bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Blogs
Sektenblog

Heiler glauben, wer heilt, hat recht. Doch können sie wirklich heilen?

Heiler «heilt» Frau mit Handauflegen.
In der Schweiz tummeln sich mehr Heiler als Pfarrer.Bild: Shutterstock
Sektenblog

Heiler glauben, wer heilt, hat recht – doch können sie wirklich heilen?

13.05.2023, 07:4713.05.2023, 16:58
Hugo Stamm
Folge mir
Mehr «Blogs»

Die Schweiz hat eine rekordverdächtige Dichte an Heilerinnen und Heilern. Tausende sind registriert, insgesamt dürften über 10'000 Geistheiler, Reiki-Meister, Handaufleger, Hellseher, Aura-Heiler usw. ihren Klienten heilende Hilfe bei allen Beschwerden und Krankheiten versprechen. In der Schweiz tummeln sich mehr Heiler als Pfarrer.

Ihr Trumpf oder Wettbewerbsvorteil gegenüber der Schulmedizin liegt in den Behandlungsmethoden. Statt Skalpell, Spritzen und Pharmaprodukte («Achtung, Nebenwirkungen») bloss sanfte Hände, positive Gedanken für die Fernheilung und heilende Energien.

Nur: Hilft das auch? Hunderttausende Schweizerinnen und Schweizer sind davon überzeugt. Sonst würden die Heiler ja verhungern. Auch hier ein Wettbewerbsvorteil gegenüber der Schulmedizin: Eine Ausbildung ist nicht zwingend erforderlich, viele Heiler sind Autodidakten oder haben bestenfalls eine teure Schnellbleiche hinter sich. Und sie müssen sich nicht darum bemühen, die Wirkung ihrer Heilmethoden wissenschaftlich oder empirisch nachzuweisen. Ihre Devise lautet: Wer heilt, hat recht. Doch heilen Heiler wirklich?

«Ich bin eine Ur- und Schöpferseele, ein göttlicher Avatar, ein inkarniertes höchstes Lichtwesen, aus der 15. Dimension, ein ‹Urchristlicher Heiler›, und ein Medium.»
Selbsteinschätzung des Heilers Sananda

Dilemma der Heiler

Hier offenbart sich das Dilemma, denn Heiler können keine objektivierbaren Erfolge ihrer Behandlungen nachweisen. Schliesslich heilt der Körper die allermeisten Krankheiten ohne äussere Einflüsse, also völlig autonom. Das hat mit dem Immunsystem und den Selbstheilungskräften zu tun. Unser Körper ist ein Wunderwerk, der ein riesiges Arsenal zur Verfügung hat, Krankheiten abzuwehren und den Körper notfalls zu heilen.

Nehmen wir ein Beispiel mit folgenden Annahmen: Ein kleines Mädchen hat schmerzhafte Hautausschläge an beiden Armen. Der Arzt verschreibt ihr eine Kortisonsalbe. Die esoterisch angehauchte Mutter weigert sich aber, dieses «Pharmagift» ihrem Kind einzureiben. Also sucht sie einen Heiler auf.

Dieser legt die Hand auf und gibt dem Mädchen eine Salbe, die aus Heilkräutern hergestellt wurde. Die Hautausschläge verheilen aber nicht. Also wechselt die Mutter den Heiler, der mit seinem angeblichen Röntgenblick die Ursache ergründen will. Denn er ist wie viele Heiler und Esoteriker überzeugt, dass der Hautausschlag lediglich ein Hinweis auf eine spirituelle oder psychosomatische Belastung ist.

Schliesslich diagnostiziert er den Krankheitsherd in der Leber, die übersäuert sei. Nun leitet er der vermeintlich überlasteten Leber mit seinen Händen Heilenergien zu, empfiehlt eine Ernährungsumstellung und gibt dem Mädchen eine basische Tinktur mit. Auch diese Behandlung bringt nicht den erwünschten Erfolg, weshalb die Mutter das Glück bei einer Heilerin versucht, die ihr ihre Freundin empfohlen hat.

Die Odyssee geht über mehrere Stationen, der Hautausschlag des Mädchens scheint die Heilungsversuche aber nicht zu beeindrucken. Die besorgte Mutter sitzt auf mehreren Rechnungen und muss die Übung aus finanziellen Gründen abbrechen.

Nach drei Wochen stellt die Mutter fest, dass ihre Tochter beim Frühstück nicht mehr an den Armen kratzt. Überrascht konstatiert sie, dass die roten Flecken deutlich kleiner geworden sind. Nach ein paar Tagen hat sich die Haut der Tochter weitgehend erholt.

SWR-Reportage über eine Heilpraktiker-Schule:

Sie ist nun überzeugt, dass die Methode des letzten Heilers das Wunder bewirkt hat. Dass in Wahrheit höchstwahrscheinlich der Körper des Mädchens der «Heiler» war, kommt ihr nicht in den Sinn. Diese Variante würde ihre esoterische Überzeugung ins Wanken bringen.

Selbsteinschätzung der Heiler

Wie sich Heiler selbst einschätzen und der Öffentlichkeit präsentieren, zeigen drei Beispiele.

