DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Burnout 

«Dschungelcamp» hat Gabby Rinnes Leben zerstört 



Flush-Dance

Die Getier-, Dschungeldreck- und Schleimdusche für Gabby Rinne. Bild: rtl/ stefan menne

Zur Feier der neuen Staffel «Ich bin ein Star – holt mich hier raus», die am übernächsten Freitag, dem 16. Januar auf RTL startet, hat In Touch die ehemalige Teilnehmerin Gabby Rinne interviewt. 

Und nein, ihre Erfahrungen im australischen Busch waren nicht schön. Sie hätten gar ihr Leben zerstört, sagt die Sängerin. «Ich habe immer wieder Emotionsausbrüche gehabt und plötzlich angefangen zu weinen. Zusätzlich hatte ich schlimme Panikattacken mit Herzrasen, Atemnot und Albträume.»

Ein Burnout. Denn nach der Show hagelten die Aufträge nur so auf Gabby ein, womit sie nicht so richtig zurecht kam. Zusätzlich habe sie den falschen Leuten vertraut, und manche von denen hätten sogar versucht, intime Fotos von ihr an die Presse zu verkaufen. 

(rof)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Michelle Hunziker hat (wieder) eine Tochter bekommen 

Michelle Hunziker ist wieder Mama geworden: Wie die Schweizer Moderatorin am Sonntag selbst auf Facebook verriet, wurde ihre kleine Tochter um 10.30 Uhr geboren, und wog 3300 Gramm. Alle sind überglücklich.

Für Michelle und ihren Ehemann Tomaso Trussardi ist es die zweite gemeinsame Tochter, ausserdem hat die 38-Jährige noch eine Teenager-Tochter mit Ex-Mann Eros Ramazotti. Die Familienplanung soll aber noch nicht abgeschlossen sein, wie die Schöne kürzlich in einem Interview bestätigte. …

Artikel lesen
Link zum Artikel