DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nordirland-Konflikt

Fälschlich verurteilter IRA-Terrorist Gerry Conlon gestorben

21.06.2014, 17:30
Opfer der Pauschalverurteilungen von Iren durch die englische Justiz: Gerry Conlon nach seiner Freilassung 1989.
Opfer der Pauschalverurteilungen von Iren durch die englische Justiz: Gerry Conlon nach seiner Freilassung 1989.Bild: AP PA

Der Nordire Gerry Conlon, der fälschlicherweise wegen eines tödlichen IRA-Anschlags in England verurteilt wurde und 15 Jahre hinter Gittern sass, ist im Alter von 60 Jahren nach jahrelangem Kampf gegen den Krebs gestorben. Das teilte seine Familie am Samstag mit.

Conlon gehörte zu der als «Guilford Four» berühmt gewordenen Gruppe aus drei Männern und einer Frau – in Guilford bei London hatte die katholische Untergrundorganisation Irisch-Republikanische Armee (IRA) 1974 einen Anschlag verübt, bei dem fünf Menschen getötet wurden.

Die IRA erklärte in ihrem Bekennerschreiben damals, dass Conlon nichts mit dem Attentat zu tun und keinerlei Verbindung zur IRA habe. 

Dennoch wurden die «Guilford Four» auf Basis von unter Folter erzwungenen Geständnissen und Justizmanipulationen 1975 schuldig gesprochen. Der Fall wurde symbolisch für die damalige Pauschalverurteilung von Iren durch die britische Justiz.

1989 befand ein Berufungsgericht die «Guilford Four» sowie sechs Mitglieder der Conlon-Familie für unschuldig und liess sie frei. 16 Jahre später entschuldigte sich der damalige Premierminister Tony Blair offiziell für das Unrecht. (rar/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Neuer König – gespaltenes Reich: Die britische Monarchie steht vor einer neuen Ära
Elizabeth II. scheidet mitten in der Krise aus dem Leben, die politischen wie wirtschaftlichen Zeiten sind turbulent. Was heisst das für die Krone?

Elizabeth II. scheidet mitten in der Krise aus dem Leben, die politischen wie wirtschaftlichen Zeiten sind turbulent. Was heisst das für die Krone?

Zur Story