International
Belgien

Keine Verletzten bei Explosion vor Polizeigebäude in Brüssel

Keine Verletzten bei Explosion vor Polizeigebäude in Brüssel

29.08.2016, 07:1029.08.2016, 14:04
Mehr «International»
Police seal off an area around the National Criminology Lab in Brussels on Monday, Aug. 29, 2016. Belgian media initially reported an explosion rocked the building in the early hours of Monday. Howeve ...
Polizeisperre vor dem belgischen Kriminallabor in Brüssel.Bild: Geert Vanden Wijngaert/AP/KEYSTONE

Nach der nächtlichen Explosion an einem Kriminallabor in Brüssel hat die Polizei fünf Verdächtige festgenommen. Sie seien in unmittelbarer Nähe zum Tatort gefasst worden, hiess es am Montag von der Staatsanwaltschaft. Einen terroristischen Hintergrund schloss sie aus.

Die Explosion verursachte schweren Sachschaden. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft wollte sich am Montagmorgen nicht zur Explosionsursache äussern, sprach jedoch von einem «kriminellen Hintergrund».

epa05513760 A member of the investigation team at the Brussels Criminology Institute building after a car containing a bomb rammed through three fences, leading to an explosion and a large fire, at th ...
Experten der Spurensicherung an der Explosionsstelle. Die Staatsanwaltschaft spricht von einem kriminellen Hintergrund.Bild: STEPHANIE LECOCQ/EPA/KEYSTONE

Die TV-Sender RTBF und Bel RTL berichteten zunächst von einer Bombenexplosion. Laut Feuerwehrsprecher Pierre Meys war die Detonation sehr stark, die Fensterscheiben des Gebäudes wurden dutzende Meter weit ins Freie geschleudert.

Laut RTBF rammten zwei Verdächtige in der Nacht ein Auto gegen das Gebäude in einem nördlichen Vorort der belgischen Hauptstadt, bevor sie einen Brandsatz ins Gebäude warfen und den Wagen in Brand setzten. Dutzende Feuerwehrleute waren im Einsatz, Anwohner wurden durch den Knall der Explosion gegen drei Uhr nachts aus dem Schlaf gerissen.

Das Nationale Institut für Kriminalistik und Kriminologie ist eine wissenschaftliche Einrichtung der belgischen Justiz. In den Labors werden vor allem Spuren von Tatorten und Verdächtigen ausgewertet, um Täter zu überführen. Das war zum Zeitpunkt der Explosion leer, niemand wurde verletzt.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte laut Belga zunächst auch, dass es auf dem Gelände zu einer Explosion gekommen sei. Die Ermittlungen zu den Hintergründen liefen. Die Umgebung des Instituts wurde abgeriegelt. (aeg/sda/reu/afp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
In Spanien vermisste Höhlenforscher wohlauf

Zwei seit Sonntag in einem riesigen unterirdischen Höhlen-Labyrinth im Norden Spaniens vermisste Höhlenforscher sind wohlauf gefunden worden. Das teilte die Regionalregierungschefin von Kantabrien, María José Sáenz de Buruaga, am Montag auf X mit. Nach Angaben des Sprechers der Rettungsaktion, Polizei-Leutnant Pablo Villabrille, würden die beiden – ein Mann und eine Frau – von Helfern zum Ausgang der Höhle geführt.

Zur Story