Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Ein iPhone-Konzept, das es so wohl nie in die Läden schaffen wird. Bild: iphonesia.ru

iPhone, Android und Windows Phone

Das sind die 11 heissesten Smartphones, die Sie noch nicht kaufen können



Sony Xperia Z2

Mit der Xperia-Z-Reihe hat sich Sony zurück in die allererste Smartphone-Riege gekämpft. Wir konnten das neue Xperia Z2 vor einigen Wochen antesten. Diese Woche kommt es offiziell in den Handel. Für 779 Franken (UVP) erhält der Kunde ein wasserfestes Aluminium-Smartphone mit einem grossen 5,2-Zoll-Full-HD-Display. Die Kamera schiesst Fotos mit bis zu 20,7 Megapixel und dreht Videos mit 4K-Auflösung, also vierfacher Full-HD-Auflösung. Betriebssystem: Android 4.4.2

Bild

Das Xperia Z2 kommt diese Woche in den Handel.

Huawei Ascend P7 

Das Ascend P7 ist quasi ein grosses iPhone mit Android zu einem günstigeren Preis. Das 5 Zoll grosse Smartphone, aber auch die Benutzeroberfläche ähneln frappant dem 4 Zoll grossen Apple-Smartphone. Umsteiger dürften sich also rasch heimisch fühlen. Mit nur 6,5 Millimetern ist das P7 dünner als das iPhone 5S und zugleich ein Federgewicht. Die Kamera knipst Fotos mit bis zu 13 Megapixel. Wer Preis-Leistung vor Markennamen setzt, macht beim Kauf des Chinesen-Smartphones nichts falsch. Betriebssystem: Android 4.4.2

Bild

Ein flachgedrücktes iPhone? Nein, ein P7 von Huawei. Bild: Huawei

In der Schweiz soll das Gerät laut 20 Minuten in den nächsten Wochen zu einem Preis zwischen 400 und 450 Franken erhältlich sein. 

Ascend P7 mini

Etwas kleiner, technisch schwächer und günstiger ist die Mini-Version des Huawei P7. Im Online-Handel ist es ab zirka Juni für 360 Franken erhältlich.

Bild

Das P7 mini ist 4,5 statt 5 Zoll gross. Bild: Huawei

Samsung Galaxy Note 4

Unter dem Namen Note vertreibt Samsung seine Business-Smartphones. Die neue Generation dürfte im Spätsommer mit der neusten Android-Version 4.4.3 erscheinen, die Google im Juni erwartungsgemäss präsentieren wird. Wir erwarten ein 5,7 Zoll grosses Display mit doppelter Full-HD-, sprich 2K-Auflösung. Im Vergleich zum Vorgänger dürfte Samsung die Kamera mit 20 statt 13 Megapixel ausstatten. Betriebssystem: Voraussichtlich Android 4.4.3

Bild

LG G3

LG, nebst Samsung der zweite grosse Smartphone-Hersteller aus Südkorea, ist bei uns vor allem als Hersteller des Nexus 4 und 5 bekannt. Das eigentliche Flaggschiff ist aber das LG G3. Im mutmasslich 5,5 Zoll grossen Smartphone stecken voraussichtlich 3 Gigabyte Arbeitsspeicher und LGs eigener Acht-Kern-Prozessor. Bereits das aktuelle Modell G Flex punktet mit einem flexiblen Gehäuse und selbstheilender Oberfläche. Man darf also auf den Nachfolger gespannt sein. Das G3 wird am 27. Mai vorgestellt. Betriebssystem: Voraussichtlich Android 4.4.3

Bild

Das LG G3 soll in drei Farben erhältlich sein. Bild: PhoneArena

Nexus 6 / Silver

Nebst dem iPhone ist das Nexus 5 von LG zweifellos eines der beliebtesten Smartphones in der watson-Redaktion. Die Erwartungen an das Nexus 6 sind entsprechend gross. Noch hat Google allerdings nichts zu einem Nachfolger verlauten lassen, der frühestens im Herbst erwartet wird. Angeblich will der Android-Entwickler die Marke Nexus beerdigen und stattdessen unter dem neuen Namen Silver die Entwicklung von Premium-Smartphones forcieren, um Apples iPhone zu konkurrenzieren. Betriebssystem: Voraussichtlich Android 4.4.3

HTC One mini 2

Wie es der Name sagt, ist das One mini 2 der kleine Bruder des HTC One (M8). Statt 5 Zoll ist die Mini-Version etwa 4.5 Zoll gross, also immer noch deutlich grösser als das iPhone 5S. Das One mini 2 wird technisch vermutlich nicht mit dem grossen Bruder mithalten können, dafür erhält man ein optisch mehr als gelungenes Mittelklasse-Smartphone. Betriebssystem: Voraussichtlich Android 4.4.2

Den Test des HTC One lesen Sie hier

Das One mini 2 dürfte in Grau, Silber und Gold erscheinen.

