International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weshalb gerade halb Deutschland über dieses Foto spricht



Die AfD sorgt erneut für Schlagzeilen. Dieses Mal geht es um einen umstrittenen Auftritt des bekannten Autoren Henryk M. Broders. Der Journalist der «Welt» hielt gestern auf Einladung eine Rede vor der AfD-Fraktion im Bundestag. Diese habe er «trotz der Bedenken meines Anwalts und meiner Frau» angenommen, so Broder.

Für Zündstoff sorgt nun ein Foto, das vor der Rede entstanden sein soll. Dieses zeigt, wie AfD-Vorsitzende Alice Weidel Broder innig umarmt. Das Foto wurde in der Folge von Weidel und ihren Kollegen in den Sozialen Medien verbreitet.

Dies hat zu reden gegeben: Denn Broder ist nicht nur Journalist, sondern auch Jude. Versucht sich die AfD, welche wiederholt mit verharmlosenden Sprüchen zum Holocaust aufgefallen ist, durch dieses Bild reinzuwaschen? Hat sich ein Journalist so mit einer Partei zu zeigen?

Broder selber hat inzwischen Fehler eingestanden. Er schreibt: 

«Vor meiner Rede ist ein Foto entstanden, auf dem zu sehen ist, wie Alice Weidel, Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, mich umarmt. Dieses Bild ist von der AfD in den sozialen Medien verbreitet worden. Es wäre richtig gewesen, sich der Umarmung zu entziehen. Als Journalist sollte man auf Distanz zu Politikern und Politikerinnen achten. Es gibt freilich keinen Grund, aus dieser Umarmung weitergehende Schlüsse zu ziehen. Ich bitte um Entschuldigung und gelobe, bei der nächsten Gelegenheit vorsichtiger zu sein.»

Henryk M. Broder

Die Rede des Journalisten ist mittlerweile auf welt.de veröffentlicht worden. Darin sagt Broder etwa, dass er nicht an den Klimawandel glaube, hat aber auch den Mut, die Mitglieder der AfD-Fraktion, wenn auch mit einem ironischen Unterton, als «Nazis» zu bezeichnen. Selbstredend, dass es da viel zu diskutieren gibt. 

Auf Twitter ist momentan jedenfalls gerade die Hölle los ...

Wir können uns darauf anstellen, dass dieses Thema noch nicht gegessen ist. Affaire à suivre ... (cma)

Die AfD im Bundestag

Fahndungsvideo: Angriff auf AfD-Politiker Magnitz

abspielen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

151
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
151Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ujay 31.01.2019 17:33
    Highlight Highlight Ach Henryk, deine Selbstherrlichkeit ist ja bekannt, aber hast du's so nötig?
  • Simon Probst 31.01.2019 09:11
    Highlight Highlight Macht die Dame auf dem Bild nicht sexuelle blästigung am älteren Mann?
  • Kubod 31.01.2019 08:36
    Highlight Highlight An alle, die ihre angebliche Toleranz dem Islamofaschismus gegenüber und ihre Verachtung allen Andersgläubigen in Sachen menschgemachter Klimawandel als Monstranz vor sich her tragen.

    Und natürlich an alle, die nicht dumm in irgendeiner Blase leben und sich eine Meinung vorkauen lassen wollen.

    Lest!
    https://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article187962993/Henryk-M-Broders-Rede-vor-der-AfD-Bundestagsfraktion.html

    Denn eine Meinung hat man immer. Schön, wenn es die eigene ist.
    • FrancoL 01.02.2019 01:06
      Highlight Highlight Mir hat es entschieden zu viel Sprüche drin, da sonnt sich der Broder in seinen Beispielen, viele davon weit unter Niveau, ich weiss nicht wen er damit beeindrucken wollte.
    • Kubod 01.02.2019 09:21
      Highlight Highlight @FrancoL
      Er ist der Einzige, den ich kenne, der die AFD besucht, ihr einen Spiegel vorhält und dann noch umarmt wird.
      Übrigens unvergessen sein Besuch mit Hamed bei der NPD.
      Er hat die Völkischen mit wenigen Fragen entblösst. Es war zum Schaudern.
      Broder liebt sich selber und die Menschen.
      Beim Besuch der NPD kam sogar er an seine Grenzen.
      Broder zeigt, was hinter den Masken steckt.
      Auch bei den Leuten, die reflexartig Schaum vor dem Mund bekommen, wenn man Denkmuster aufbricht und sich trotz Kontakverbot mit der AFD trifft. Deshalb hat er das wohl auch getan.

