DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Das ist der fürchterlichste Sturz, den ich je gesehen habe!»

13.11.2015, 10:1513.11.2015, 10:38

Bei dieser Szene verschlägt es einem den Atem: Obwohl der Skifahrer Ian McIntosh seine «Line» vor der Abfahrt gründlich studiert hat, fällt er in einer der ersten Kurven in ein 1.5 Meter tiefes Loch und stürzt anschliessend knapp 500 Meter in die Tiefe. Der Filmer Todd Jones meint: «Das ist der fürchterlichste Sturz, den ich je gesehen habe!» Fortuna ist aber auf der Seite des Skifahrers und er kann gleich wieder aufstehen: «I'm okay.»

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Diese Schweizerin fährt quer durch die USA gerade allen davon
Nicole Reist fährt bei der dritten Teilnahme am Race Across America ihrem dritten Sieg entgegen. Die 37-jährige Zürcherin liegt nach knapp zwei Dritteln der Renndistanz überlegen in Führung – sogar vor allen Männern.

Wenn doch nur alles im Leben so einfach wäre. «Gib dein Bestes», teilt Nicole Reist auf ihrer Website ihr Rennmotto, «und wenn du damit fertig bist, übertriff dich selber!»

Zur Story