Elternplanet
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wenn sie schlafen, sind sie Engel: Die Kinder, die einen (fast) den ganzen Tag nerven. bild: shutterstock

Die Kinder sind einfach nur anstrengend? Warum du am Ende des Tages trotzdem froh bist, dass sie da sind

Viele Eltern kennen das: Den ganzen Tag geht es mit den Kindern drunter und drüber, ein Trotzanfall jagt den nächsten, alles ist doof und alle sind fies. Aber am Abend geschieht ein Wunder...

kathrin buholzer / elternplanet



Ein Artikel von

Ihr kennt sicher auch diese Tage: Da möchte man seine Kinderlein am liebsten schon vor dem Frühstück mit einem Schild «gratis abzugeben» vor die Türe stellen. 

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

Kaum öffnen sie die Augen geht’s schon los: Ein falscher Blick, die falschen Hosen, die Schwester nervt, das Hausaufgabenbüchlein ist mal wieder verschwunden, die Socken auch.

Ein Handgemenge im Badezimmer, Schuldzuweisungen und die laute Frage, wer denn wohl das letzte WC-Papier genommen und keine neue Rolle nachgefüllt hat. Ein Gebrüll, weil es schon wieder so spät ist. Alle sind doof. 

Und ich brauche jetzt mal einen Kaffee!

Das Mittagessen ist «Wäähh» und sowieso: «Warum hast du keinen Apfelkuchen gemacht?»

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

Dann ein Hausaufgaben-Ausraster, der 12. Schwestern-Streit, eine Trotzphase mit: «Ich haassseee euch alle». 

Kathrin Buholzer

Elternplanet

ist der Schweizer Elternblog. Hier werden die wichtigsten Erziehungsfragen diskutiert. Es gibt ausserdem Tipps und Webvideos für den Erziehungsalltag, alles mit viel Fantasie und Humor. Die Betreiberin des Blogs, Kathrin Buholzer, ist Journalistin und Elternberaterin sowie Mutter von zwei Mädchen (13 und 11 Jahre). Elternplanet ist auch auf Facebook. 

Dann die Einzelkind-Nummer («Warum bin ich nur kein Einzelkind?»).

Danach ein: «Meine Trainerhosen sind verschwunden»-Geschrei. 

Und ich brauche schon wieder einen Kaffee – oder gar einen Drink!

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

Ein Highlight jagt das nächste, es ist einfach nur anstrengend, es braucht Nerven und viel Koffein. Je länger der Tag dauert umso schwieriger ist es, sich an die guten Erziehungskonzepte zu halten, man ist einfach nur noch froh, wenn sie im Bett sind. 

Und wenn dann nach so einem Tag endlich Ruhe herrscht, dann gehst du etwas später still und leise noch mal zu ihnen ins Zimmer. 

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

Und dann siehst du sie da liegen: Völlig entspannt, mit zerzausten Haaren, dem Plüschtier im Arm. Du streichst ihnen übers Gesicht, hörst sie leise seufzen und der Ärger des Tages ist verflogen. Einfach weg. 

Du bist einfach nur froh, dass sie da sind und freust dich auf den nächsten Tag mit ihnen!

Und wenn du dich gerade so schön aufregst über deine Kinder: Diese hier sind noch schlimmer!

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

17 Briefe, die zeigen, dass Kinder die lustigsten Menschen sind

Manche schreiben früher, andere wiederum später. Völlig egal wann, aber sobald Kinder schreiben können, wird das Leben der Eltern wesentlich unterhaltsamer. Und das der Internet-Community irgendwie auch.

Ob man Bilder und Videos seiner Kinder nun einfach so ins Internet stellen soll oder nicht, da scheiden sich die Geister. Zum einen ist klar, dass Kinder einfach wie kleine, betrunkene Menschen sind (was oftmals komischen Charakter aufweist), zum anderen gilt es ja eigentlich, zu vermeiden, das Balg an die Datenkrake Internet zu verfüttern (vielleicht wird Jayden-Cosimo ja mal ein ganz Grosser, wer weiss?)

Darum gilt es den Kompromiss zu suchen: Kinderbriefe. Keine Gesichter, kaum Informationen, …

Artikel lesen
Link zum Artikel