    • FrancoL 01.02.2019 10:27
      Highlight Highlight Ändert nichts an der Tasche, dass er in dieser Rede und übrigens auch in seinem Blog eine Ebene der Vergleiche anführt die ich nicht nachvollziehen kannuni die meines Erachtens auch dem Thema nicht dienlich sind.
      Die Art und Weise wie er in der Rede den von Dir angesprochenen Spiegel bedient ist für mich dann auch nicht besonders ablesbar.
      Aber jeder soll aus der Rede das lesen was er nachvollziehen kann, nur eine klare Lesart scheint schon bei uns zwei nicht gegeben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rodolofo 31.01.2019 07:34
    Highlight Highlight Moderne Rechtsextreme sind viel flexibler geworden, so wie wir alle in der heutigen, sehr schnelllebigen Zeit mit rasanten Veränderungen sehr flexibel sein müssen!
    Heutige Linke kommen auch nicht mehr so altbacken daher, wie damals Willi Brandt mit seinen "undeutsch" langsam und bedächtig gehaltenen Reden.
    Heutige Rechte haben den körperlichen Rassismus wegen der unaufhaltsamen genetischen Durchmischung der Weltbevölkerung aufgegeben.
    Sie versuchen aber, einen KULTURELLEN RASSISMUS durchzusetzen! Auch Juden sind da willkommen, wenn sie eine rechtsextreme Haltung und Gesinnung haben.
  • Domino 31.01.2019 03:20
    Highlight Highlight Broder ist Broder. Wer ihn in den letzten Jahrzehnten ein bißchen verfolgt hat weiss, dass er ein ziemlich unberechenbarer Queerdenker ist. Durch seine Eigenheit & Status kann er sich Sachen erlauben die für andere gesellschaftlicher Selbstmord wären. Ebensogut hätte er an eine Veranstaltung von Wagenknecht (Linke) gepasst. Ich finde seine Denkweise stets inspierierend. Auch seine Selbstironie ist ungeschlagen.
    Bei den momentanen politischen Kernthemen wie EU, Islam & Flüchtlinge gibt es Überschneidungen mit der AfD, obwohl er eine andere Perspektive hat. Bei anderen Themen ist er eher links.
  • TanookiStormtrooper 30.01.2019 21:37
    Highlight Highlight Das freut doch die homophoben AfDler, endlich wurde Alice Weidel erfolgreich "umerzogen". Das Bild ist so dermassen gruselig, da schüttelt es einen regelrecht.
  • Der Kaktuszüchter 30.01.2019 21:21
    Highlight Highlight Das Foto musste nicht sein , aber die Rede war OK .
    • FrancoL 01.02.2019 01:09
      Highlight Highlight Wo genau war sie ok? bei den vielen eigenwilligen und nicht brauchbaren Vergleichen? Es war eine Huldigung an ihn selbst.
  • taikken2 30.01.2019 20:35
    Highlight Highlight 😂😂
    Benutzer Bild
    • Forrest Gump 30.01.2019 22:35
      Highlight Highlight "d." ?
    • kloeti 30.01.2019 23:59
      Highlight Highlight Ich habs mal helvetisiert
      Benutzer Bild
    • The Destiny // Team Telegram 31.01.2019 07:09
      Highlight Highlight Nicht nur faschos haben Grammatikprobleme.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Spooky 30.01.2019 20:24
    Highlight Highlight Dass er glaubte, sich dafür rechtfertigen zu müssen,
    finde ich schwach.

    Ist doch nichts Schlimmes dabei,
    sich von einer Frau kurz umarmen zu lassen,
    egal wie sie tickt.
    • Walter Sahli 30.01.2019 23:54
      Highlight Highlight Spooky, Deine Naivität ist manchmal fast nicht zu ertragen. Weidel umarmt ihn nicht aus Zuneigung, sondern weil sie die Szene anschliessend instrumentalisieren kann. Die ist in Marketingfragen nicht unbedarft.

      Und nein, nicht jeder ist derart wahllos, dass er sich von jeder einfach so umarmen lassen möchte. Für mich wäre das ein klarer Übergriff gewesen und die Weidel hätte sich zumindest verbal eine gefangen.
    • trio 31.01.2019 06:19
      Highlight Highlight Und sich von einem Mann kurz umarmen zu lassen ist schlimm?
    • rodolofo 31.01.2019 07:38
      Highlight Highlight @ Spooky
      Hättest Du auch gern, dass Frau Weidel Dich umarmt?
      Du weisst aber schon, dass sie lesbisch ist, oder?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Platon 30.01.2019 19:57
    Highlight Highlight Leute die sagen, sie „glauben“ nicht an den Klimawandel, sind mit Verlaub sogar zu dumm etwas Dummes zu sagen. Der Klimawandel existiert, dazu muss man nur über 30 Jahre lang die Temperaturen ablesen. Davon gibts genügend Daten. Die Daten in Korrelation mit dem CO2-Austoss, das ist das Problem bzw. wir die Ursache!
    • rodolofo 31.01.2019 07:39
      Highlight Highlight Falsch!
      Schuld ist das CO2.
      Können wir denn etwas dafür, dass es dieses CO2 gibt?
    • Rabbi Jussuf 31.01.2019 09:30
      Highlight Highlight Schon wieder!
      Platon, lies doch bitte ganze Sätze und pick dir nicht nur das heraus, das grad in dein enges Weltbildchen passt. Dann käme vielleicht etwas weniger Stuss heraus.
    • Platon 31.01.2019 17:19
      Highlight Highlight @Rabbi
      Was ist denn jetzt schon wieder? War ich wieder zu blöd beim Lesen? Glaubst du wirklich ich hör mir diese Rede komplett an, um zu sehen, was er genau über den Klimawandel sagt? Hab Besseres zu tun, sorry. Ausserdem könnte mein obiger Kommentar überall stehen, ich nehme nicht einmal explizit Bezug auf auf Broders oder die Rede. Ich sage nur, auf welch dünnem Eis Klimaleugner gehen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Enzasa 30.01.2019 19:55
    Highlight Highlight Peinlich, einfach nur peinlich. Ein Presseprofi wie er, lässt das Foto zu .......
    um sich Stunden später davon zu distanzieren?

    Seine Aussagen stimmen mit denen der AFD überein. Ok, er ist Jude, aber bedeutet Jude sein, automatisch auf der richtigen Seite der Politik zu stehen?
    Wieviele Juden haben Hitler gewählt?
    Ich weiß es nicht.
    Religion ist jedenfalls kein Indiz für den Wahrheitsgehalt einer politischen Aussage
    • Cédric Wermutstropfen 30.01.2019 22:33
      Highlight Highlight Die „richtige Seite der Politik“? Gibt es die denn?
    • Maracuja 30.01.2019 22:41
      Highlight Highlight @Enzasa: Wieviele Juden haben Hitler gewählt?

