Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der am Montag vorgestellte Sensor sieht unspektakulär aus, könnte aber die Handy-Fotografie revolutionieren. bild: samsung

Samsung zeigt Handy-Chip, der Profi-Kameras überflüssig machen soll

Die Südkoreaner haben einen neuen Kamerasensor für Smartphones vorgestellt. Zumindest auf dem Papier sehen die Zahlen gut aus.



Ein Artikel von

T-Online

Die Smartphonehersteller Samsung hat einen neuen, leistungsstarken Kamerasensor für Smartphones vorgestellt. Dieser soll 108 Megapixel (MP) haben. Das schreibt Samsung in einer Pressemeldung vom Montag.

Die Südkoreaner arbeiten bei der Entwicklung des Sensors eng mit dem chinesischen Smartphonehersteller Xiaomi zusammen. Auf Twitter hatte Xiaomi bereits am 7. August angekündigt, schon bald ein Smartphone mit einer 100-MP-Kamera vorzustellen. Dabei nennt der Konzern eine mögliche Foto-Auflösung von 12'032 zu 9024 Pixeln.

Technologie fasst Pixel zusammen

Seinen neuen Sensor nennt Samsung ISOCELL Bright HMX und vergleicht die Auflösung des Geräts mit der von Spiegelreflexkameras. Mit einer Grösse von 1/1.33 Zoll soll der Sensor auch in schlecht beleuchteten Umgebungen mehr Licht als kleinere Sensoren absorbieren können. Mit der sogenannten Tetracell-Technologie werden die Pixel dabei so zusammengefasst, dass Fotos am Ende mit 27 MP auflösen.

Videoaufnahmen sollen in 6K (6016 zu 3384 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde möglich sein. Kamerasensoren von Premium-Smartphones waren bisher im besten Fall 48 MP leistungsstark. Allerdings sind für gute Fotos neben der Pixelzahl unter anderem auch die Fähigkeit, Licht aufzunehmen und die Kamerasoftware wichtig.

Wie gut die Fotos auf dem 108-MP-Sensor werden, müssen Praxistests zeigen. Die Massenproduktion von ISOCELL Bright HMX soll im September starten. In welchen Geräten der neue Sensor verbaut wird, ist nicht bekannt. Das Erste könnte das für den Herbst erwartete Mi MIX 4 von Xiaomi sein.

Verwendete Quellen:

(dsc/avr/t-online.de)

Samsung erfindet den Fernseher neu

Die traurige Herkunft von billigem Fleisch

Play Icon

Samsung – Koreas Tech-Gigant und seine Produkte

8 verblüffende Fakten über Samsung, die kaum jemand kennt

Link zum Artikel

Samsung will «schmutzige Vergangenheit» hinter sich lassen

Link zum Artikel

Samsung erfindet den Fernseher neu – 6 Fakten zum Traumgerät «The Frame»

Link zum Artikel

Samsung in der Krise – Gewinn schrumpft um fast 30 Prozent

Link zum Artikel

Samsung entschuldigt sich für Todes- und Krankheitsfälle in seinen Fabriken

Link zum Artikel

Apple und Samsung legen jahrelangen Streit bei – wie viel Geld floss, bleibt unklar

