DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer braucht schon einen Fotografen, wenn er einen Blitzkasten hat?



Rémi Gaillard, Aktionskünstler aus Frankreich, macht ein Fotoshooting der besonderen Art. Am Strassenrand animiert er die Autos dazu, zu schnell zu fahren, damit seine Fotomodelle von der Radar-Kamera geblitzt werden. Wie er in der Video-Beschreibung zugibt, hat er aber noch etwas Bammel davor, bei der Polizei nach den Schnappschüssen zu fragen.

(luc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keinen Bock mehr auf Video-Calls und Zoom-Meeting? Dann sind diese 11 Memes für dich

Das Leben im Home-Office bekommt einigen gar nicht mal so schlecht. Die Vorteile sind dabei durchaus logisch ableitbar. Doch kaum jemand wird sich dabei auf diese elenden Video-Meetings beziehen.

Es ist kein Geheimnis, dass gefühlt 99,9% aller Meetings in Tat und Wahrheit auch ein simples Mail hätten sein können. Das war schon immer so und wird womöglich auch einige Zeit noch so bleiben. Doch während diese Meetings in der Prä-Covid-Ära immerhin eine kurzweilige Veränderung des unmittelbaren Arbeitsumfelds mit sich brachten (und so eine willkommene Abwehr konstituierten), fehlt dieser positive Aspekt bei virtuell abgehaltenen Meetings.

Erschwerend hinzu kommt die Tatsache, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel