Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Netflix pinkelt Apple ans Bein: Streaming-Option fällt überraschend weg

Netflix verweigert User mit Apple-Gerät überraschend die AirPlay-Funktion. Hintergrund ist offenbar ein Streit um den neuen Standard AirPlay 2, der mit persönlichen Daten geizt.



Ein Artikel von

T-Online

Wie The Verge berichtet, hat Netflix ohne Vorwarnung die Unterstützung von Apple AirPlay gestrichen. Damit ist es nicht mehr so leicht möglich, Netflix-Inhalte kabellos von einem Apple-Geräte wie dem iPhone auf die Fernseh-Settop-Box Apple TV oder andere Apple-Geräte zu übertragen.

Die Massnahme erfolgte bereits vor gut einer Woche. Netflix nennt zur Begründung nur vage «technische Einschränkungen».

Wegen Verschärfung des Datenschutzes?

Hintergrund ist offenbar, dass sich Netflix durch den Nachfolger-Standard AirPlay 2 benachteiligt fühlt. Dieser soll in viele neue Smart-Fernseher integriert werden, verhindert aber, dass der Streaming-Anbieter die Geräte eindeutig identifizieren kann. Dadurch sei es unmöglich, die Geräte voneinander zu unterscheiden, die Inhalte entsprechend anzupassen und dem Nutzer die optimale Darstellung zu garantieren, klagt Netflix. Deshalb habe man sich dazu entschieden, die AirPlay-Verbindung ganz zu kappen.

«Führende TV-Hersteller integrieren AirPlay 2 bereits direkt in ihre Fernseher. So kannst du jetzt einfach von deinem iOS-Gerät oder Mac aus so ziemlich alles über deinen AirPlay 2 fähigen Smart‑TV teilen oder spiegeln. Du kannst sogar Musik auf deinem Fernseher abspielen und ihn mit anderen AirPlay 2 kompatiblen Laut­sprechern bei dir zuhause synchronisieren.»

Apples Werbeversprechen quelle: apple.com

Immerhin: Für die meisten Apple-Nutzer hält sich der Schaden in Grenzen. Sie können nach dem Support-Aus für AirPlay immer noch auf die Netflix-App für Apple TV und iOS zurückgreifen.

Dennoch kommt der überraschende Zug zu einem interessanten Zeitpunkt: Er kürzlich hat Apple seinen eigenen Video-Streamingdienst Apple TV Plus vorgestellt, der verschiedene Dienste vereint. Netflix lehnte eine Kooperation jedoch ab. Man ziehe es vor, das Publikum sehe sich die Inhalte auf der eigenen Plattform an, liess die Plattform verlauten.

Der Konkurrenzkampf auf dem Streaming-Markt verschärft sich also weiter. Netflix bestreitet jedoch, dass der AirPlay-Streit ein Vorbote eines anstehenden «Streaming-Krieges» sei. 

Verwendete Quellen:

(str/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Netflix – von der Online-Videothek zum Streaming-Giganten

Das ist die Geschichte des Farbfernsehens

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
vpsq
08.04.2019 07:31registriert May 2016
AirPlay ist eine super Sache, aber insbesondere für Netflix eher sinnlos.. Dann lieber die App auf dem TV, Swisscom TV oder in meinem Fall am liebsten auf dem AppleTV starten!
8617
Melden
Zum Kommentar
Restless Lex
08.04.2019 10:10registriert April 2016
Diese Entscheidung kann ich verstehen, ich weiss natürlich nicht, wie es in anderen Haushalten ist, jedoch funktioniert bei mir Netflix als einziger Streamingdienst tadellos. Weder Zattoo HD, PrimeVideo noch Sky kommen an die konstante Qualität heran. Und dies sowohl mobil als auch auf festen Stationen. Von daher glaube ich Netflix, wenn sie sagen, dass sie die gewohnte Qualität nur gewähren können, wenn das Endgerät bekannt ist.
232
Melden
Zum Kommentar
6

Netflix: Das sind die beliebtesten Filme und Serien der letzten 12 Monate

Netflix ist sehr zurückhaltend, wenn es darum geht, offizielle Zuschauerzahlen zu kommunizieren. Nun hat der Streaming-Dienst sich aber wieder einmal in die Karten blicken lassen und die beliebtesten Eigenproduktionen der letzten 12 Monate veröffentlicht.

Für das Ranking wurden alle weltweit 158 Millionen Abonnenten berücksichtigt. Als Zuschauer wurde gezählt, wer mindestens 70 Prozent einer Episode oder eines Films gesehen hat. Gezählt wurden dabei nur die Zuschauer der ersten vier Wochen …

Artikel lesen
Link zum Artikel