Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

John Oliver – die humorvolle Version von Mario Barth für Englischsprechende – hat schon einige Mächtige ins Boxhorn gejagt. Jetzt musste Zuckerberg dran glauben.

John Oliver zerpflückt Facebook – und zwar von A bis Z

Mit einer Werbeaktion will Facebook das Vertrauen seiner Nutzer zurückgewinnen. Satiriker John Oliver zeigt uns in einer witzigen Parodie, was Mark Zuckerberg gesagt hätte, wenn er wirklich ehrlich wäre.



Nach dem Datenskandal um Cambridge Analytica versuchte Facebook sein angekratztes Image mit einer Werbekampagne aufzubessern. Mit TV-Spots und Print-Anzeigen entschuldigte sich der Konzern dafür, dass man seiner «Verantwortung nicht immer gerecht geworden» sei. Gemeint ist die Weitergabe von Nutzerdaten an Drittfirmen und Probleme mit Spam, Clickbaiting und Fake News.

Vergangene Woche verlor die Facebook-Aktie nach eher enttäuschenden Geschäftszahlen binnen eines Tages rund 120 Milliarden Franken an Wert. John Oliver nahm Facebooks historischen Börsentaucher zum Anlass, um eine ehrliche Version von Facebooks Sorry-Werbespot zu drehen. Aber schaut selbst!

Falls noch jemand Zweifel daran hatte, dass sich Facebook nie ändern wird: Mit diesem Video werden sie ausgeräumt.

abspielen

Satiriker John Oliver hat einen ehrlichen Werbespot für Facebook produziert. Video: YouTube/CD

«Deine Daten ermöglichten es uns, einen verdammten Haufen Geld mit Unternehmen, App-Entwicklern und politischen Kampagnen zu verdienen.

Ernsthaft Leute, wir haben so viel Geld mit euch gemacht, das glaubt ihr gar nicht. Aber dann habt ihr es herausgefunden. Und ich musste vor dem Parlament aussagen und diese beschissene Entschuldigungsanzeige schalten.

Aber der Punkt ist, nichts wird sich wirklich ändern. Wir haben deine Daten. Wir haben deine Freunde. Und, ernsthaft, wo willst du hin? Friendster? Leck mich am Arsch. Du gehörst uns.»

Den ganzen Beitrag kannst du hier sehen:

abspielen

Video: YouTube/Phillip Rogers

(oli)

Cambridge Analytica: Der Skandal einfach erklärt

abspielen

Video: watson/Emily Engkent, Corsin Manser

Photoshop-Troll James Fridman und seine Werke

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Link zum Artikel

Sie wollte dieses Kleid kaufen – und brach bei der Lieferung (zu Recht) in Tränen aus

Link zum Artikel

Jetzt muss Trump die Börse mehr fürchten als Mueller 

Link zum Artikel

Bellydah: «Diesen Job nennt man ‹Rap-Video-Bitch›»

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel

Warum die Bezahl-App Twint bei Schweizer Teenagern gerade so richtig durchstartet

Link zum Artikel

Das Beste an den Golden Globes? Diese Wasserträgerin

Link zum Artikel

Vorsicht! Mit den Apple-Ohrstöpseln wird das iPhone zur Wanze 😳

Link zum Artikel

Warum Trump plötzlich die Sowjets verteidigt

Link zum Artikel

«Die toten Hoden» – neue Twitter-Challenge ruiniert die Namen deiner Lieblingsbands

Link zum Artikel

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

7 Wahlen hat er analysiert – jetzt meint er: «Das System könnte aus den Fugen geraten»

Link zum Artikel

Genfer Caritas-Lagerleiter vergriff sich an jungen Mädchen

Link zum Artikel

6 Webseiten, auf denen du dir toll die Zeit totschlagen kannst – klicken auf eigene Gefahr

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

Link zum Artikel

Die grosse Game-Vorschau: Auf diese 50 Spiele dürfen wir uns 2019 freuen

Link zum Artikel

Kann man wirklich zu lange schlafen?

