DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08488488 FCC Chairman, Ajit Pai, looks at his electronic device before testifying before a Senate Appropriations Subcommittee hearing on Capitol Hill in Washington, DC, USA, 16 June 2020. The hearings focus is on oversight of the Federal Communications Commission spectrum auctions program for fiscal year 2021.  EPA/CJHIP SOMODEVILLA / POOL

Der Vorsitzende der Federal Communications Commission (FCC), Ajit Pai, bei einer Senatsanhörung. Bild: keystone

US-Aufsichtsbehörde stuft Huawei und ZTE offiziell als Sicherheitsrisiko ein



Die US-Aufsichtsbehörde FCC hat die beiden chinesischen Telekomausrüster Huawei und ZTE als Gefahr für die nationale Sicherheit eingestuft. Eine entsprechende Entscheidung war bereits im November gefallen, am Dienstag wurde diese formell besiegelt.

Damit müssen Huawei-Kunden in ländlichen Gebieten Ausrüstung der beiden Firmen aus bestehenden US-Netzen entfernen und ersetzen. Zugleich dürfen sie keine Subventionen aus einem Staatstopf in Höhe von 8.5 Milliarden Dollar zum Kauf von Ausrüstung mehr in Anspruch nehmen.

Huawei wie auch ZTE waren bislang nicht für eine Stellungnahme erreichbar. In der Vergangenheit hatten sie den Beschluss scharf kritisiert.

Die US-Regierung hat fast allen amerikanischen Firmen die Zusammenarbeit mit Huawei verboten. Sie wirft dem Konzern zu grosse Nähe zur kommunistischen Führung in Peking und Spionage vor. Das Unternehmen streitet dies ab.

(sda/awp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

China: 9 Grossprojekte der neuen Seidenstrasse

Zu viel am Handy? Dr. Watson weiss, woran du leidest

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese 9 praktischen Funktionen der Signal-App sollten auch WhatsApp-User kennen

Der Messenger Signal gilt als beliebte Alternative zu WhatsApp. Im Grunde ähneln sich die Programme in der Funktionsweise, auch wenn es Unterschiede gibt. Wir zeigen, welche Features man kennen sollten.

Anfang Januar kündigte WhatsApp neue Datenschutzrichtlinien an – und löste damit bei manchen Nutzern nicht nur Empörung, sondern auch eine Abwanderungswelle aus. Davon profitierten Messenger wie Threema , Telegram oder Signal .

Besonders Signal gilt als beliebte Alternative und wird auch von Whistleblower Edward Snowden empfohlen. Wer gerade zu Signal gewechselt ist, findet hier nützliche Tipps für die ersten Schritte , beispielsweise wie Sie Gifs und Sticker per Signal senden oder …

Artikel lesen
Link zum Artikel