Der Song zum Tag
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Song zum: «Weltmusiktag»

«Music, Music, Music» von Teresa Brewer – was denn sonst?

Gelöschter Benutzer

Aber bitte mit Musik! Gibt es ein besseres Datum, um die neue Rubrik «Der Song zum Tag» zu starten, als den Unesco-Weltmusiktag? Und: Gibt es einen besseren Song, um die alles verbindende Strahlkraft der Musik zu feiern, als das von Teresa Brewer gesungene «Music, Music, Music»? 

«Music, Music, Music» von Teresa Brewer

abspielen

video: youtube/itubenl

Die damals 18-Jährige aus Ohio nahm den Song ursprünglich als Platten-B-Seite auf. Die A-Seite, «Copenhagen», ist längst vergessen, das von Stephen Weiss und Bernie Baum geschriebene, von Brewer mitreissend-charmant vorgetragene «Music, Music, Music» hingegen wurde 1950 zum Millionenhit. Obwohl einige Radiostationen Skrupel hatten, den Song zu spielen, wegen der so allerhand Fantasien anregenden Zeile «I'd do anything for you / Anything you'd want me to».

«Der Song zum Tag»

Autor Jürg Odermatt wird Ihnen von heute an regelmässig den Song zum Tag präsentieren. Also lehnen Sie sich zurück, hören Sie zu, entdecken Sie Neues und entdecken Sie vor allem Altes wieder!



Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Song zum Welt-Toilette-Tag

«Don't shit where you eat» von Ween – was denn sonst? 

Die Menschheit hat ein Toilettenproblem: Mehr als 40 Prozent der Weltbevölkerung, also rund 3 Milliarden Menschen, fehlen ausreichende hygienische Sanitär-Einrichtungen. Die Uno-Generalversammlung hat deshalb den heutigen 19. November zum Welt-Toiletten-Tag erklärt. Ob es etwas nützt, ist indes fraglich. 

Die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft, die wie so oft «wachgerüttelt» werden sollen, weigern sich ja, wie wir alle wissen, recht standhaft, sich mit der alltäglichen …

Artikel lesen
Link zum Artikel