DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Betrogene Freundin schickt Apple-Spielzeuge des Ex-Freundes auf Tauchstation

23.04.2015, 10:0924.04.2015, 07:54

Eine Japanerin hat sich auf besonders fiese Art an ihrem fremdgehenden Freund gerächt. Sie ertränkte kurzerhand alle seine Apple-Geräte inklusive iMac in der Badewanne. Hätte er mal besser auf die wasserdichte Konkurrenz zurückgegriffen – oder wäre einfach treu geblieben, das ginge natürlich auch. (pru)

«Hot on watson» – der witzig-freche Push-Dienst

Viele unserer Storys werden hundertfach geteilt. Du willst keinen dieser lustigen, bizarren und skandalösen Beiträge verpassen? Kein Problem mit unserem Push-Nachrichtendienst. Einfach in der App rechts oben auf die Balken klicken, unter «Push-Einstellungen» den Punkt «Hot on watson» aktivieren, fertig!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Sicherheitslücken bei Organspende-Register – Datenschützer eröffnet Verfahren

Der Eidgenössische Datenschutzbeauftragte hat ein formelles Verfahren eröffnet wegen Zweifeln an der Sicherheit der Einträge im nationalen digitalen Organspende-Register der Stiftung Swisstransplant. Laut einer Recherche des «Kassensturz» von Fernsehen SRF soll es möglich sein, eine Person ohne deren Wissen zum Organspender zu machen.

Zur Story