Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
** FILE  ** Sarah Michelle Gellar is Buffy Summers in

Buffy, die heissblütige Vampirjägerin. Bild: AP WB NETWORK

Gäbe es ein «Buffy»-Revival, würde Sarah Michelle Gellar die Vampire mit ihrem Gehstock pfählen 



Sarah Michelle Gellar hat als «Buffy» von 1997 bis 2003 unzählige Vampire gepfählt und böse Dämonen zur Strecke gebracht. Nach 144 Folgen in 7 Staffeln ging die Serie dann zu Ende, so wie eben alles Schöne irgendwann zu Ende geht. 

Was aber, wenn sich Buffy mit ihrem Angel, dem platinblonden Spike in Lederkluft und all den anderen Crew-Mitgliedern wieder vereinigen würde zu einem Spin-off-Film? 

Auf diese Frage reagierte die mittlerweile 37-jährige Blondine so:

«Ich bräuchte einen Gehstock, und zwar einen aus Holz, um damit die Leute zu pfählen. Ich bin ein bisschen alt.»

NME

Bild

Und so würde sie heute aussehen, nur ein bisschen älter. Bild: AP WB NETWORK

Da hat sie natürlich gescherzt. Aber Sarah Michelle Gellar kann sich auch im Ernst keinen «Buffy»-Nachfolger-Film vorstellen. Denn: «Die Leute vergessen, dass ‹Buffy› als Film versagte. Im ersten Drehjahr der Serie sagten wir alle immer wieder: ‹Ja, wir wissen, dass wir auf einem erfolglosen Film basieren, aber wir sind anders.› So gesehen scheint es mir kontraproduktiv, in die Vergangenheit zurückzukehren. Es funktionierte das erste Mal nicht.» 

Bild

Links:« Buffy» der Flop-Film (1992) mit Kristy Swanson. Rechts: «Buffy» die Erfolgs-Serie (1997-2003) mit Sarah Michelle Gellar. Und? Was ist jetzt cooler?

(rof)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Country-Legende und Profi-Kiffer Willie Nelson will Gras-Verkaufskette eröffnen

Willie Nelson: Singer-Songwriter, Musiker, Gitarrist, Steuerhinterzieher, Author, Dichter, Aktivist, Aushängeschild des Outlaw-Country und allgemein kultiger alter Siech – ebendieser will nun im zarten Alter von 81 Jahren eine eigene Cannabis-Linie kreieren und in einer eigens dafür lancierten Verkaufskette an den Kiffer bringen. 

«Willie's Reserve» heisst das gute Zeug und laut Markensprecher Michael Bowman wurde es «von Willie und seiner Familie entwickelt und soll deren Fokus …

Artikel lesen
Link zum Artikel