Nokia Lumia 930

Wir erwarten Nokias neuestes Lumia ab Juni in der Schweiz. An der Technik-Front kann wenig schiefgehen: 5-Zoll-Full-HD-Display, 20-Megapixel-Kamera, kabelloses Aufladen und die brandneue Betriebssystem-Version Windows Phone 8.1. Das Update bringt unter anderem eine Benachrichtigungszentrale wie bei Android und dem iPhone und die Möglichkeit, mehr Live-Kacheln auf dem Homescreen abzulegen. Betriebssystem Windows Phone 8.1

Bild

Bild: Nokia

Bild

Das Lumia 930 ist das neu Top-Modell von Nokia und ab Juni im Handel. Bild: Nokia

Googles Projekt Ara

Projekt Ara soll die Zukunft der Smartphones werden. Statt alle zwei Jahre ein neues Gerät zu kaufen, wechselt man einfach die gewünschten Teile aus. Akku hinüber oder Prozessor zu lahm? Kein Problem: Einfach das betreffende Plättchen rausziehen und ersetzen. So kann das modulare Smartphone den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Laut Google werden die Geräte ab dem 1. April 2015 verfügbar sein. Betriebssystem: Voraussichtlich Android 4.4.3

Animiertes GIF GIF abspielen

Weniger als 50 Franken soll das günstigste Ara-Handy kosten, nach oben ist der modularen Architektur theoretisch keine Grenze gesetzt. Gif: watson

HTC W8

Auch HTC dürfte ein Smartphone mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows Phone 8.1 in der Pipeline haben. Das behauptet der gut informierte Twitter-Account @evleaks, der fast täglich noch nicht veröffentlichte Fotos von neuen Smartphones leaked. Evan Nelson Blass, der Mann hinter dem Twitter-Profil, schreibt, dass es sich beim W8 um ein Flaggschiff-Modell handeln soll. Weitere Informationen zu Ausstattung, Preis und Verfügbarkeit liegen noch im Dunkeln.

Unbestätigtes HTC Windows Phone

Gut möglich, dass HTC bald eine Windows-Version des HTC One mit Android nachschiebt.

Sie sind noch nicht überzeugt? Kein Problem. Für Apple-Fans gibt es in der zweiten Jahreshälfte vermutlich gleich zwei neue iPhone-Modelle zur Auswahl.

iPhone 6

Die Existenz des iPhone 6 hat Apple offiziell nicht einmal bestätigt. Trotzdem gilt als sicher, dass das neue iPhone deutlich grösser als der Vorgänger wird und im Spätsommer oder Herbst erscheint. Betriebssystem: iOS 8

Bild

iPhone-6-Konzept: 4,5 Zoll und 5,5 Zoll gelten als wahrscheinliche Grössen für das neue iPhone. 

Alle Gerüchte zum iPhone 6 lesen Sie hier

Welches Smartphone ist Ihr Favorit?

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zeit_Genosse 13.05.2014 08:04
    Highlight Highlight Ob die Benutzer auch smarter werden mit diesen Alles-Könner-Händys? Früher waren es die Automarken, dann die Turnschuhe und jetzt die Flachmann-Telefone, die wahre und ungefragte Religionsbekennungen auslösten. Der neue Smalltalk ist lanciert. Man spricht über das was es könnte (wie beim Auto die Höchstgeschwindigkeit) aber man nicht wirklich braucht aber denkt es haben zu müssen weil es Andere ja auch haben. Im Moment trägt man dazu noch Bart, um sich von den flaumigen Toyboys bei der gleichen Thematik abzugrenzen.
    • Pieter 26.06.2014 14:54
      Highlight Highlight Heute geht es nur wer das Beste und Neuste besitzt.
      Alles andere ist unwichtig. Leider
  • Kjoering 13.05.2014 05:30
    Highlight Highlight Wasserdichtes smartphone wünsche ich mir schon lange. Wer weiss, vielleicht ist das neue iphone 6 auch wasserdicht und hoffentlich nicht zu teuer.
  • Migu Schweiz 12.05.2014 23:42
    Highlight Highlight Wie es auschaut ist die apple religion sehr stark vertreten bei den Watson lesern. Und sowas im Jahr 2014. Sinder hängeblibe gell?
  • Oki 12.05.2014 20:31
    Highlight Highlight Ihr könnt schreiben was Ihr wollt. Wir warten alle auf das neue iPhone.
  • Aussie 12.05.2014 20:00
    Highlight Highlight Das Oppo Find 7 fehlt noch!
  • deed 12.05.2014 13:24
    Highlight Highlight Es fehlt noch das OnePlus One.
    Benutzer Bild
    • Oliver Wietlisbach 12.05.2014 13:47
      Highlight Highlight Ich habe mir zuerst überlegt, das One in die Liste zu nehmen. Dachte aber, dass man es in einigen Ländern schon bestellen kann. Aber jetzt ist es ja dank dir trotzdem noch im Artikel :)
  • deed 12.05.2014 13:07
    Highlight Highlight Auf dieser Liste fehlt noch das OnePlus Onevon http://oneplus.net/. Es ist de facto noch nicht käuflich.
    Play Icon
    Benutzer Bild
  • Romeo 12.05.2014 12:56
    Highlight Highlight Ich wünsche mir ein Smartphone mit Wolfson 24/192 DAC. Zum Föttele habe ich eine DSLR ( Phone ist nur eine Notlösung wegen der miesen Optik vs DSLR).
    • Migu Schweiz 12.05.2014 23:45
      Highlight Highlight Ein smartphone mit burrbrown 24/192khz DAC mit upsampling DSP wäre noch besser.

Franziskus im Vatikan – oder der «letzte Aufschrei einer sterbenden Religionsdiktatur»

Der Vatikan bestimmt, dass in Zukunft ausschliesslich geweihte Geistliche Pfarrgemeinden leiten dürfen. Für viele Pfarreien ist dies ein Desaster.

Wie wurde er gefeiert, als er den katholischen Thron bestieg: Die Kirche jubelte, als Papst Franziskus das Pontifikat 2013 übernahm. Als Papst der Armen, wurde er gefeiert. Bescheiden, unkonventionell, volksnah. Einer, der den hedonistischen Vatikan aufmischen und einen neuen Stil in die Kirche bringen werde.

Und heute?

Die Bilanz ist alles andere als berauschend. Der argentinische Papst erweist sich als konservativ und in religiösen und theologischen Fragen mehr als traditionell. Von Aufbruch …

Artikel lesen
Link zum Artikel