Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das «iPhone X» gibt's neu mit Android – und zum Spottpreis



Mi 8 heisst das neue Android-Topmodell des chinesischen Herstellers Xiaomi. Eine dreiste Kopie des iPhone X.

Sogar das Urteil von hartgesottenen Android-Bloggern fällt niederschmetternd aus. So kommentiert Android Central:

«Mehr als jedes andere Android-Handy, das ich kürzlich gesehen habe, sieht das Mi 8 aus wie eine eklatante Kopie des iPhone X, von der ‹Notch› vorne bis zur Ausrichtung der Dual-Kameras auf der Rückseite. Das Design fühlt sich an wie ein Rückschritt gegenüber dem Mi Mix 2, und da Xiaomi nun offiziell auf den europäischen Märkten präsent ist, zeichnet das Mi 8 kein wirklich gutes Bild für die Marke als Ganzes.»

Das Mi 8 gibt's in drei Varianten:

In der Notch ist neben den Gesichtsscanner-Sensoren eine 20-Megapixel-Frontkamera verbaut. Wie beim iPhone X gibts' einen Porträtmodus und verschiedene Fotostudio-Effekte.

Technisch könne sich das Xiaomi Mi 8 durchaus sehen lassen, schreibt Giga.de. Mit dem Snapdragon 845 sei ein Top-Prozessor von Qualcomm an Bord, dazu gebe es 6 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und bis zu 256 GB internen Speicher.

Alle Mi-8-Modelle basieren auf Android 8.1 und laufen mit Xiaomis eigener Android-Variante MIUI in der Version 10.

Der Verkauf soll in den nächsten Tagen in China starten. In der günstigsten Variante kostet das Mi 8 um die 360 Euro. Das kleinere Mi 8 SE soll man ab 240 Euro bestellen können.

(dsc, via Golem.de)

Das könnte dich auch interessieren:

England bizarr – Hunderte rennen und stürzen einem Käse hinterher

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

29
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
29Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hank Moody 01.06.2018 09:00
    Highlight Highlight Warum schaffen es die kopierenden Chinesen nie, den unteren Rand kleiner zu machen? 🤓
  • Ökonometriker 01.06.2018 02:09
    Highlight Highlight Schade, jetzt hab' ich mich schon gefreut, dass Apple das iPhone X mit Android herausbringt. Damit wäre es für mich auch brauchbar geworden.
    Wenn sie dann noch die Qualität soweit verbessert hätten, dass das Natel auch beim Herunterfallen nicht gleich kaputt geht, wäre es für mich das perfekte Telefon gewesen.

    Xiaomi verzichtet leider bei vielen Modellen auf einen NFC Chip und die 4G Module sind langsam und funktionieren international schlecht. Mal schauen, wie die Specs beim Mi8 sein werden.
    • giguu 01.06.2018 07:17
      Highlight Highlight Du wirst so viel von iOS-Jüngern geblitzt, du Armer... Ich habe dich geherzt, weil ich dich verstehe. Jedes Mal, wenn ich ein iOS-Device bedienen muss, raste ich fast aus. Die Usability bei iOS-Devices ist nur für DAUs OK. Wenn man bedenkt wie viele Taps man für triviale tägliche Einstellungen braucht, kein back Button oder nur on Screen, übelst proprietäre Software... Da krieg ich Haarausfall nach 5 Minuten 😁
    • Ökonometriker 01.06.2018 07:25
      Highlight Highlight Bei mir geht's einfach darum, dass es offenbar bei iOS nicht möglich ist, einen SSH Tunnel im Hintergrund offen zu halten, was extrem mühsam ist wenn man sich auf Reisen nicht zensieren lassen will (VPNs werden künstlich von gewissen Regierungen verlangsamt). Zudem kann iOS noch nicht per Postfinance bezahlen.

      Bei meinen Fingern sind leider alle Betriebssysteme extrem schwierig zu bedienen xD
    • Al Paka 01.06.2018 10:16
      Highlight Highlight @giguu

      Eigentlich brauchts nicht wirklich einen Zurück-Button.
      Denn bei den meisten Apps musst du nur von links nach rechts wischen um zurück zu kommen. 🙂

