DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

455 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe gefunden – hunderte Häuser evakuiert in London



Der Fund einer grosse deutschen Weltkriegsbombe hat in London zur Evakuierung hunderter Häuser und zweier Schulen geführt. Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wurde bei Bauarbeiten im Stadtteil Bermondsey gefunden.

Die 1.50 Meter lange und 455 Kilogramm schwere Bombe lag dort rund 70 Jahre lang unter einem Altersheim, wie die Behörden mitteilten. Der Fundort wurde in einem Umkreis von 400 Metern abgesperrt, der Verkehr umgeleitet.

Offenbar seien die Senioren des Heims «stahlhart», schrieb der Stadtverordnete im Bezirk Southwark, Lucas Green, auf Twitter. «Sie haben 70 Jahre lang Tee auf einer 1000-Pfund-Bombe getrunken.» 

Der noch intakte Blindgänger habe in einer Tiefe von zwei bis drei Metern gelegen. Eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums sagte, die schwierigen Bergungsarbeiten würden voraussichtlich am Dienstag fortgesetzt.

Bombenfunde in London, das zwischen 1940 und 1941 von der deutschen Luftwaffe schwer bombardiert wurde, sind nichts Ungewöhnliches. (feb/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liveticker

Engelberger: Änderungen bei Terminen schadet Vertrauen in Impfung +++ Joints für Geimpfte

Die neuesten Meldungen zum Coronavirus – lokal und global.

Artikel lesen
Link zum Artikel