Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In Hannover mussten wegen einer Fliegerbombe 31'000 Menschen evakuiert werden – jetzt ist sie entschäft

20.05.15, 04:15


Nach einer riesigen Evakuierungsaktion ist in Hannover ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Die Fünf-Zentner-Fliegerbombe sei um 02.30 Uhr unschädlich gemacht worden. Zuvor hatten 31'000 Anwohner ihre Wohnungen verlassen müssen.

Das teilte die Feuerwehr Hannover auf ihrer Website mit. Sicherheitshalber überflog nach Abschluss der Evakuierung ein Polizeihelikopter das betroffene Gebiet. Die Bombe war am Dienstagvormittag auf dem Gelände einer ehemaligen Grundschule in Hannovers Südstadt entdeckt worden, die Evakuierung der Umgebung begann am Abend.

Nach Angaben der Stadtverwaltung waren etwa 850 Mitarbeiter von Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen sowie Sprengstoffexperten im Einsatz. Für alle Anwohner, die nicht privat ausserhalb des Evakuierungsgebiets unterkommen konnten, wurde in einer Halle eine Sammelstelle eingerichtet. Dort fanden sich laut Feuerwehr bis kurz vor Mitternacht etwa 1400 Menschen ein. (feb/sda/afp)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

«Hau ab aus Deutschland» – Überfall auf jüdisches Lokal in Chemnitz

Im sächsischen Chemnitz hat es abgesehen von rechtsextremen Demonstrationen und Attacken auf Ausländer auch einen Angriff von Neonazis auf ein jüdisches Restaurant gegeben. Nach einem Bericht der Zeitung «Welt am Sonntag» ist in der sächsischen Stadt am Abend des 27. August das koschere Restaurant «Schalom» angegriffen worden. Die vermummten, schwarz gekleideten Täter hätten «Hau ab aus Deutschland, Du Judensau» gerufen.

Die Angreifer bewarfen das Lokal dem Bericht zufolge mit Steinen, Flaschen …

Artikel lesen