Der Heiler und Hellseher Sananda, mit bürgerlichem Namen Oliver Michael Brecht, beschreibt sich so:

«Ich bin Sananda! Ich grüsse dich! Dies ist mein Name in der spirituellen Welt! Ich bin eine geborene Indigo Seele [sic], eine Ur- und Schöpferseele, ein göttlicher Avatar, der höchste derzeit inkarnierte Avatar, ein inkarniertes höchstes Lichtwesen, (mittlerweile) aus der 15. Dimension, ein ‹Urchristlicher Heiler›, und ein Medium.

Wobei ich mich nun nicht als klassisches Medium sehen würde, da ich nicht ‹übernommen› werden kann, ich bekomme ‹Inputs› und ‹Visionen›, und habe einen direkten Zugang zur Akasha, zu allem Wissen! Die meisten nennen mich einen Heiler, einen Geistheiler, andere einen modernen Exorzisten, einen Hellseher, manche einen Seelenflüsterer.»
Sektenblog
AbonnierenAbonnieren

Japanische Heilmethode

Die CosmoAcademy – Schule für ganzheitliches Heilen der Japanerin Mamiko Taguchi in der Gemeinde Dorf im Kanton Zürich, beschreibt ihre Heilmethode so:

«Die Methode ist einfach und effizient. Schon nach den ersten Anwendungen ist die Selbstheilungskraft deutlich spürbar. Ich bin der festen Überzeugung, dass ‹dies der Weg der persönlichen Vervollkommnung in Hinsicht auf Körper, Seele und Geist› und der ‹Weg zum Ursprung des Seins› ist. (…)

Der Kurs C2 widmet sich dem Thema der unsichtbaren Welt. Im Wesentlichen werden hier Ihre medialen Fähigkeiten durch verschiedene Übungen wie Aktivierung des dritten Auges und der Kundalini-Kraft, die am unteren Ende der Wirbelsäule wohnt und durch bestimmte Übung aktiviert wird und sich durch eine transformierte Form mit den kosmischen und spirituellen Kräfte zu verbinden kann.»

Das Medium Sahra alias Bernadette Niederberger stellt ihre Heilkräfte so dar:

«Ich sende dir Heilenergie und sehe mit meinem spirituellen Auge (das dritten Auge) Wege, welche dir Heilung bringen. Ich trete mit Engeln und Schutzengeln in Kontakt und helfe dir, Blockaden zu lösen und alte Traumas hinter dir zu lassen. (…) Ich helfe dir dabei durch energetische Raumreinigung oder mithilfe von Heilsteinen. Ich habe auch die Fähigkeit, deine Selbstheilungskräfte durch Reiki-Fernbehandlungen auf geistiger und körperlicher Ebene zu stärken. (…) Du suchst einen verlorenen Gegenstand oder ein entlaufenes Tier? Auch in diesen Bereichen bin ich kompetent und erfolgreich an deiner Seite. Gemeinsam mit dir finden wir auch einen Weg aus Depressionen.»

Sektenblog

Alle Storys anzeigen
Hugo Stamm, Sektenblog
Bild: zvg
Hugo Stamm
Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Veronica Fusaro zeigt ihr Talent im kleinsten «Rüümli» der Welt
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
677 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
GhostOfChristopherHitchens
13.05.2023 08:40registriert November 2021
Dem Beispiel fehlt die Brisanz. Ich hatte einen entfernten Verwandten, der auf die Akasha-Chronik & Co. abgefahren ist und erkannt hat, dass er andere und vor allem sich selbst heilen kann. Ergo verzichtete er auf alle (verschriebenen) Medikamente, spirituelle Sitzungen (mit sich selbst) sollten stattdessen Abhilfe schaffen.
Nach rund eineinhalb Jahren ist er seiner Herzinsuffizienz erlegen; abgemagert bis auf die Knochen.
Seine Heilerfreunde aus dem Internet haben ihn kurz gewürdigt. Sie manipulieren immer noch Forenbesucher, machen weiter wie gehabt. => Wir brauchen eine Bildungsoffensive!
582
Melden
Zum Kommentar
avatar
CrispMüesli
13.05.2023 13:47registriert Dezember 2016
Ich frag mich, ob einer dieser Leute tatsächlich erklären kann, was die "15. Dimension" ist...

Vor einigen Jahren war es die 5. Dimension. Dann die 8. dann die 12. Dimension.

Nächstes Jahr werden wir wahrscheinlich Heiler aus der 32. Dimension haben.

Es bleibt spannend...😄
412
Melden
Zum Kommentar
avatar
WatSohn?
13.05.2023 16:50registriert Juni 2020
Ich stelle fest, dass ich den Beruf verfehlt habe, denn ich weiss, dass ich das Talent hätte, den Leuten jeden erdenklichen Mist zu erzählen, und zwar so, dass sie daran glauben. Leider hätte ich Skrupel, Leute übers Ohr zu hauen, und so beweise ich meine Talent eben weiterhin nur einmal pro Jahr, nämlich am 1. April.
261
Melden
Zum Kommentar
677
Achtung, Achtsamkeit! Wie wir bereits Kinder in die Esoterikfalle locken
Meditationskurse für Lehrerpersonen sind ausgebucht. Doch Schulen sind nicht der richtige Ort, um den Kindern das Stillsitzen beizubringen.

Der Siegeszug von Meditation und Yoga durch die westliche Welt ist einzigartig. Die beiden fernöstlichen Disziplinen elektrisieren bei uns ein breites Publikum, vor allem spirituelle Sucher.

Zur Story