DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Protest, Politik und Pädophilie – Reddit hat ein Problem

Schon am Montag begann es auf Reddit zu brodeln, gestern erreichte der Protest seinen Höhepunkt: Hunderte von Subreddits zogen sich von der Plattform zurück. Was eine britische Politikerin und Pädophilie damit zu tun haben – in 4 Punkten.
25.03.2021, 14:5326.03.2021, 08:46

Worum geht's?

Regelmässigen Reddit-Usern ist es bestimmt aufgefallen: Gestern waren Hunderte Subreddits plötzlich nicht mehr zugänglich – sie wurden von «öffentlich» auf «privat» umgestellt. Beim Fitness-Subreddit sah dies beispielsweise so aus:

Der Fitness Subreddit hat sich dem Protest angeschlossen.
Der Fitness Subreddit hat sich dem Protest angeschlossen.Bild: reddit

In der weissen Box wird kurz erklärt, dass der Subreddit seinen Kanal aus Protestgründen auf privat gestellt habe. Dies, weil Reddit einen sogenannten Admin eingestellt habe, der Pädophile unterstütze. Per Link gelangte man auf einen etwas ausführlicheren Beitrag, der diese Aktion begründete:

«Dies liegt daran, dass eine der neuen Admins von Reddit in einem engen Verhältnis zu Kindervergewaltigern und Pädophilen steht. Die Mods des Subreddits, den du ansehen möchtest, halten dies für schlecht. Sie sind auch der Meinung, dass es schlecht für Reddit sei, jede Erwähnung dieser Sache auf der gesamten Website zu zensieren. Darin eingeschlossen sind auch die Sperren, die über Personen verhängt wurden, nur weil sie den Namen der Mitarbeiterin in einem völlig unabhängigen Kontext genannt haben.»

Immer noch unklar? Wir klären die Sache auf: Bei der genannten Mitarbeiterin handelt es sich um die britische Politikerin Aimee Challenor. Ihr Name wurde im Post oben ganz bewusst nicht erwähnt, doch mehr dazu später. Wer ist diese Frau überhaupt und wieso haben die Reddit-User ein Problem mit ihr?

Reddit-Noobs, verzaget nicht!
Reddit ist eine seit 2005 existierende Plattform, auf der registrierte User Inhalte einstellen können. Andere User könne diese Beiträge kommentieren und/oder mit dem Anklicken von Pfeilen bewerten.

Themen sind in sogenannten «Subreddits» organisiert, welche von den Usern selbst erstellt werden können. Wenn ein User einen subreddit erstellt hat, wird er zu dessen «Mod». Dies gibt ihm in seinem subreddit verschiedene Rechte, wie beispielsweise das Löschen von Beiträgen und das Sperren von Usern.

Nebst den Mods gibt es noch «Admins», welche direkt von Reddit angestellt sind und im Gegensatz zum Mod für ihre Arbeit bezahlt werden. Sie besitzen dieselben Rechte wie die Mods sind aber für die gesamte Seite zuständig und sorgen dafür, dass die Regeln eingehalten werden.

Wer ist Aimee Challenor?

Aimee Challenor ist eine 23-jährige Transgender-Aktivistin und ehemalige Sprecherin und Kandidatin der grünen Partei in Grossbritannien. 2014 trat sie der Partei bei und setzte sich anschliessend für die Rechte von LGBTQ+ Menschen ein.

2018 ging ihre politische Karriere jedoch jäh bergab als bekannt wurde, dass ihr Vater David Challenor aufgrund eines Sexualverbrechens für 22 Jahre hinter Gitter wanderte. 2015 hatte der 50-Jährige ein 10-jähriges Mädchen zu sich nach Hause gelockt, wo er sie folterte und vergewaltigte – im Haus, in dem auch seine Frau und seine Tochter wohnten.

Aimee Challenor an einer Konferenz der grünen Partei am 28. April 2017.
Aimee Challenor an einer Konferenz der grünen Partei am 28. April 2017.Bild: imago stock&people

Was hat Aimee damit zu tun? David Challenor wurde bereits 2016 für dieses Sexualvergehen angeklagt, was die Tochter allerdings nicht daran hinderte, ihn im Rahmen ihrer Wahlkampagnen zu engagieren. Er übernahm Aufgaben in der Partei, unter anderem als Vertreter seiner Tochter bei den Parlamentswahlen 2017 und den Gemeinderatswahlen 2018. All dies, während er lediglich auf Kaution frei war. Nachdem 2018 die Geschichte publik wurde, wurde Aimee Challenor von der grünen Partei suspendiert. Sie trat daraufhin zurück und warf der Partei Transphobie vor.

