DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
konfliktvermittlung

Wir sind wieder wer: Die guten Dienste der Schweiz sind gefragt wie lange nicht mehr

28.01.2014, 06:5628.01.2014, 07:12
  • WEF in Davos, Friedenskonferenz in Montreux, Atomgespräche in Genf und ein Vermittlungsangebot in Richtung Ukraine: Auf der Karte der internationalen Diplomatie ist die Schweiz omnipräsent. 
  • Das war nicht immer so: Als mit dem Ende des Kalten Kriegs zwischenstaatliche Kriege durch innerstaatliche Konflikte abgelöst wurden, verlor die traditionelle Friedensvermittlung an Bedeutung.
  • Dass die Schweizer Diplomatie ihren zweiten Frühling erlebt, liegt an den Spannungen zwischen Russland und dem Westen. Die Nachfrage nach Treffen auf neutralem Boden ist wieder gestiegen.

    Weiterlesen auf NZZ
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Warum Lugano bei den Superreichen boomt, aber Normalverdienende wegziehen
Die Stadt am Luganersee wird immer beliebter bei den Superreichen. Dies spürt die lokale Wirtschaft. Vor allem Anbieter von Luxusimmobilien und Privatschulen schreiben Rekordzahlen. Auch für den Stadtpräsidenten ist klar, die Stadt mit einem Flughafen nur für Privatjets befindet sich im Aufbruch.

Lugano ist die neuste Entdeckung der Superreichen. Die neuntgrösste Schweizer Stadt gehört zu den 15 Städten weltweit, die gemessen an den wohlhabenden Einwohnern am schnellsten wachsen, wie eine neue Studie des Beratungsunternehmens Henley und Partners zeigt.

Zur Story