DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Pionier-Stadt

Genf treibt Bemühungen um Cannabis-Legalisierung voran

19.02.2014, 07:1219.02.2014, 07:15
  • Im Mai will eine überparteiliche Arbeitsgruppe einen Vorschlag für eine kontrollierte Abgabe präsentieren.
  • Die Genfer Idee von «Social Clubs» für Kiffer sieht keine Konsumräume vor. Geraucht werden soll im privaten Rahmen. Die Vereinigung stellt aber dazu das Cannabis zur Verfügung.
  • Bis im März will sich die Eidgenössische Kommission für Drogenfragen auf den Genfer Vorschlag vorbereiten.

Weiterlesen auf NZZ.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Rund 79'900 Autofahrer mussten 2019 ihren Führerschein abgeben

Rund 79'900 Fahrzeuglenkerinnen und -lenker mussten 2019 ihren Führerausweis abgeben. Das entspricht einem Rückgang von 0.2 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Statistik des Bundesamtes für Strassen (Astra) hervorgeht.

Für mehr als die Hälfte der Ausweisentzüge waren zu schnelles Fahren und Trunkenheit am Steuer verantwortlich: In 27'407 Fällen wurde der Ausweis wegen überhöhter Geschwindigkeit entzogen (–0.3 Prozent gegenüber 2018), in 13'128 …

Artikel lesen
Link zum Artikel