International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Opponents of anti-immigration movement Patriotic Europeans Against the Islamisation of the West (PEGIDA) gather for a PEGIDA demonstration in Dresden, Germany October 19, 2015. A PEGIDA rally is being held to mark the one-year anniversary of the formation of the right-wing group.    REUTERS/Fabrizio Bensch

13'000 Demonstranten demonstrieren unter dem Motto «Herz statt Hetze». 
Bild: FABRIZIO BENSCH/REUTERS

Mehr als zehntausend Menschen protestieren in Dresden gegen Pegida



In Dresden haben sich am Montagabend mehr als zehntausend Menschen an Protesten gegen den Aufmarsch zum einjährigen Bestehen der fremden- und islamfeindlichen Pegida-Bewegung beteiligt.

Durchgezählt bezifferte die Teilnehmerzahl von vier verschiedenen Protestveranstaltungen über 13'000. Aufgerufen hatte zu den Protesten ein breites Bündnis aus Parteien, Kirchen, Gewerkschaften und Organisationen, das Motto der Pegida-Gegner lautet «Herz statt Hetze».

Zum Teil wollten die Pegida-Gegner mit ihren Protesten in der Nähe der Kundgebung von Pegida auf dem Dresdner Theaterplatz enden. Um ein gewalttätiges Aufeinanderprallen der Gruppen zu verhindern, setzte die Polizei nach Angaben des sächsischen Innenministers Markus Ulbig mehr als tausend Polizisten ein. Diese kamen aus sechs Bundesländern, berichtete Ulbig.

Ein AFP-Reporter berichtete, dass es trotz des massiven Polizeiaufgebots am Dresdner Schlossplatz zu ersten Auseinandersetzungen kam. Auch der MDR berichtete von ersten Krawallen. Die Polizei nannte die Stimmung «sehr emotionsgeladen» und rief über Twitter zur Besonnenheit auf.

Mehrere tausend an Pegida-Kundgebung

Die Pegida-Kundgebung begann am Montagabend mit hohen Teilnehmerzahlen. Schätzungen zu der genauen Anzahl der Teilnehmer lagen allerdings zunächst nicht vor, ein AFP-Reporter berichtete von mehreren tausend Teilnehmern bereits zu Beginn der Versammlung.

Erstmals bauten die Pegida-Organisatoren eine Videoleinwand zur Übertragung ihrer Kundgebung auf. Die Pegida-Anhänger riefen wie bei den Kundgebungen üblich «Wir sind das Volk». Ausserdem gab es Proteste gegen die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Die Verantwortlichen der Semperoper, vor der Pegida sich traf, veröffentlichten selbst Sprüche gegen Pegida. Auf einer elektronischen Tafel stand «Wir sind kein Bühnenbild für Fremdenhass». Ausserdem warb die Semperoper mit bunten Schildern für ein weltoffenes Dresden. (jas/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

42
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

20
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

42
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

20
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ferox77 19.10.2015 21:13
    Highlight Highlight Es läuft optimal!
    Es gilt auch hier der alte Grundsatz: Divide et impera - teile und herrsche.
    Die Gruppierungen der Pegida, Pegida-Gegendemonstranten und die Islamisten/Salafisten sind zwar Gruppierungen der Nichtsnutze und Habenichtse, sie stellen aber das gegenwärtige Politik- und Wirtschaftssystem nicht infrage. Und solange diese kleine Gruppierungen der Nichtsnutze und Habenichtse sich gegenseitig extrem feindselig gegenüberstehen und sich fertigmachen, läuft für die Politik und Wirtschaft alles optimal.
    • Chlinae_Tigaer 21.10.2015 06:48
      Highlight Highlight @DOOA

      Du scheinst hier was durcheinander zu bringen.

      Die Pegida sind keine Menschenfeinde.

      Und NEIN, bevor die Trolle hier wieder Dinge behaupten/ unterstellen, ich bin KEIN Pegida Anhänger noch Pegidafreak oder sonst was.

      Jedoch; Wer sich informiert weiss das der Islam rechtsextrem und äußerst Menschenfeindlich ist.

      Also eigentlich genau das, was die Linken bekämpfen.

      Wieso, frag ich mich, informieren sie sich nicht?

      Stattdessen sie dem Monster, welches sie bekämpfen, Tür und Tor öffnen.

Vier Jahre nach der Flüchtlingskrise: Wie das Merkel-Selfie ein Leben total veränderte

In Syrien schickt eine Mutter ihren Sohn auf den Weg nach Europa. Dort kommt er just zum Höhepunkt der Flüchtlingskrise an. Er knipst mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Selfie, das um die Welt geht. Eine Zeitreise mit Anas Modamani durch vier Jahre Willkommenskultur.

Anas Modamani kommt aus gutem Haus. In einem Vorort von Damaskus in Syrien wächst er wohlbehütet auf. Die Mitglieder seiner grossen und weit verzweigten Familie zählt er seine Freunde. In Syrien geht er ans Gymnasium. Dann bricht der Krieg aus.Nun, Jahre später, steht der 22-Jährige auf dem Alexanderplatz in Berlin, seiner neuen Heimat. Hier verabredet er sich mit Freunden, die er in Deutschland und auf Facebook kennengelernt hat. Und hier trifft er sich mit uns. «Ich mag das Gewusel, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel