Blogs
Watts on

Wir haben den Elektro-Pick-up von Ford getestet – ein wahres Monster

Ford F-150 Lightning
Abenteurer? Gewiss, aber mit Elektroantrieb!Image: Ford
Watts on

Wir haben den Elektro-Pick-up von Ford getestet – ein wahres Monster

Ford hat beschlossen, eine Elektroversion seines legendären und den USA beliebten amerikanischen «Trucks», des F-150, auf den Markt zu bringen. Auch wenn ursprünglich nicht geplant war, den F-150 Lightning nach Europa zu bringen, hatte Ford Schweiz die grossartige Idee, ein paar Exemplare zu importieren ...
24.01.2024, 08:18
Jerome Marchon
Jerome Marchon
Folge mir
Mehr «Blogs»

Als meistverkaufter Pick-up in den USA seit 1977 erfreut sich der F-150 – Teil der seit 1948 angebotenen F-Serie von Ford – jenseits des Atlantiks einer beispiellosen Beliebtheit. 2021 entschied sich der Hersteller von Dearborn, seinen kräftigen Sprössling mit einem Elektroantrieb auszustatten. Was kein Zuckerschlecken gewesen sein dürfte, wenn man bedenkt, dass der Wagen über 6 m lang, nahezu 2,5 m breit und um die 3 Tonnen schwer ist.

Ford F-150 Lightning
Ein wahres Schweizer Messer: Der F-150 Lightning erweist sich als ebenso praktisch wie komfortabel.Image: Ford

Das sind nebenbei bemerkt Masse, die nicht wirklich an europäische, geschweige denn Schweizer Gegebenheiten angepasst sind. Ford war von der Begeisterung überrascht, die sich in nicht weniger als 200 000 Vorbestellungen äusserte und eine Anpassung der Produktion notwendig machte, um die jährliche Produktionskapazität zu verdoppeln.

Praktisch und vernünftig

Da wir von einem Elektro-Pick-up sprechen, kommt uns zwangsläufig der Cybertruck von Tesla, aktuell der Star in den sozialen Netzwerken, in den Sinn. Der Ford F-150 Lightning hat, abgesehen von einer Batterie und zwei Elektromotoren, nichts mit dem jüngsten Sprössling von Elon Musk gemeinsam. Bei den Rückspiegeln und Türgriffen finden wir eine klassische – um nicht zu sagen konservative – Linie vor.

Ford F-150 Lightning
Doppelkabine, 1500-Liter-Ladefläche hinten ...Image: Ford

Im Inneren der Doppelkabine stellen wir Ähnliches fest: eine herkömmliche Benutzeroberfläche, welche die im Mustang Mach-E eingeführte Digitalanzeige aufgreift, und ansonsten Unmengen an Platz, fauteuilartige Sitze und zahlreiche komfortable und praktische Elemente in US-amerikanischem Stil, wie der enorme Mitteltunnel, der als Büro genutzt werden könnte, oder der platzsparende herausziehbare Schalthebel.

Ford F-150 Lightning
... Platz für 5 ...Image: Ford

Die praktische Ausrichtung des Fahrzeugs lässt viel Raum für die Kreativität (oder den Pragmatismus) der Abenteurer*innen, die sich für einen Pick-up in amerikanischem Stil entscheiden, derart, dass der F-150 Lightning auch zu einem zweiten Zuhause werden könnte. Oder fast.

Ford F-150 Lightning
... und zahlreiche praktische Vorzüge.Image: Ford

Hinzu kommen 1495 Liter Ladekapazität hinten sowie der enorme «Frunk» (Akronym aus «front» und «trunk» für «Kofferraum vorne») mit 400 Litern. Last but not least hat er eine Anhängelast von 3492 kg –schlicht ein Rekord unter allen Elektrofahrzeugen zusammengenommen.