Doch sie kehrte der Politik nicht den Rücken. Nur einen Monat später schloss sie sich den liberalen Demokraten an. Aber auch dieser Verbund sollte nicht lange währen. Ihr Verlobter veröffentlichte Tweets, in denen er über seine pädophilen Fantasien berichtete. Diese enthielten unter anderem gekidnappte Kindern, die in «schlechte Situationen gezwungen» würden. Aimee Challenor verurteilte diese Tweets, sagte, der Account ihres Verlobten sei gehackt worden. Vergebens. Auch von der Partei der liberalen Demokraten wurde sie suspendiert.

Und was hat das jetzt mit Reddit zu tun?

Am 22. März wurde ein Mod gesperrt, nachdem er einen Artikel über die britische grüne Partei im Subreddit r/UKPolitics geteilt hatte. Der Grund dafür war allerdings nicht sofort klar, weshalb der Subreddit von den Mods auf privat gestellt wurde, um die Sache aufzuklären. Diese Untersuchung hat ergeben, dass der Name einer «britischen politischen Figur» für die automatische Sperre verantwortlich gewesen sei. Am 24.3 erklärten die Mods des Subreddits:

«Es hat sich herausgestellt, dass Reddit diese Person [die britische politische Figur] als Reddit-Admin eingestellt hat. Um die Reddit-Mitarbeiterin vor Belästigung zu schützen, hat man damit begonnen, Leute zu sperren, die über ihre Vergangenheit diskutierten.»

Gemäss eines später veröffentlichten Statements von Reddit (siehe weiter unten), sei Aimee Challenor vermehrt ins Visier rechtsextremer Gruppen und transphober Menschen geraten. Dies habe dazu geführt, dass am 9. März zusätzliche Schutzmassnahmen für Aimee Challenor ergriffen worden seien.

Im Rahmen dieser Massnahmen wurden alle Beiträge auf der Plattform automatisch auf Challenors Namen gescannt. Damit sollten Beiträge, welche Aimee beleidigten oder «doxxten» (das Verbreiten privater und persönlicher Informationen einer Person), herausgefiltert und gelöscht werden.

Die Mods des Subreddits r/UKPolitic verfassten im Anschluss an ihre Erklärung folgende Bitte an Reddit-User, was das Fass schliesslich zum Überlaufen brachte:

«Bitte nennt diese Person auf keinen Fall. Dies könnte dazu führen, dass euer Konto von Admins gesperrt wird. Bitte stellt keine weiteren Fragen zu diesem Vorfall, da dies zur Sperrung eures Kontos führen könnte. Bitte diskutiert diesen Vorfall weder öffentlich noch privat auf Reddit, da dies zur Sperrung eures Kontos führten könnte.»

Kurzum: Nennt nicht den Namen der betroffenen Person. Aimee Challenor. Die Bitten erwiesen sich nicht als blosse Drohung, weshalb jegliche anschliessende Diskussion ohne die Nennung ihres Namens auskommen musste.

Wie hat sich die Situation aufgelöst?

Nachdem der Aufschrei in der Reddit-Community immer lauter wurde, nahm Reddit im Subreddit r/ModSupport gestern schliesslich Stellung:

«Reddit hat einen Standardprozess aktiviert, um eine Mitarbeiterin vor Belästigung zu schützen. Dies enthielt die Einführung einer automatischen Moderationsregel, die verhindern solle, dass persönliche Informationen weitergegeben werden. Die Moderationsregel war zu weit gefasst, weswegen diese Woche fälschlicherweise ein Mod suspendiert wurde.»

Das reichte den Redditors nicht. Hunderte von Subreddits wechselten ihre Plattformen auf privat – aus Protest vor der Zensur und/oder der Anstellung Challenors.

