DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ist das Kunst oder kann das weg? Übereifrige Putzfrau wirft Installation in den Müll



Eine Putzfrau hat in der Mannheimer Philippuskirche ein Kunstwerk für Müll gehalten und schwer beschädigt. Sie riss Teile der Installation «Behausung 6/2016» aus Rettungsfolien einfach ab, wie die deutsche Künstlerin Romana Menze-Kuhn heute bestätigte.

epa05141087 Artist Romana Menze-Kuh stands by her piece 'Behausung 6/2016' (Housing 6/2016) in a church in Mannheim, Germany, 03 February 2016. A cleaner accidently threw a piece of the space blanket into the trash. The artist is using the incident by incorporating the trash can into her work.  EPA/UWE ANSPACH

Küstlerin Romana Menze-Kuhn und ihr Kunstwerk aus Rettungsfolie.
Bild: EPA/DPA

Zuvor hatten Medien über den Fall berichtet, der sich bereits Ende Januar ereignet hatte. «Ich war natürlich entrüstet und sprachlos», sagte Menze-Kuhn. Ihr sei schnell klar gewesen, dass sich die Installation nicht reparieren liess. Daher habe sie die vom Boden abgerissenen Folien in eine Mülltonne gesteckt und in ihr Werk integriert. Thema ist die Suche von Menschen in Not nach einer Unterkunft.

Es ist nicht das erste Mal, das ein Kunstwerk aus Versehen zerstört wurde. Dem deutschen Künstler Joseph Beuys etwa passierte es gleich zweimal, das seine Exponate im Mülleimer landeten.

Bild

bild: pd

Unvergessen auch die Geschichte der spanischen Rentnerin, die der Meinung war, das Jesus-Fresko in Borja könnte eine kleine Auffrischung vertragen und kurzerhand mit dem Pinsel über das Gemälde ging. Ihr Vorhaben ist, nun ja, so mässig geglückt. (wst/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

RTL und ProSieben greifen mit neuem Kurs ARD und ZDF an

Die Verwunderung war gross, als RTL mitten während der laufenden «DSDS»-Staffel das Aus von Dieter Bohlen beim Sender verkündete. Sowohl in der Castingshow als auch bei «Das Supertalent» wird er künftig nicht mehr in der Jury sitzen. Doch die Entscheidung gegen den knallharten Juror stellte sich nach und nach als Teil eines kompletten Kurswechsels des Senders heraus. Man wolle in der Zukunft familienfreundlicher werden, heisst es von den Verantwortlichen.

Dazu passt auch RTL-Neuzugang Hape …

Artikel lesen
Link zum Artikel