

Die versteckte Botschaft ist problematisch und fördert die Indoktrination: Es gibt keinen besseren Glaubensbeweis als Wunderheilungen, die Jesus angeblich heute noch in Freikirchen bewirkt. Gläubige, die Zeugen von solchen «Wundern» geworden sind, werden tief ergriffen. Für sie bestehen fortan keine Zweifel mehr, dass Jesus definitiv der Sohn Gottes und allgegenwärtig ist. Und dass er den einzig wahren Glauben in die Welt gebracht hat. Das gilt auch für Gläubige, die Augenzeugen solcher «Wunderheilungen» sind.

Pastor Georg Karl
Pastor Georg Karl.Bild: facebook/georgkarl

Spezialist für solche Rituale ist der deutsche Pastor Georg Karl. Der Star in der Szene tingelt regelmässig durch den deutschsprachigen und englischen Raum und demonstriert, wie Jesus durch ihn Wunder bewirkt. Am vergangenen Samstag trat er im Schützenmattsaal auf dem Hirzel auf. Über seinen Auftritt schrieb er hinterher auf Facebook:

«Der Schützenmattsaal auf dem Hirzel/Schweiz war vollgepackt mit Menschen, die sich voller Hunger nach dem Wirken Gottes ausstreckten. Viele starke Wunder und Heilungen geschahen, z.B. bei einer Frau, deren linkes Bein nach zwei schweren Brüchen 3 cm kürzer war als das rechte, was bewirkte, dass sie hinkte und seit Jahren nicht mehr rennen konnte. Gott liess die 3 cm Bein nachwachsen und sie rannte im Saal umher! Eine andere Frau, Mathilde, die durch ein Wort der Erkenntnis herausgerufen wurde, hatte seit 18 Jahren nach einem Unfall Sprunggelenksprobleme sowie Hüftprobleme. Sie konnte seit Jahren nicht einmal mehr spazieren gehen. Voller Begeisterung tanzte sie nach ihrer Heilung im Saal herum und sagte: Jetzt hole ich alles nach, was ich verpasst habe! 10 Menschen wurden ausserdem von neuem geboren, was das grösste Wunder ist!! Danke Jesus!»

Ein junger Mann, der von einer Bekannten an die Veranstaltung eingeladen worden war, erlebte den Gottesdienst aber als inszenierte Show und dachte instinktiv an eine Sekte. Er hatte das Gefühl, dass die «Geheilten» Teil des Schauspiels gewesen seien. Es habe ihn an Tricks von Kartenspielern erinnert, bei denen vermeintlich unbeteiligte Passanten mit den Kartenlegern zusammenarbeiten und die ahnungslosen Mitspieler täuschen. Er habe sich extrem unwohl gefühlt.

Der Pastor sammelt die angeblichen Wunderheilungen wie Trophäen. Wer nach seinen Auftritten oder den Livestreams von einer Krankheit geheilt wird, kann ein Zeugnis ablegen und das vermeintliche Wunder an eine eigens dafür eingerichtete E-Mail-Adresse senden. So kann der Pastor bei seinen Predigten aus einem reichen Fundus an «Wunderheilungen» schöpfen und den Gläubigen eine Sehnsucht nach der eigenen Heilung von Krankheiten wecken. Kommt hinzu, dass die Geheilten überzeugt sind, in der besonderen Gnade Gottes zu stehen. Das ist das halbe Ticket für die Erlösung am Jüngsten Tag.

Auf seiner Homepage des Netzwerkes «Glory Life» listet Georg Karl die Zeugnisse der angeblichen Wunderheilungen nach 45 Kategorien auf. Die spektakulärsten sind «Krebs», «Tumor» und «Auferweckung vom Tod». Frei nach dem Motto: Für Jesus und Gott ist nichts unmöglich.

Eine Gläubige erlebte die Heilung so:

«Ich möchte euch kurz erzählen, was Gott am 17.10.2021 im Gottesdienst für mich getan hat. Ich war das zweite Mal an Krebs erkrankt, im Stadium 4. (…) Als Georg Karl im Zusammenhang mit anderen Krankheiten Krebs erwähnte, wurde ich überströmt mit Gottes Gegenwart. Eine völlige Wärme und Liebe erfüllte mich. (…) Sofort habe ich gemerkt, wie mein Bauch weich geworden war. Auch habe ich gespürt, dass die drei Tumore zurückgegangen waren – meine linke Bauchseite war vor dem Gebet dreimal so groß. Am 25.10.2021 wurde es mir medizinisch bestätigt! Die Ärzte konnten keine Tumore mehr finden, ich bin Krebs-frei!!!»

Eine Gläubige erlebte die Auferweckung vom Tod so: Sie erzählte ihrer Freundin von der Totenauferweckung. Später berichtete diese, dass sie im 5. Monat schwanger sei. Da beim Fötus keine Herztöne mehr auszumachen seien, müsse sie ihn am nächsten Tag auskratzen lassen. «Ich habe im Namen Jesus befohlen, dass das Kind lebt», schrieb die Anhängerin von Karl wörtlich. Am Abend habe ihr Mann «nochmal Leben in das Kind reingesprochen und dem Teufel befohlen, die Finger davonzulassen». Und siehe da, am anderen Tag wurden in der Klinik die Herztöne auf dem Ultraschall nachgewiesen.