«Aimee Challenor muss gefeuert werden.»
Reddit-User Joker Sushi

Der Protest der Redditors zeigte Wirkung: Gestern Abend gab Reddit-CEO Steve Huffman schliesslich bekannt, dass Aimee Challenor nicht mehr für Reddit arbeiten würde. Sie hätten ihren Hintergrund nicht genügend geprüft, bevor sie eingestellt worden sei, wird in folgendem Statement zugegeben:

Mittlerweile haben die meisten Subreddits darauf reagiert und ihre Plattformen wieder öffentlich gemacht. Dennoch förderte dieses ganze Chaos noch weitergehende Probleme zutage, welche mit der Kündigung Challenors noch nicht gelöst sind. Die Plattform sei nicht transparent gewesen und der vermeintliche Schutz grenze eher an Zensur, wie folgender User auf Twitter schreibt:

«Ich glaube nicht, dass Reddit ehrlich ist in dieser ganzen Aimee-Challenor-Sache. Fast keine der öffentlichen getroffenen Massnahmen entsprechen dem ‹wir wollten sie nur vor doxxing und Belästigung schützen›. Sie entsprechen alle der Zensur.»

Auch der bekannte Subreddit «AmITheAsshole» schrieb in einem Beitrag:

«Wir verurteilen den Mangel an Transparenz und die Schuldzuweisungen, die wir bisher von der Reddit-Administration gesehen haben. Die Schuld auf automatisierte Tools zu schieben, ohne auf das stattgefundene menschliche Eingreifen, sowie auf andere administrative Belange einzugehen, ist keine angemessene Reaktion.»

Problematisch sei nicht nur, dass eine Person wie Aimee Challenor überhaupt eingestellt worden sei, sondern auch die daraufhin angewandte Zensurpolitik. Letzteres ist eine Thematik, die Reddit schon seit längerem beschäftigt und wohl auch noch länger beschäftigen wird.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bitcoin und Co.: Das passiert in Krypto-Foren auf Reddit

1 / 16
Bitcoin und Co.: Das passiert in Krypto-Foren auf Reddit
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese Bilder sehen verblüffend real aus: Künstler Ruslan Kazarez vermischt Zeichnungen und Realität

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

25 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
scout
25.03.2021 15:35registriert August 2016
Freu mich schon auf die Memes :)
1319
Melden
Zum Kommentar
avatar
Müller Lukas
25.03.2021 20:46registriert August 2020
Ziemlich unverständlich, wie diese Person jemals eingestellt werden konnte.
Dass die Reddit-Bosse jetzt behaupten, sie hätten ja gar nicht gewusst wer "they" ist, obwohl "they" ja durchaus eine Person des öffentlichen Lebens ist, ist einfach nur lächerlich. Eine einzige Google-Suche hätte gereicht um sich zu informieren...
9213
Melden
Zum Kommentar
avatar
raues Endoplasmatisches Retikulum
25.03.2021 15:06registriert Juli 2017
So viel zum Thema, Cancel Culture existiere nicht.
Der Online-Mob wird auf eine Person aufmerksam und zerfleischt sie.
In der Welt der Gerechten muss eine Person, die ein Fehler oder ein Verbrechen begangen hat, für immer am Rande der Gesellschaft leben und büssen. Und jede Person/Firma, die sie anstellt, macht sich Mitschuldig.
Der Rest: Wtf lauft mit der Frau falsch?
Wen du den verurteilten Vater einstellst und deswegen rausfliegst, hat das nicht mit -phobia or -sm zu tun.
Reddits policy sind ja auch nur noch peinlich, das solche Zensurversuche im Debakel ende, sollte allen klar sein.
207136
Melden
Zum Kommentar
25
Taliban beschweren sich über «zu brutales» Videospiel – und verbieten auch Tiktok
Die Taliban sind nicht dafür bekannt, vor übermässiger Gewaltanwendung zurückzuschrecken. Doch nun geht die islamistische Terrororganisation gegen ein vermeintlich «zu brutales» Videospiel vor.

Seit die Taliban vergangenes Jahr im August die Macht in Afghanistan übernommen haben, krempeln sie das Land ihren Vorstellungen nach um. Dieser kulturellen Säuberung fällt jetzt auch das Spiel «PlayerUnknown's Battlegrounds» (PUBG) zum Opfer. Innerhalb der nächsten 90 Tage soll der Mehrspieler-Shooter im ganzen Land verboten werden.

Zur Story