Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Grüne Digital-Wiese statt grauer Stall-Alltag? bild: Pressestelle des 6. Internationalen Agrarindustrie- und Milchforums

Russische Kühe sollen dank VR-Brillen mehr Milch geben



Virtual Reality (VR) ist nicht nur für Gamer: Russische Kühe sollen in Zukunft mit Hilfe von VR-Brillen und digitalen Bildern von grünen saftigen Wiesen mehr Milch produzieren.

Im kalten russischen Winter könnten die Tiere simulierte Weideflächen sehen und so besser entspannen. Dadurch werde die Milchproduktion angekurbelt, teilte das Landwirtschaftsministerium des Gebiets Moskau mit. So sollten «noch nie da gewesene Ergebnisse erzielt werden», hiess es. Ein Prototyp der Brillen werde bereits an einem Bauernhof nahe der russischen Hauptstadt getestet.

Speziell an Kuhköpfe angepasst

Mit VR-Brillen kann man in virtuelle Realitäten eintauchen. Sie werden sowohl für Computerspiele als auch in anderen Branchen genutzt. So üben zum Beispiel Polizisten oder Feuerwehrleute mit dieser Technik Einsätze bei Notfällen und Terrorangriffen.

Die Brillen seien speziell an die Kopfform der Kühe angepasst, hiess es aus Moskau. Den Tieren sollen Schattierungen in Rot, Grün und Blau gezeigt werden. Erste Tests zeigten bereits Erfolge. Die Kühe spürten weniger Angst, und die Herde sei insgesamt friedlicher. Eine gross angelegte Studie soll dies weiter untersuchen. Einige russische Betriebe setzen nach Angaben des Ministeriums bereits auf klassische Musik, um die Milchproduktion bei Kühen anzuregen.

Russland investiert seit einigen Jahren stärker in die heimische Milchindustrie, weil seit den Sanktionen auf diverse EU-Lebensmittel das Angebot von Milchprodukten eingebrochen ist. Das Land solle durch neue innovative Methoden auf dem internationalen Markt mithalten können, hiess es in der Mitteilung des Ministeriums.

(sda/dpa)

Spielt sich der Sex der Zukunft nur noch hinter 3D-Brillen ab?

Virtual-Reality-Filme sollen Velounfälle verhindern

Play Icon

Mehr zu Virtual Reality (VR)

Fast niemand kauft VR-Brillen: Jetzt gibt's drastische Preissenkung und neue Modelle

Link zum Artikel

Doch nicht so tough wie in der TV-Serie: «Game of Thrones»-Schauspielerin fürchtet sich vor Virtual Reality

Link zum Artikel

«Ich glaube nicht, dass Oculus Rift die Zukunft von Videogames ist»

Link zum Artikel

Vom Kickstarter-Projekt zum Milliarden-Unternehmen: Wie Oculus Rift über Nacht zum Mainstream-Produkt wurde

Link zum Artikel

Wir haben die beste Virtual-Reality-Brille ausprobiert und Bauklötze gestaunt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zu Virtual Reality (VR)

Fast niemand kauft VR-Brillen: Jetzt gibt's drastische Preissenkung und neue Modelle

14
Link zum Artikel

Doch nicht so tough wie in der TV-Serie: «Game of Thrones»-Schauspielerin fürchtet sich vor Virtual Reality

0
Link zum Artikel

«Ich glaube nicht, dass Oculus Rift die Zukunft von Videogames ist»

1
Link zum Artikel

Vom Kickstarter-Projekt zum Milliarden-Unternehmen: Wie Oculus Rift über Nacht zum Mainstream-Produkt wurde

1
Link zum Artikel

Wir haben die beste Virtual-Reality-Brille ausprobiert und Bauklötze gestaunt

6
Link zum Artikel

Mehr zu Virtual Reality (VR)

Fast niemand kauft VR-Brillen: Jetzt gibt's drastische Preissenkung und neue Modelle

14
Link zum Artikel

Doch nicht so tough wie in der TV-Serie: «Game of Thrones»-Schauspielerin fürchtet sich vor Virtual Reality

0
Link zum Artikel

«Ich glaube nicht, dass Oculus Rift die Zukunft von Videogames ist»

1
Link zum Artikel

Vom Kickstarter-Projekt zum Milliarden-Unternehmen: Wie Oculus Rift über Nacht zum Mainstream-Produkt wurde

1
Link zum Artikel

Wir haben die beste Virtual-Reality-Brille ausprobiert und Bauklötze gestaunt

6
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ravendark 28.11.2019 13:15
    Highlight Highlight Ich denke ... mehr Liebe würde den coolen Weidepinklern mehr helfen. Anstatt mehr Technik ... wtf !
  • Uncommonwealth 28.11.2019 12:49
    Highlight Highlight ...Aber mit Kühen!
    Benutzer Bild
  • LooTerror 28.11.2019 11:56
    Highlight Highlight Willkommen in der Matrix liebe Kühe!
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser___________________ 28.11.2019 10:24
    Highlight Highlight Echt jetzt? Habe ich den Winter verschlafen? Ist wirklich schon der 1. April?
  • Nurmalso 28.11.2019 06:35
    Highlight Highlight Wenn die Kühe nach mir kommen, geben die bald gar keine Milch mehr wegen Motionsickness :)
  • imposselbee 27.11.2019 23:04
    Highlight Highlight Die Russen wieder - immer für eine Überraschung parat.
  • fräulein wunder 27.11.2019 19:02
    Highlight Highlight hey russia, kühe haben ihre augen seitlich am kopf, nicht vorne. viellicht das mit dem “speziell angepasst” nochmals kurz überarbeiten...
  • Heidi73 27.11.2019 18:31
    Highlight Highlight Haben wir schon den 1. April?! Wie wärs mit einer echten Wiese? Die haben doch genug Platz in dem Land, oder wie? 🤦
    • AvivaVonFlatter 27.11.2019 20:06
      Highlight Highlight "Im kalten russischen Winter könnten die Tiere simulierte Weideflächen sehen und so besser entspannen."


      ... 🙄
  • drKish 27.11.2019 16:58
    Highlight Highlight ja ne.. is klar..
  • Fenyra Fux 27.11.2019 16:57
    Highlight Highlight Erinnert mich an die Appenzeller Käse Werbung vor zwei Jahren :-)
    Play Icon
  • Wasmanvonhieraussehenkann 27.11.2019 16:26
    Highlight Highlight Fantastisch! Und vielleicht auch bald für Hunde. Dann muss man nicht mehr Gassi gehen.

    Oder VR für Zootiere. Dann kann man die Gehege wieder verkleinern. 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

Immer mehr Veganer? Schweizer trinken zu wenig Bio-Milch

In der Schweiz möchten mehr Landwirte auf die Produktion von Biomilch umstellen, als Kunden diese kaufen. Die Betriebe werden auf Wartelisten verbannt und erleiden 2020 Einbussen beim erwarteten Einkommen.

Nebst der finanziellen Einbusse frustriert in den umstellungswilligen betroffenen Betrieben insbesondere ein Widerspruch. Den Landwirten werde vorgeworfen, dass sie mit ihrer Produktion der Umwelt schadeten. Wenn sie aber auf Bio umstiegen, kauften zu wenige deren Produkte, ärgert sich eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel