DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aufregung um CDU-Politiker Philipp Amthor – dieses Foto zeigt ihn mit Neonazi



Unangenehme Situation für den deutschen CDU-Politiker Philipp Amthor. Ein auf sozialen Netzwerken kursierendes Foto zeigt den 28-jährigen Bundestagsabgeordneten mit zwei Männern, einer der beiden trägt ein Solidaritäts-T-Shirt mit der Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck. Die 92-Jährige behauptete wiederholt, dass Auschwitz kein Vernichtungslager gewesen sei. Auch den Massenmord, der in Auschwitz stattgefunden hat, leugnet Haverbeck seit Jahren. Sie sass wegen ihren Äusserungen im Gefängnis.

Diverse Medien berichten über das Foto, Philipp Amthor äusserte sich auf seinem Instagram-Account folgendermassen:

«Gestern Abend habe ich beim Pferdefestival in Boock – einem Jahreshöhepunkt in der kleinen Gemeinde an der polnischen Grenze – ein Grußwort gehalten und an der Siegerehrung für den großen Preis („S-Springen“) teilgenommen. Glückwunsch an die erfolgreichen Reiterinnen und Reiter!

‼️ Da es aktuell auf Social Media einige Debatten über ein Foto gibt, das dort entstanden ist: Bei solchen öffentlichen Auftritten kommt es ganz regelmäßig vor, dass ich von Bürgern nach Fotos gefragt werde – so auch dutzendfach gestern Nachmittag. Die beiden Bürger, die auf einem Foto, das derzeit auf Twitter kursiert, gezeigt werden und ihren Hintergrund kannte und kenne ich nicht. Ob und inwieweit das auf Twitter veröffentlichte Foto bearbeitet wurde, lässt sich für mich nicht mit Sicherheit feststellen. Hätte ich die T-Shirt-Aufschrift bemerkt, hätte ich das Foto natürlich nicht gemacht. Es dürfte jedenfalls allseits bekannt sein, dass ich im Bundestag wehrhaft gegen die Gegner unseres Rechtsstaates kämpfe, weshalb es ein umso befremdlicheres Zeichen eines völlig unsachlichen Wahlkampfes ist, mich in einen solchen Kontext rücken zu wollen.»

Auf Twitter sind die Meinungen gemacht, nur vereinzelte User nehmen Amthor in Schutz und verweisen darauf, dass man eine Aufschrift auf einem T-Shirt auch mal übersehen könne.

(rst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wenn aus Hakenkreuzen Friedensbotschaften werden

1 / 21
Wenn aus Hakenkreuzen Friedensbotschaften werden
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

US-Demonstranten zerstören Konföderations-Statue

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

User Unser

Deshalb haben wir uns geimpft. Und ihr so?

In der watson-Redaktion gibt es viele Gründe, wieso wir uns haben impfen lassen: Um einen geliebten Bruder umarmen zu können, um die nervige Masken loszuwerden, aus Angst, aus Liebe oder aus Solidarität. Wir erklären unsere persönlichen Entscheidungen im Video.

(een)

Artikel lesen
Link zum Artikel