DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

Indisches Paar heiratet in virtuellem Schloss đŸ€© mit Avatar-GĂ€sten

10.02.2022, 10:3210.02.2022, 14:04

Ein indisches Paar hat sein Hochzeitsfest in einem virtuellen Schloss gefeiert. Die Idee zu dieser Metaverse-Hochzeit kam Janaganandhini Ramaswamy und Dinesh Kshatriya, als die Behörden in ihrem Bundesstaat Tamil Nadu kĂŒrzlich neue Corona-Schutzmassnahmen verkĂŒndeten. Demnach hĂ€tten höchstens 100 GĂ€ste teilnehmen können, aber die beiden wollten eine deutlich grössere Hochzeit.

Das Paar beauftragte darum ein indisches Blockchain-Startup, das ein virtuelles Schloss baute. Im Schloss konnten sich die GĂ€ste als Avatare ĂŒber das Internet einloggen, sich dort Ă€hnlich wie bei einem Computerspiel bewegen, miteinander interagieren sowie Musik- und andere Darbietungen auf einer Leinwand anschauen.

Die Avatare des Brautpaars hÀtten sie schliesslich als NFTs verkauft.

Das Video zur ersten indischen Metaverse-Hochzeit

Video: watson

(een/yam/sda)

DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

Eine Landschaft wie aus einem Fantasy-Film

1 / 13
Eine Landschaft wie aus einem Fantasy-Film
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Peter Vogel
10.02.2022 11:15registriert Juni 2020
Auch gut, dann kann man sich vor dem Bildschirm einen antrinken ohne dass es peinlich wird. Und wenn man keine Lust mehr hat loggt man sich einfach aus und muss nicht noch x Stunden totschlagen bis man abhauen kann.
372
Melden
Zum Kommentar
avatar
bebby
10.02.2022 11:16registriert Februar 2014
Definitiv gĂŒnstiger als alle physisch bewirten :-)
250
Melden
Zum Kommentar
6
Putin spricht in Turkmenistan ĂŒber seine «Spezialoperation» – die 3 wichtigsten Punkte

Russlands PrÀsident Wladimir Putin ist diese Woche erstmals seit den Beginn des Angriffskriegs in der Ukraine ins Ausland gereist. Der Kreml-Chef flog zuerst nach Tadschikistan und dann weiter nach Turkmenistan. Dort findet in der Hauptstadt Aschgabat ein Gipfel mit Vertretern des Iran, Aserbaidschans und Kasachstans statt.

Zur Story