Die Predigten von Georg Karl sind hochemotional. Im YouTube-Video mit dem Titel «Sofortige Wunder» sagt er:

«Wenn Jesus dich erfüllt, kann nicht zugleich Krankheit deinen Körper erfüllen. Wenn er dich erfüllt, muss jede Krankheit deinen Körper verlassen. Dann muss jede Depression deinen Körper verlassen. Dann muss jeder Schmerz deinen Körper verlassen. Dann kommt göttliche Ordnung aus seiner Herrlichkeit. (…) Alles wird im Nu verwandelt. (…) Deine Seele kommt in die göttliche Ordnung. Deine Zellen kommen in die göttliche Ordnung. Halleluja, Halleluja, Halleluja.»

Im Video «So machst du jetzt den Unterschied in dieser Welt» behauptet der Pastor: «Was die Ärzte nicht können, können die Engel Gottes im Namen Jesus bewerkstelligen.»

Wunderheilungen vorzugaukeln, wie dies Pastor Georg Karl tut, ist geistiger und religiöser Missbrauch. Mit seinen penetranten Predigten erzeugt er eine Massensuggestion. Er provoziert geschickt angebliche Wunderheilungen, die wohl hauptsächlich eingebildet sind. Die Gläubigen suchen die Gunst des «Wunderheilers», denn vor der Gemeinschaft die Absolution durch Georg Karl zu bekommen, ist wie ein Ritterschlag des Predigers und von Jesus. So werden die Gläubigen missbraucht und getäuscht.

Es ist zwar nicht auszuschliessen, dass sie in ihrer Euphorie viel Adrenalin ausschütten, das die Schmerzen vorübergehend betäubt. Wie es ihnen aber nach ein paar Tagen geht, interessiert den Pastor nicht. Hauptsache, sie bereicherten seine Show und gaben ihre Spende ab. Wer angeblich von Krebs geheilt wurde, dürfte besonders spendefreudig sein.

Georg Karl betreibt Demagogie nach allen Regeln der Kunst. Er fühlt sich auserwählt von Gott, Rechtgläubige von Freikirchen zu heilen. Die übrigen Christen kümmern ihn nicht. Ungläubige schon gar nicht. Sonst würde er in Spitäler gehen und die Patienten erlösen. Doch davon schreckt er wohl zurück, weil sonst seine Fake-Heilungen entlarvt würden.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Der Globuli-Glaubensstreit: Wirkt Homöopathie?
Video: srf
Das könnte dich auch noch interessieren:
803 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
AFK
20.05.2023 08:25registriert Juni 2020
Gott ist ja ein netter Kerl wenn er einerseits die Menschen an solchen Shows heilt und andererseits Millionen an Armut, Krankheiten usw. verrecken lässt…
956
Melden
Zum Kommentar
avatar
Mama Jo
20.05.2023 09:14registriert November 2022
Ich habe mich bis ins junge erwachsenen Alter in solchen Kreisen bewegt. Diese Welt ist voller Wunderheilungen, schon eine abgeklungene Erkältung ist ein wirken Gottes . Wer nicht selber Wunder erlebt, mit dem kann etwas nicht stimmen, er glaubt zuwenig. Es ist fast ein Druck da, auch etwas erlebt zu haben und "Zeugniss" davon abzulegen. Es bewegen sich auch aufällig viele Menschen mit psychischen Problemen in diesen Kreisen. Sie lechzen geradezu nach Erlösung von ihren Problemen. - Nicht meine Welt.
745
Melden
Zum Kommentar
avatar
dieBied
20.05.2023 09:34registriert Mai 2017
Ich bin Atheistin und stütze mich sehr auf die Wissenschaft! Menschen, die solchen Quacksalbern auf den Leim gehen, habe ich immer belächelt. Nun leide ich seit 1.5 Jahren unter einer Erkrankung, die mich einen Grossteil der Zeit ans Bett fesselt, mich nicht mehr arbeiten und mich nur noch selten und in kleinen Dosen am Leben teilnehmen lässt. Es gibt bisher keine wissenschaftlich belegte Therapie dieser Erkrankung und sie gilt als unheilbar. Mit jedem Monat länger bin ich einen Schritt näher dran, einfach alles mal auszuprobieren. Von genau solcher Verzweiflung profitieren diese Scharlatane.
404
Melden
Zum Kommentar
803
Wir haben das Auto des Jahres 2024 getestet
Im Zuge der mit dem Mégane E-Tech 100% elektrisch begonnenen Erneuerung setzt Renault seine Elektrostrategie auch im oberen Segment fort. Der neue Scenic, nun 100 % elektrisch, kommt auf den Markt.

Wir hatten ihn im Spätsommer des letzten Jahres bei seiner statischen Premiere entdeckt, jetzt fährt er auf der Strasse. Der neue Renault Scenic setzt die 1996 begonnene Reihe fort und stellt sich ausschliesslich auf Elektronen um. Seine Mission? Ein einzigartiges Elektrofahrzeug für Familien zu schaffen, das sowohl im Alltag als auch auf längeren Reisen komfortabel und vielseitig einsetzbar ist.

Zur Story