DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neun Tote bei Explosion in chinesischem Chemiewerk

21.10.2015, 14:1021.10.2015, 14:18

Die Serie von schweren Unglücken in chinesischen Chemiewerken reisst nicht ab. Bei einer Explosion in einer Chemiefabrik im Osten Chinas sind neun Arbeiter ums Leben gekommen und zwei weitere verletzt worden. Das berichtete die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch.

Die Detonation ereignete sich in der Provinz Shandong in einer Fabrik, die Sprengstoff für Bergbauunternehmen und andere industrielle Zwecke herstellt. Bereits in den vergangenen Wochen war es in Shandong zu Explosionen in zwei anderen Chemiefabriken gekommen, bei denen jeweils ein Arbeiter starb.

Ein Video von einer der früheren Explosionen in der Provinz Shandong.
YouTube/Eric Zeng

Zuvor waren im August bei einer gewaltigen Detonation eines Chemielagers im Hafen der nordostchinesischen Millionenmetropole Tianjin 173 Menschen ums Leben gekommen. Chinas Regierung hatte nach der Tragödie angekündigt, die Chemielager und Fabriken des Landes auf Sicherheitsrisiken prüfen zu wollen.

Auch von dem Unglück in Tianjin gibt es einen (unglaublichen) Clip.
YouTube/PressResetRadio

(sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Der US-Senat beschliesst zum ersten Mal seit Jahrzehnten eine Verschärfung des Waffenrechts. Eine Entscheidung des Supreme Courts aber lockert es weitgehend. Was nun?

Es ist schon spät am Abend in Washington, als der Senat sich zu einer historischen Einigung durchringt: Die USA bekommen erstmals seit Jahrzehnten ein leicht verschärftes Waffenrecht.

Zur Story