DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Landtagswahlen in drei deutschen Bundesländern haben begonnen



In den deutschen Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt öffnen zur Stunde die Wahllokale für die mit Spannung erwarteten Landtagswahlen. Sie gelten als wichtiger Stimmungstest in der Flüchtlingskrise.

In allen drei Ländern sagen die Umfragen Stimmenverluste für die Christdemokraten (CDU) von Bundeskanzlerin Angela Merkel und starke Gewinne für die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) voraus. Die erst 2013 von Eurokritikern gegründete Partei tritt in den drei Ländern zum ersten Mal an.

Besonders deutliche Verluste drohen der CDU in Baden-Württemberg, wo die Grünen erstmals stärkste Partei werden könnten. In Rheinland-Pfalz könnten sich nach jüngsten Umfragen die Sozialdemokraten an der Macht halten. In Sachsen-Anhalt dürfte die CDU trotz Stimmenverlusten weiter den Ministerpräsidenten stellen.

In Baden-Württemberg sind 7.7 Millionen Bürger aufgerufen, das Landesparlament neu zu bestimmen. In Rheinland-Pfalz sind 3.1 Millionen Bürger wahlberechtigt. In Sachsen-Anhalt können 1.9 Millionen Bürger ihre Stimme abgeben.

Erste Trendmeldungen werden mit Schliessung der Wahllokale um 18.00 Uhr erwartet, gegen 18.30 Uhr gibt es erste Hochrechnungen. Die vorläufigen amtlichen Endergebnisse dürften bis Mitternacht vorliegen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schwere Explosion in Leverkusen – 16 Verletzte, ein Toter

In einem Chemiebetrieb im Westen Deutschlands ist es am Dienstagmorgen nach Angaben der Betreiberfirma Currenta aus unbekannter Ursache zu einer Explosion gekommen. Die Explosion hatte sich nach Angaben des Unternehmens aus bisher unbekannter Ursache gegen 09.40 Uhr im Tanklager des Entsorgungszentrums Bürrig ereignet. Danach kam es zu einem Brand im Tanklager. Anwohner des Chemparks Leverkusen wurden aufgefordert, geschlossene Räume aufzusuchen sowie Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel