International

Tschechiens Präsident Pavel fährt ohne Helm Motorrad

Tschechiens Präsident Pavel fährt ohne Helm Motorrad und entschuldigt sich öffentlich

03.08.2023, 18:03
Mehr «International»

Der tschechische Präsident Petr Pavel ist beim Motorradfahren ohne Helm und Schutzkleidung erwischt worden. Nachdem der Fernsehsender CNN Prima News ein Handyvideo des Vorfalls veröffentlichte, räumte der 61-Jährige am Donnerstag die Fahrt ein. «Ich erkenne meinen Fehler an und entschuldige mich für diesen offenkundigen Verkehrsverstoss», schrieb das Staatsoberhaupt.

Er sei nur kurz auf dem Weg zur Tankstelle gewesen, um die Reifen aufzupumpen, rechtfertigte sich Pavel. Der Präsident ist auf dem Video in seiner Freizeit in kurzen Hosen zu sehen. Nun kündigte er an, an einer Benefizveranstaltung für Motorradfahrer teilzunehmen, die nach Unfällen auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Dort werde er einen Geldbetrag spenden, der höher liege als das in solchen Fällen übliche Bussgeld.

Verkehrsexperten sprachen von einem schlechten Vorbild für die Jugend. Der Präsident geniesst in Tschechien Immunität und kann strafrechtlich nur bei Hochverrat und schweren Verstössen gegen die Verfassung belangt werden. Pavel steht seit Anfang März an der Spitze des Nato- und EU-Mitgliedstaats. Er gilt als leidenschaftlicher Motorradfahrer, der seine Maschine sogar auf Dienstreisen nutzt. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
Wegen extremer Hitze in Griechenland: Akropolis geschlossen

Die Hitzewelle in Griechenland lässt nicht nach. Alle archäologischen Stätten wurden geschlossen. Homeoffice ist angesagt. Ein Ende der heissen Julitage ist nicht in Sicht - und die Brandgefahr steigt.

Zur Story