DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Xie Enwei, general manager of management and operations of Microsoft in China, speaks during the presentation of the Xbox One by Microsoft as part of ChinaJoy 2014 China Digital Entertainment Expo and Conference in Shanghai July 30, 2014. Microsoft Corp will launch its Xbox One gaming console in China on September 23, making it the first foreign company to start selling consoles in the world's third biggest gaming market after a ban on the devices was lifted this year. Microsoft is forging ahead with the console launch despite Tuesday's government announcement that the U.S. software giant is the subject of an anti-monopoly investigation. REUTERS/Carlos Barria (CHINA - Tags: BUSINESS SCIENCE TECHNOLOGY)

Die Xbox One steht ab dem 5. September offiziell in Schweizer Läden. Bild: Reuters

Neue Spielkonsole

Microsoft lanciert die Xbox One am Freitag in der Schweiz



Am 5. September kommt die Xbox One in die Schweiz. Das hat Microsoft heute bestätigt. Die neue Xbox werde 499 Franken kosten. Sie ist mit 500 Gigabyte Speicherkapazität, einem Blu-ray-Player und eingebautem Wi-Fi ausgerüstet und enthält zudem einen Xbox One Controller sowie eine 14-tägige Xbox Live Gold Probemitgliedschaft. Inklusive der Bewegungssteuerung Kinect kostet die Xbox One 599 Franken. 

Nur Kunden, die sich für die teurere Kinect-Version entscheiden, können sämtliche Funktionen wie die Gestenkontrolle, die biometrische Anmeldung oder Skype-Video-Calls nutzen. Einige Spiele wie «Kinect Sports Rivals», «Dead Rising 3» oder «Projekt-Spark» sind zudem nur mit Kinect spielbar.

Zum Start stehen unter anderem die Spiele «Forza Motorsport 5», «Dead Rising 3», «Ryse: Son of Rome», «Call of Duty: Ghosts» und «Battlefield 4» bereit. Weitere angekündigte Spiele sind «Sunset Overdrive», «Forza Horizon 2» und «Halo: The Master Chief Collection». (oli)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Du nutzt den VLC-Player? Dann solltest du SOFORT updaten

Sicherheitslücken im kostenlosen VLC-Player können von Dritten offenbar zum Angriff auf den eigenen Rechner missbraucht werden. Der Hersteller hat nun ein Update bereitgestellt und rät zur zügigen Installation.

Der kostenlose VLC Player erfreut sich bei Computernutzern grosser Beliebtheit: Die Software spielt unkompliziert auch exotische Video- und Audioformate ab und lässt sich zügig und leicht bedienen.

Wie die Macher des VLC-Players nun auf ihrer Website mitteilen, besteht aber die Gefahr, dass Angreifer mithilfe von manipulierten Dateien nicht nur das Programm zum Absturz bringen können, sondern möglicherweise auch beliebigen Programmcode auf dem Zielrechner ausführen – und so etwa Nutzerdaten …

Artikel lesen
Link zum Artikel