Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
heet blinq

Eine App, die weiss, wo es abgeht. bild: heet

In welchem Club steigt die heisseste Party? Diese Schweizer App soll es dir verraten

Heet ist eine App, die sich mit anderen Geräten kurzschliesst und dem User mitteilt, wo gerade der Bär steppt. Eine Zürcher Firma veröffentlicht die App rechtzeitig zur Street Parade.



Du ziehst mir deinen Freunden um die Häuser und wie üblich könnt ihr euch nicht entscheiden, wo es hingehen soll. Heet nimmt euch die Entscheidung ab. Die App weiss dank Ortung der User genau, in welchem Club oder in welcher Bar die beste Party steigt.

heet blinq

Die Heatmap zeigt an, wo es am heissesten zu und her geht. bild: heet

Entwickelt hat sie das Zürcher Unternehmen BLINQ, das auch eine gleichnamige Schweizer Tinder-Version auf den Markt gebracht hat. Heet setzt auf die gleiche Technologie wie BLINQ. Mittels Peer-to-Peer, bekannt aus Torrent-Netzwerken, funktioniert die App gründsätzlich auf der ganzen Welt. «Da wir den Launch zur Street Parade machen, werden die Resultate am Anfang in Zürich sicher am besten sein», sagt Alex Zimmermann von BLINQ. Zu Beginn wird Heet in Zürich, London und New York verfügbar sein. Zu den unterstützten Lokalitäten gehören unter anderem das Kaufleuten, die Milchbar und das Xtra.

Die App lernt dazu

Die von Heet gemachten Vorschläge seien aber nicht nur abhängig von der Anzahl Personen an einem Ort, sondern auch von eigenen Präferenzen. «Wir lernen vom Ausgehverhalten der Nutzer wo sie gerne hingehen und passen so die Empfehlungen an», erklärt Zimmermann.

Während man in der aktuellen Version keinen Einblick hat, wo die eigenen Freunde gerade Party machen, soll die Funktion mit einem späteren Update folgen. Die App für Android und iOS ist gratis, dafür sind kostenpflichtige Features denkbar wie die Möglichkeit, zu sehen, in welchem Club die meisten Frauen, beziehungsweise Männer sind.

Die Qualität von Heet hängt massgeblich davon ab, wie viele Menschen sie benutzen. Wenn BLINQ es schafft, auf der Street-Parade-Welle mitzureiten und von Anfang an genug Menschen anzulocken, ist zumindest der Start geglückt.

Das könnte dich auch interessieren

Diese App zeigen kostenlose Internetzugänge

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

WEF 2020: Trump trifft irakischen Präsidenten Saleh ++ Sommaruga trifft von der Leyen

Link zum Artikel

Super-Bowl-Knaller steht fest

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Australian Open: Teichmann und Golubic out

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

510
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

92
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump trifft irakischen Präsidenten Saleh ++ Sommaruga trifft von der Leyen

29
Link zum Artikel

Super-Bowl-Knaller steht fest

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Australian Open: Teichmann und Golubic out

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

510
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

92
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump trifft irakischen Präsidenten Saleh ++ Sommaruga trifft von der Leyen

29
Link zum Artikel

Super-Bowl-Knaller steht fest

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Australian Open: Teichmann und Golubic out

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mrgoku 28.08.2015 13:07
    Highlight Highlight total unnötig da jeder Party Gänger einen anderen Geschmack von "heisse Party" hat... sowas kann man nicht pauschalisieren. Die einen mögen Hip-Hop andere mögen House wiederum andere eher Rock oder Oldies. Die App ist für die Tonne... Nur schon wenn ich lese dass das Xtra zu den unterstützten Lokalitäten gehört... na dann Prost. :D
  • phreko 28.08.2015 10:29
    Highlight Highlight Dumm nur, dass man schon zu spät ist, wenn die Grosse Party steigt und der Club schon voll ist. Voraussetzung ist demnach, dass man jeden Türsteher persönlich kennt.
    • Cyp Cyp Hurra!!! 28.08.2015 11:35
      Highlight Highlight So eine App würde sich mit Hilfe von Bluemix mega einfach erstellen lassen mit deutlich besserer Genauigkeit da viel mehr inputs berücksichtigt werden könnten.
    • Tomlate 28.08.2015 12:00
      Highlight Highlight Lade Dir dazu einfach die App Doorkeeper runter. Dann kannst du den jeweiligen Türsteher im Voraus mit In-App-Käufen bestechen und mit der App MyBartender gleich noch den Drink vorbestellen.

Diese 15 super-nützlichen Apps solltest du unbedingt kennen

Songkick informiert dich, sobald deine Lieblingskünstler oder deine favorisierten Bands in der Nähe auftreten. Das Risiko, bei angesagten Künstlern schon wieder kein Ticket zu ergattern, sinkt mit der App drastisch.

Im Google Play Store herunterladenIm Apple App Store herunterladen

Too Good To Go ist eine App gegen Lebensmittelverschwendung. Sie will Restaurants, Bäckereien, Supermärkten und Hotels helfen, weniger Lebensmittel wegwerfen zu müssen. Als Nutzer wählt man ein Restaurant oder Laden …

Artikel lesen
Link zum Artikel