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Link zum Artikel

Wie der Schweizer Arzt Ruedi Lüthy in Simbabwe tausende Menschen vor dem Aids-Tod rettete

Link zum Artikel

Ein ziemlich seltsames Outfit – so erklärt Serena Williams ihren Netzstrumpf-Auftritt

Link zum Artikel

Sexy Särge oder phallische Felsen – welcher Wandkalender darf's denn sein?

Link zum Artikel

Die bizarre Liebesgeschichte der KZ-Aufseherin, die sich in eine Gefangene verliebte

Link zum Artikel

Nico soll Schneeketten montieren und bringt damit den Chef zur Verzweiflung 😂

Link zum Artikel

Der einzige Schweizer auf Mikronesien braut Bier und lebt auf diesem Inselcheln

Link zum Artikel

Trump will den Notstand ausrufen – aber darf er das überhaupt?

Link zum Artikel

Wirbel um Cassis reisst nicht ab

Link zum Artikel

«Familie wird mich töten»: Rahaf auf Flucht aus Saudi-Arabien in Thailand vorerst sicher

Link zum Artikel

Wenn sogar Fox News Trumps Grenz-Lüge anprangert

Link zum Artikel

So cool ist es WIRKLICH, im Januar auf Alkohol zu verzichten 🤔😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

7 Dinge, die dir bei diesen bekannten Weihnachtsfilmen noch nie aufgefallen sind

Link zum Artikel

Nino Niederreiter zu Carolina getradet

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • supremewash 03.08.2018 20:03
    Highlight Highlight Mario wer?
  • salamandre 03.08.2018 18:22
    Highlight Highlight lieber John Oliver, bitte nimm Dir doch auch gleich noch Amazon vor, die werden auch ungeheuerlich
  • RescueHammer 03.08.2018 12:58
    Highlight Highlight Wer ist Mario Barth?
  • Kunibert der fiese 03.08.2018 10:43
    Highlight Highlight John oliver mit mario barth vergleichen... 🙄
    • Cash 03.08.2018 11:37
      Highlight Highlight heisst ja nicht umsonst die humorvolle Version 😁 heisst ja so für mich Mario Barth ist nicht lustig? 😜
    • EinePrieseR 03.08.2018 12:29
      Highlight Highlight Mario Barth ist wirklich nicht lustig..
    • Kunibert der fiese 03.08.2018 16:25
      Highlight Highlight Der vergleich hinkt trotzdem
  • DomiNope 03.08.2018 10:41
    Highlight Highlight Also bitte, vergleicht doch nicht John Oliver mit Mario Barth, der nur über ein Thema „Witze“ machen kann...
  • MadScientist42 03.08.2018 10:36
    Highlight Highlight John Oliver, eine humorvolle Version von Mario Barth. 😁
    Ziemlich gute Beschreibung
    • roger.schmid 03.08.2018 11:45
      Highlight Highlight Find ich auch. Ich glaube jetzt wird mir langsam klar, wieso ich Oliver nicht besonders mag.. seine nervöse, zappelige Art erinnert an diesen unsäglichen Barth! Natürlich bringt er im Gegensatz zu Barth Inhaltlich viel mehr und ist lustiger. Dennoch nicht so mein Fall. Kann Colbert z.b. nicht das Wasser reichen.
  • KaYoT 03.08.2018 09:42
    Highlight Highlight 120 Billionen? wohl eher Milliarden... Billions = Englisch für Milliarden
    • Adrian Eng 03.08.2018 09:54
      Highlight Highlight Da hast du absolut recht. Haben den Fehler korrigiert, danke!

Facebooks rabenschwarzes Jahr in Bildern (Spoiler: 2019 wird's nicht besser)

Ausgerechnet ein technikbegeisterter Senior erteilte Facebook einen der letzten Nackenschläge des Jahres: Walt Mossberg, Ikone des US-Tech-Journalismus, kündigte an, dass er sein Konto deaktivieren werde.

Und WhatsApp habe er gar nie genutzt, liess Mossberg auf die Frage eines Twitter-Users verlauten.

Mossbergs Facebook-Exodus sei deshalb so denkwürdig, weil es im Tech-Journalismus kaum eine gewichtigere Stimme gebe als den Reporter-Veteranen, der mit Steve Jobs befreundet war und so gut im …

Artikel lesen
Link zum Artikel