DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Riesiger Polizei- und Militäreinsatz

Basel rüstet sich für das grosse OSZE-Treffen

Für die morgige OSZE-Ministerkonferenz herrscht in Basel Ausnahmezustand: 1000 Polizisten und 3600 Soldaten sind im Einsatz. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.



Basel bereitet sich auf das grosse OECD-Treffen vor (3.12.2014)

1 / 11
Basel bereitet sich auf das grosse OECD-Treffen vor (3.12.2014)
quelle: keystone / georgios kefalas
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(rey)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Corona-Infektion: Warum Ansteckungen trotz Impfung nie ausgeschlossen werden können

Trotz einer hohen Impfquote in Israel steigen die Fälle. Und fast die Hälfte der Coronatoten in Grossbritannien ist doppelt geimpft. Schaut man allerdings genauer hin, ist das eine Entwicklung, die zu erwarten war. Denn die Impfung schützt nicht zu 100 Prozent vor Ansteckung. Und wer ein höheres Risiko hat (zum Beispiel wegen dem Alter), behält das auch, wenn er geimpft ist.

Impfweltmeister Israel muss wegen Delta die Schraube wieder anziehen. Dafür gibt es naheliegende Gründe. Die sehr ansteckende Delta-Variante des Coronavirus verbreitet sich schnellen Schrittes in Europa. Die Sorge über die indische Variante steigt, weil Unsicherheiten um den Impfschutz die Runde machen. Aus Israel kommen Meldungen, dass trotz einer Durchimpfungsrate von 60 Prozent die Ansteckungen mit Delta ansteigen. Aus Spanien werden Ansteckungen von geimpften, betagten Bewohnern von …

Artikel lesen
Link zum Artikel