Charlie Hebdo
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von Melbourne bis Lima

Weltweite Trauer und Solidarität für «Charlie Hebdo»

Rund um den Globus gehen Menschen auf die Strasse um ihre Trauer, Wut und Solidarität nach dem entsetzlichen Anschlag auf die Satire-Zeitung «Charlie Hebdo» in Paris zu zeigen. 

(whr)

08.01.2015: So berichteten die Zeitungen über die Attacke auf «Charlie Hebdo»



Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zusammenstösse bei «Gelbwesten»-Protesten in Toulouse

Bei neuen Protesten der «Gelbwesten»-Bewegung ist es am Samstag in der südwestfranzösischen Stadt Toulouse zu Zusammenstössen zwischen Polizei und Demonstranten gekommen. Die Polizei nahm nach offiziellen Angaben vom frühen Abend 23 Menschen fest.

Mehrere hundert der insgesamt bis zu 6000 Demonstranten setzten Autos, Motorräder und Mülleimer in Brand und warfen mit Gegenständen um sich. Zwei Menschen kamen der örtlichen Präfektur zufolge ins Krankenhaus, ihr Zustand sei aber nicht kritisch. …

Artikel lesen
Link zum Artikel