      Was hat diese Frage mit dem Thema zu tun? Der Zusammenhang erschliesst sich mir nicht? Und wieso machen Sie so Wirbel darum, dass Broder Jude ist? (Religiös ist er m.W. nicht).
    • LeChef 30.01.2019 23:30
      Highlight Highlight Schwarz, weiss, richtig, falsch... Es muss schön sein, so eine einfache Weltsicht zu haben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rundumeli 30.01.2019 19:54
    Highlight Highlight ist der broder eine gescheite, wenn auch verwirrende person. ist er vor jahren mal in einer tv-serie zusammen mit einem muslim mit dem auto durch deutschland gebummelt ... dabei lustvoll in alle fettnäpfchen getapt ... mit der stillen hoffnung, dass diese irre szenario miz seinem schieren zynismus die zuseher aufrüttelt ... tja, knapp daneben ... leider!
  • Spooky 30.01.2019 19:17
    Highlight Highlight Finde ich gut.

    "Du sollst auch deine Feinde lieben" (oder so ähnlich)
    • Maracuja 30.01.2019 20:13
      Highlight Highlight @Spooky

      Wo sehen Sie denn auf diesem Foto Feinde? Lesen Sie die Rede auf welt online und überzeugen Sie sich, dass es sich nicht um ein Treffen von Feinden handelte. https://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article187962993/Henryk-M-Broders-Rede-vor-der-AfD-Bundestagsfraktion.html
    • rundumeli 30.01.2019 20:37
      Highlight Highlight allerbesten dank für den link!! :

      Benutzer Bild
    • Spooky 30.01.2019 20:39
      Highlight Highlight @Maracuja
      Ja gut, aber wenn das so ist, wieso hat er sich dann öffentlich dafür entschuldigt?
    Weitere Antworten anzeigen
  • kelu77 30.01.2019 18:59
    Highlight Highlight Nur sie umarmt ihn.
  • P. Silie 30.01.2019 18:31
    Highlight Highlight Broder for President! Ein absolutes Genie, bissig, aggressiv und unerbittlich nennt er Probleme die manch einer unter den Teppich kehren möchte! Für mich ein wahrer Held der Meinungsfreiheit, der kein Blatt vor den Mund nimmt; in jeglichen Themen.
    • FrancoL 30.01.2019 18:59
      Highlight Highlight Er sät etwas viel Hass gegen Muslime, die sich häufig nicht viel anders benehmen als Juden.
    • DemonCore 30.01.2019 19:17
      Highlight Highlight Naja, die islamische Doktrin, wie sie im Koran festgehalten ist, verlangt ja die gewalttätige Verfolgung anders- und nichtgläubiger. Ich bin froh, dass es auch Juden gibt, die damit ein Problem haben, und nicht nur Atheisten.
    • anundpfirsich 30.01.2019 19:36
      Highlight Highlight Welche Religion benimmt sich denn anders...Denke keine. Auch die Christen taten das nie.
    Weitere Antworten anzeigen
  • El Vals del Obrero 30.01.2019 18:10
    Highlight Highlight Die Welt ist halt komplex. Letztendlich ist ja die momentane Politik in Israel ja sogar eher ein Vorbild für die Rechtsaussen in Europa.

    Gemäss dem Trilema: manche Rechtsradikale finden die Muslime gut, weil manche von ihnen etwas gegen Juden haben. Andere finden Juden gut, weil manche von Ihnen was gegen Muslime haben. Dito bei den anderen Zwei.
  • Maracuja 30.01.2019 18:07
    Highlight Highlight Broder passt doch mit seinen Ansichten bestens zur AfD. Dass er sich nachträglich von der Umarmung durch Weidel distanziert, finde ich eher peinlich.
    • Rabbi Jussuf 30.01.2019 20:01
      Highlight Highlight Maracuja
      anscheinend die Rede nicht ganz gelesen, denn dort steht , was ihm an der AfD nicht passt.

