DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

2.800.000 Franken in der Miese

Für die israelische Armee sind Parkschulden keine Ehrenschulden



Weiterlesen auf Welt.de

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Gemeinden haben sich in den letzten 16 Jahren am LGBT-freundlichsten entwickelt

Wir haben die Abstimmungsresultate zur «Ehe für alle» ausgewertet. Das Fazit: Ein «Ja» gabs dort, wo Grünliberale, nur wenige SVPler und eher junge Leute wohnen.

Das Ja zur «Ehe für alle» war am Sonntag überdeutlich. Spannender ist aber der Blick ins Detail, wenn man das gestrige Resultat mit früheren LGBT-Abstimmungen vergleicht. So etwa mit der Einführung der eingetragenen Partnerschaft im Jahr 2005 oder dem Verbot von Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung im letzten Jahr.

Schauen wir uns die Basics an: Die Schweiz-Karte war gestern strahlend blau, einige Gemeinden waren jedoch rot bis dunkelrot gefärbt. Die deutlichste Nein-Gemeinde war …

Artikel lesen
Link zum Artikel