DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sunrise speed extra

Etwas abzubestellen, das man nicht bestellt hat, ist bei Sunrise gar nicht so einfach



Seit Dezember surfen Sunrise-Mobilkunden, deren monatliches Datenvolumen aufgebraucht ist, automatisch mit 4G-Geschwindigkeit weiter – bezahlen dafür aber 1 Franken pro Tag bis zum Monatsende. Wer keine zusätzlichen Kosten wünscht und ein Speed-Downgrade in Kauf nimmt, muss den Dienst abbestellen. «Aus unserer Sicht ist es grundsätzlich eine schlechte Lösung, wenn der Kunde selber aktiv werden muss, wenn er etwas nicht haben will», kritisierte damals André Bähler von der Stiftung für Konsumentenschutz gegenüber watson.

Kommt hinzu, dass sich die Abbestellung in der Praxis mitunter als etwas umständlich erweist: Eine vorübergehende, nur für den laufenden Monat gültige Deaktivierung lässt sich noch relativ einfach mit einer SMS mit dem Text «SPEED AUTO STOP» anstellen. Diese schickt man als Antwort auf die SMS, die man von Sunrise bekommt, sobald das Datenvolumen aufgebraucht ist.

Wer chronisch zuviel Daten verbraucht und nicht jeden Monat von neuem abbestellen will, kann den Dienst auch permanent deaktivieren. Für diese Option existiert allerdings kein SMS-Kurzbefehl, man muss sich auf dem eigenen Konto einloggen, wie Sunrise seinen Kunden in einer SMS schreibt:

Bild

screenshot: watson

Die Anleitung für die permanente Deaktivierung befindet sich auf der Seite sunrise.ch/speed-extra. Wer darauf klickt und gut hinsieht, findet am unteren Seitenende einen internen Link Hinweise zu Aktivierung, Deaktivierung, Tarife und Gültigkeit. Dort heisst es, die gewünschte Anpassung lasse sich in der Rubrik Sperrungen vornehmen.

Bild

Das Problem: Weder die Anleitung unter sunrise.ch/speed-extra noch das eigene Konto sind für Smartphone-Bildschirme optimiert. Wer speed extra ein für allemal abschalten will, muss dies realistischerweise an einem Tablet, Laptop oder einem Desktop-Computer machen. 

Sunrise erklärt auf Anfrage von watson, die permanente Deaktivierung sei technisch anspruchsvoll und derzeit mit einer SMS nicht umsetzbar. Man plane aber, dies in einer ähnlichen Form kundenfreundlich möglich zu machen.

Klar ist: Es geht um viel Geld: Ein paar Franken pro Monat pro Benutzer können sich für Sunrise übers Jahr zu Millionen zusammenläppern.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

280'000 UPC-Mobile-Kunden werden ab sofort auf das Mobilnetz von Sunrise UPC gezügelt

Sunrise UPC macht vorwärts mit der Integration der Kunden. Ab heute 15. Juni werden die rund 280'000 UPC-Mobile-Kund:innen gestaffelt über mehrere Wochen auf das Sunrise- UPC-Mobilnetz migriert.

Die Migration erfolge bei den Privatkund:innen automatisch. Sie erhalten laut einer Mitteilung vom Dienstag vorab eine Information per SMS. Sie müssten aber nichts unternehmen und könnten ihr Mobiltelefon wie gewohnt nutzen.

Bisher hatten die UPC-Mobilfunk-Kunden das Netz der Swisscom genutzt. (sda/awp)

Artikel lesen
Link zum Artikel