Ford F-150 Lightning
400 Liter Kapazität im «Frunk». Image: Ford

Die eiserne Hand

In den USA bietet Ford für seinen F-150 Lightning zwei Antriebe mit zwei Motoren an: 458 PS mit einer 98-kWh-Batterie und 588 PS mit einer 131-kWh-Batterie. Für die Schweiz hat Ford entschieden, nur das «Einstiegsmodell» mit 458 PS anzubieten. Dies ist jedoch eindeutig in Guillemets zu setzen, denn das Drehmoment ist in beiden Fällen identisch: 1050 Nm. Diese unmittelbar verfügbare herkulische Kraft spielt mit einer verwirrenden Leichtigkeit mit den 3 Tonnen des Fahrzeugs. Von 0 auf 100 km/h kommt er in 4,6 Sek. Dieses Monster kommt so ziemlich mit jedem Gelände zurecht!

Ford F-150 Lightning
Mit 458 PS und vor allem 1050 Nm Drehmoment liefert der F-150 Lightning eine herausragende Performance.Image: Ford

Die Batterie verträgt eine Ladeleistung von 150 kW, wodurch 15 bis 80 % der Batterie in 39 Minuten aufgeladen werden können. Ford gibt eine Reichweite (WLTP) von 427 km an; unsere Testfahrt auf gemischter und bisweilen sehr kühler Route lässt uns eher mit 300 bis 350 km tatsächlicher Reichweite rechnen. Dies ist angesichts der Grösse und Performance des Fahrzeugs durchaus achtenswert.

Samthandschuh

In Bezug auf das Fahrverhalten überrascht der F-150 Lightning. Seine im Boden integrierten Batterien verlagern seinen Schwerpunkt nach unten, was in erster Linie der Stabilität mit einem sichereren und souveräneren Verhalten zugute kommt. Bei Kurvenfahrten ist die Wendigkeit verblüffend und die Steuerung der Karosseriebewegungen ist bewundernswert. Üblicherweise reagieren Pick-ups eher empfindlich auf Gehopse, sprich auf Übersteuerung, insbesondere bei leerem Laderaum. Hier ist nichts davon zu erkennen.

Ford F-150 Lightning
Straff und komfortabel, der F-150 Lightning steht den besten europäischen SUVs in nichts nach.Image: Ford

Dank einer Einzelradaufhängung hinten und insbesondere einer Mehrlenkerachse entspricht der Komfort einfach jenem europäischer SUVs. Ford Schweiz hat nur rund 100 Exemplare des F-150 Lightning bestellt, alle in derselben Konfiguration bezüglich Farben, Ausstattung und angepasst an europäische Stromnetze. Sie sind jeweils für 127 000 Franken erhältlich. Beeil dich, wenn du eines von ihnen ergattern willst!

Über den Autor:

Bild
Image: zvg
Jérôme Marchon ist ...
... seit seiner frühesten Kindheit ein leidenschaftlicher Auto-Fan. Seine berufliche Karriere begann er in der Finanzbranche, trug aber schon früh zum Aufbau eines Auto-Blogs bei – bis er schliesslich seinen eigenen Blog gründete. Sein weiterer Weg führte ihn in die Chefredaktion der «Revue Automobile». Seit 2018 ist er freiberuflich tätig und schreibt für verschiedene Auto- und allgemeine Print- und Digital-Medien in der Schweiz und im Ausland. Jérôme Marchon arbeitet auch als Übersetzer und Berater für redaktionelle Inhalte für Automobilveranstaltungen und Autohersteller.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pigeldi
24.01.2024 10:59registriert März 2017
„vernünftig“…da war ich raus🤷🏼‍♂️
4511
Melden
Zum Kommentar
24
Wegen dieser Schweizer Strassen dreht Instagram in diesen Tagen (zu Recht) durch
Die Kirschblüte in Japan ist weltweit bekannt. Aber nein, du musst nicht ins Flugzeug steigen, um dies selbst zu erleben. Das geht nämlich auch in der Schweiz. Allerdings nur während weniger Tage. Und in diesem Jahr ist der Zauber an einigen Hotspots auch schon wieder vorbei. An anderen fängt es erst an.

Der Frühling hat mit grossen Schritten Einzug gehalten. Überall blühen schon die Kirschbäume und Magnolien. Damit du die Blütenpracht erleben kannst, musst du aber weder ins ferne Japan noch irgendwo weit aufs Land hinaus. Wir reden hier auch nicht vom wunderschönen Thurgau während der Bluescht oder den betörenden Chriesiwanderungen im Baselland. Nein, in der Schweiz kannst du mitten in verschiedenen Städten den Blütenzauber bewundern.

Zur Story