Link zum Artikel

Alle kopieren Apple – oder doch umgekehrt? Hier sind die harten Fakten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Yergan 14.08.2019 09:26
    Highlight Highlight Darauf hat die Welt gewartet: Endlich kann ich auf dem A0-Ausdruck des Fotos der Gerstensuppe meiner Tante beim Zmittag auf dem Etzel erkennen, ob der Koch, dessen Haar ich da am Tellerrand sehe, Conditioner verwendet oder nicht.
  • JonnyB 13.08.2019 13:19
    Highlight Highlight Bei eine Cropfaktor von über 3 (!) müsste das das Objektiv mit f/0.46 ausgestattet sein, um einem f/1.4 bei Kleinbild zu entsprechen...
    Die Beugungsunschärfe beginnt bei ca f/4 und Bokeh ist nur per Software möglich.
    ...
    Ich merke ja bereits einen markanten Unterschied zwischen 4/3 und Kleinbild...
  • mike2s 13.08.2019 12:33
    Highlight Highlight Um darüber zu diskutieren ob ein Smartphone eine Profikamera ersetzen kann müssen wir uns mal überlegen was die Eigenschaften einer Profikamera sind.
    -Ein Robustes Gehäuse das sich sicher mit beiden Händen halten lässt.
    -Ein grosser Sensor für selektive Schärfe
    -Umfangreiche Anschlussmöglichkeiten für Zubehör. (Stativ, Blitzanlage, Fernauslöser...)
    -Grosse Auswahl an Wechseloptik.
    -Totale Kontrolle über alle Parameter (Bel.Zeit, Blende, Brennweite, Farbtemperatur... )
    Eine Apparat der das ist passt nicht mehr in die Hosentasche.
  • sierra2011 13.08.2019 11:36
    Highlight Highlight Wann checken die Leute endlich, das Megapixel nicht alles sind? Auf einem Handydisplay sehen Handyfotos toll aus, aber schaut euch die Bilder mal auf einem Computerbildschirm an oder druckt sie als Poster. Dann seht ihr den Unterschied.
  • Thomas Oetjen 13.08.2019 10:42
    Highlight Highlight Da werden nich viele Jahre vergehen bis das was taugt. Die Menge der Pixel auf einem Chip bringt nur etwas, wenn der Chip eine Grösse hat, welche die Abbildung über ein Objektiv im ganzen Umfang abdecken. Das ist bei einer wenig Millimeter Linse selbst mit dem besten Glas nicht machbar.

    Ich wiederhole mich zwar, aber wieviele tolle Mondfinsternisaufnahmen habt ihr letzthin gesehen, die mit einem Handy gemacht wurden?
  • Silverstone 13.08.2019 10:01
    Highlight Highlight Glas, am wichtigsten am ganzen ist immer noch ein gutes klares Glas ;)
    Da können Handys sogar 1GP an Auflösung haben, solange sie nicht ein richtig gutes Objektiv haben, wird das nix als Alternative zu ner DSLR.
    • mike2s 13.08.2019 12:37
      Highlight Highlight Und Linse muss immer picbello sauber sein.
      Man muss sich vorstellen wie viele Pixel einzelnes Staubkorn oder Fettschliere verdeckt.
    • Alphabetagammaomega 13.08.2019 19:24
      Highlight Highlight Genau deshalb sind ja die spiegellosen Sony A7r2 usw nicht erfolgreich, ne? 😊

      DSLR sind langsam aber sicher auf dem absteigenden Ast. Das was Samsung macht, ist eine logische Entwicklung. Und völlig logisch, dass Smartphones immer bessere Kameras haben
    • mike2s 14.08.2019 07:33
      Highlight Highlight Es geht hier um Smartphone vs. Kamera.
      Das Problem bei den Telefonen ist die Sensor grösse.
      Ob Spiegel oder nicht ist Geschmackssache.
      Ich habe einen Spiegelreflex (D500) und eine Mirrorless (M9) beide haben ihre Vor und Nachteile.

Der schmutzige Kampf ums sauberste Auto – oder wie man manipulierte Studien erkennt

Kurz vor Ostern präsentierte das Institut für Wirtschaftsforschung in München (ifo) einen Vergleich der Netto-CO2-Belastung eines Diesel-Mercedes und eines Teslas. Der etwas erstaunliche Befund: Der Diesel-Mercedes soll weniger belastend sein als der Tesla.

Wenige Monate später, Mitte Juni, doppelt das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) mit Sitz in Freiburg (Deutschland) nach. Diese Studie besagt: Wasserstoffautos sind am effizientesten. Wiederum ziehen Batterie-Elektroautos …

Artikel lesen
Link zum Artikel