      Habe gemerkt, dass viele es nicht nutzen oder kennen.
  • kruemelmonstah 01.06.2018 00:02
    Highlight Highlight Wie war das noch gleich mit der letzthin bezahlten Millionenentschädigung von Samsung an Apple bzgl. Designklau? Na wenn das mal nicht Gesprächsstoff geben wird im Justizapparat...
  • Sauschwob 31.05.2018 23:50
    Highlight Highlight Naja, ein bisschen flacher darf man meiner Meinung nach den Ball schon halten, ich finde momentan gilt: design follows technology, das sind momentan die displays, doppelkameras etc. Apple waren ja nicht die ersten mit dieser Gestaltungsrichtung, Stichwort „Essential Phone“
  • Rene Goris 31.05.2018 23:22
    Highlight Highlight Also ich sehe Apple hier eher als Kopierer. Xiaomi hat mit dem Mi mix das Handy Genre der mit Handydisplays und einer Ratio von größer 90 % begründet. Ich finde solche Artikel sind eine Respektlosigkeit und gehören sich nicht. Xiaomi ist ein innovatives Unternehmen. Die notch auf Displays gab es auch in China schon 2017 als Apple noch ohne iPhone x da stand. Nicht immer ist der schneller patentierende auch der rechtmäßige Erfinder von Designansätzen
  • Rectangular Circle 31.05.2018 22:33
    Highlight Highlight Naja, exakt kopiert ist es nicht. Den Rand unten hat das iPhone X nicht. 😂
  • Matrixx 31.05.2018 19:54
    Highlight Highlight Der Name passt nicht. Es muss MiPhone 8 heissen.
  • StB 31.05.2018 19:01
    Highlight Highlight Für Apple ist dies ein Schulterklopfer... Denn es werden nur Sachen kopiert, die erfolgreich im Markt sind.
  • B. Bakker 31.05.2018 18:12
    Highlight Highlight Ein Paradebeispiel der chinesischen Wirtschaft. Kopieren, kopieren, kopieren 🙃
    • Sharkdiver 31.05.2018 21:57
      Highlight Highlight Es gibt auch Chinesen, die nicht kopieren und Top Handys rausbringen. Ich als iOS fan und Android disser hab mir das P20PRO geholt einfach der Hammer. Und nicht nur Chinesen Kopien, Südkoreaner machen dies fleissig. Eben erst ist der Appelkopierer zu 533' verurteilt worden
    • Mia_san_mia 31.05.2018 22:25
      Highlight Highlight Das P20 Pro hole ich mir nächste Woche. Freue mich schon drauf
    • Aladdin 31.05.2018 22:42
      Highlight Highlight 533‘ . Das heisst also 533 Minuten oder 8 Stunden und 53 Minuten. Das geht also noch. So schlimm finde ich diese Strafe nicht. Kuscheljustiz. :-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Namenloses Elend 31.05.2018 17:59
    Highlight Highlight Schade, aber das Kopier-Gen haben die Chinesen wohl einfach im Blut. Die habens ja doch eigentlich gar nicht mehr nötig. 🤨😪
    • TanookiStormtrooper 31.05.2018 18:35
      Highlight Highlight Das läuft in China seit Jahrhunderten so. Der Schüler lernt dort, das Produkt seines Meisters 1:1 zu kopieren. Erst wenn er selber ein Meister ist, darf er sich daran versuchen es zu verbessern. Ist einfach ein kulturelles Ding. Kopieren gilt nicht als "Klauen", sondern als Kompliment, schliesslich kopiert ja niemand etwas Schlechtes.
    • Sharkdiver 31.05.2018 21:58
      Highlight Highlight Huawei ist nun so weit und muss nicht mehr kopieren
    • Ökonometriker 01.06.2018 02:03
      Highlight Highlight Und die Europäer haben das Rassistengen im Blut?
      Wirtschaftliche Entscheide sind institutionell bedingt. Wenn es legal wäre, würde garantiert auch ein Europäer kopieren und Milliarden verdienen.

      Die USA und Europa verbieten China ja auch oft den legalen Kauf von Technologien (was z.B. Apple oder Samsung tun - die erfinden nicht viel selber). Wie soll ein chinesisches Unternehmen da legal mithalten?
  • Bruno S.1988 31.05.2018 17:57
    Highlight Highlight Niemand möchte diesen bescheuerten Notch. Warum kopieren alle Chinesen freiwillig dieses Ding?!
    Etwas Positives hat das Mi8 jedoch, der Preis des Mi Mix S2 geht hoffentlich runter.
    • Tiny Rick 31.05.2018 22:02
      Highlight Highlight Ich finde die notch eigentlich ziemlich praktisch. Der platz neben der notch wird für die „störenden“ symbole (uhr, empfangsbalken etc.) genutzt und der platz unter der notch kann vollumfänglich für den inhalt genutzt werden. Deshalb wird es auch von vielen kopiert, es ist nun mal praktisch.
    • leed 01.06.2018 09:22
      Highlight Highlight Mit Kameras und Sensoren auf der Frontseite, braucht jedes Smartphone einen displaylosen Bereich. Die Frage bleibt nur, will man dafür eine komplette Breite opfern, oder eben einen kleinen Bereich für das Display übrig lassen, damit Sachen wie Uhr, Verbindungsanzeige etc. nicht unnötig den Platz von Inhalten wegnehmen.

      Ich lasse lieber die Apps bestimmen, ob sie den Bereich schwarz lassen, oder eben nutzen.
    • Tiny Rick 01.06.2018 10:06
      Highlight Highlight Bvb: deshalb gibt es ja noch andere Smartphones ohne Notch. Sage ja nicht es muss allen gefallen, nur dass es einen praktischen nutzen hat (die paar Millimeter mehr).
  • Lukakus 31.05.2018 17:45
    Highlight Highlight Und sie geben sich nicht mal mehr Mühe, das Kopieren zu vertuschen. Praktisch gleich sieht es aus und MI 8 „SE“ für die kleine Version ist auch sehr verdächtig. Das ist geradezu absurd.
    • Flötist 31.05.2018 21:08
      Highlight Highlight Das ist schon so, seit Samsung vor fast 10 Jahren das iPhone kopierte.
    • ben_fliggo 31.05.2018 21:41
      Highlight Highlight Das ist wirklich unglaublich traurig sowas.

Paukenschlag von Nintendo: «Mario Kart» kommt für Smartphones

Nintendos neue Konsole Switch bricht Verkaufsrekerode, der Online-Dienst der Switch startet im September, Mario kommt als Animationsfilm ins Kino und ach ja, Nintendo bringt endlich «Mario Kart» auf Smartphones.

Es sind News, die wohl jeden Nintendo-Fan begeistern dürften: Der japanische Spielegigant hat soeben verkündet, dass man die seit über 25 Jahren populäre Spieleserie «Mario Kart» zum ersten Mal auf Smartphones bringen wird.

Auf Twitter schreibt Nintendo, dass «Mario Kart Tour» für Smartphones in Entwicklung sei und das Spiel bis spätestens März 2019 erscheinen wird.

Nintendo entwickelt seine Spiele seit 2015 auch für Smartphones. Der grösste Mobile-Hit der Japaner war bislang «Super Mario …

Artikel lesen
Link zum Artikel