DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: shutterstock

Streiks in Serbien

Schüler kriegen wegen Streik in Serbien keine Zeugnisse



Wegen eines dreimonatigen Streiks der Anwälte sind in Serbien weit über 200'000 Gerichtsprozesse auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Das gesamte Justizsystem sei blockiert, berichtete die Zeitung «Novosti» am Montag in Belgrad unter Berufung auf die Behörden. Bei der Auseinandersetzung geht es um die Aufteilung der Arbeit zwischen Anwälten und Notaren und um das Gebührensystem.

Weil auch viele Lehrer seit Mitte November einen Arbeitskampf um höhere Löhne führen, müssen rund 20'000 Schüler auf Noten im Halbjahreszeugnis verzichten. Das meldete die grösste Zeitung «Blic» am Montag.

Die Lehrer verkürzen seit sechs Wochen jede Schulstunde. Damit wollen sie eine Erhöhung ihrer durchschnittlichen Monatslöhne von heute 39'000 Dinaren (rund 385 Franken) erreichen. (pma/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liveticker

Südafrika verlängert die strengen Massnahmen ++ England lockert trotz steigender Zahlen

Die neuesten Meldungen zum Coronavirus – lokal und global.

Artikel lesen
Link zum Artikel