      Hingegen finde ich die Entschuldigung auch etwas peinlich. Was allerdings aus diesem Foto gemacht wird, ist noch wesentlich peinlicher.
    • Kubod 30.01.2019 20:05
      Highlight Highlight @Herrlich Maracuja
      So wenig Ahnung von Broder, aber doch einen Kommentar raushauen.
      Wichtig ist, dass man bei gewissen Themen in Schnappatmung verfällt, das Gehirn abschaltet und als Sprachrohr der in der Blase vorherrschenden Meinung auftritt.
      Haben Sie schon mal einen Beitrag von Freigeist Broder gesehen?
    • Maracuja 30.01.2019 20:57
      Highlight Highlight @Rabbi Jussuf

      Ich habe nicht geschrieben, dass er mit allen seinen Ansichten zur AfD passt. In sehr vielen tut er das aber sehr wohl; Stichworte Islam, Migration, RotGrüne, A. Merkel, EU, pc. Doch ich habe den ganzen Artikel gelesen, Broder gibt sich als potentieller Wähler zu erkennen, wenn „Sie müssten Ihre Begeisterung für Russland und Putin dämpfen, Ihre USA-Allergie kurieren, Zweideutigkeiten in Bezug auf die deutsche Geschichte unterlassen und sowohl Ihren Mitgliedern wie Wählern klaren Wein darüber einschenken, dass Sie kein Depot für kontaminierte deutsche Devotionalien sind“ (Welt).
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jason96 30.01.2019 18:04
    Highlight Highlight Das schöne an Wissenschaft und vor allem Klimawandel ist ja, das es wahr ist, ob man "daran glaubt" oder nicht.
    • Thom Mulder 30.01.2019 18:34
      Highlight Highlight Also schön ist der Wandel ja nicht. Aber ich verstehe was Du meinst.
    • Maracuja 30.01.2019 19:27
      Highlight Highlight @Jason96

      Wenn Sie die Rede lesen, stossen Sie auf folgenden Satz „Ich glaube nicht einmal daran, dass es einen Klimawandel gibt, weil es noch keinen Tag in der Geschichte gegeben hat, an dem sich das Klima nicht gewandelt hätte“ (weltonline). Da verwechselt einer den Begriff „ Klima“ mit dem Begriff „Wetter“. Bei diesem Wissensstand muss man sich nicht wundern, dass sich Herr Broder in dieser Frage aufs Glauben verlässt.
    • anundpfirsich 30.01.2019 19:34
      Highlight Highlight Bester Kommentar den ich gelesen habe 😊👍🏻
    Weitere Antworten anzeigen
  • m. benedetti 30.01.2019 17:56
    Highlight Highlight Ist doch schön, wenn die Weidel den Broder umarmt. Soweit ich weiss, ist die AfD eine im Bundestag vertretene Partiei und der Broder ein kritischer Geist.
    • FrancoL 30.01.2019 18:06
      Highlight Highlight Es ist nie gut wenn Journis und Politiker sich umarmen und schon gar nicht wenn sie sich zu nahe stehen. Ich habe die Rede noch nicht gelesen, hoffe, dass sie etwas mehr Distanz zur Politik zeigt.
    • Binnennomade 30.01.2019 18:14
      Highlight Highlight Noch schlechter wäre, wenn ein und dieselbe Person Politiker und Journi wäre. Aber das wird es wohl zum Glück nie geben..
    • Juliet Bravo 30.01.2019 18:25
      Highlight Highlight 😂😂lol Binnennomade!
    Weitere Antworten anzeigen

Kurdin, Jesidin, Deutsche: Warum Düzen Tekkal nicht mehr schlafen kann

Düzen Tekkal (41) ist derzeit die wichtigste Stimme der Kurden in Deutschland. Im Interview sagt sie, dass es noch nicht zu spät ist, Rojava zu retten. «Aber jetzt muss schnell gehandelt werden.»

Wenn Düzen Tekkal einmal loslegt, dann gleich richtig. Die Deutsche mit kurdisch-jesidischen Wurzeln nimmt kein Blatt vor den Mund. Seit Wochen kritisiert sie den türkischen Angriffskrieg in Rojava öffentlich und in einer scharfen Deutlichkeit: dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan völkerrechtswidrig handelt, dass er eine ethnische Säuberung vornimmt, dass er mit seinem Handeln dem Islamischen Staat zu neuer Kraft verhilft.

Tekkal ist derzeit die wichtigste Stimme der Kurden in …

Artikel lesen
Link zum Artikel