International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Former FBI lawyer Lisa Page leaves following an interview with lawmakers behind closed doors on Capitol Hill in Washington, Friday, July 13, 2018. (AP Photo/Manuel Balce Ceneta)

Lisa Page: Die Anwältin will nicht mehr schweigen. Bild: AP/AP

Lisa Page packt aus – als Trump den Orgasmus simulierte, wurde es ihr zu viel

Seit fast zwei Jahren zieht Donald Trump über Lisa Page her. Kürzlich simulierte der US-Präsident bei einer Wahlkampfveranstaltung gar einen Orgasmus, um sie in den Dreck zu ziehen. Für Page ist es der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.



Zwei Jahre lang hat Lisa Page geschwiegen. Nun hat sie genug. Die ehemalige FBI-Anwältin hat die pausenlosen Attacken des US-Präsidenten satt und hat am Sonntag in einem Interview mit ihm abgerechnet.

Im Gespräch mit dem Daily Beast erzählt Page, was passiert ist, nachdem vor zwei Jahren Textnachrichten zwischen ihr und FBI-Agent Peter Strzok veröffentlicht wurden. Die beiden hatten eine Affäre und waren in die Untersuchungen zu Hillary Clintons Emails und zu Russland involviert.

Mehrfach äussern sich Strzok und Page in den Textnachrichten negativ über Donald Trump und bezeichneten ihn etwa als einen «Idioten». Tatsächlich sind ihre Aussagen alles andere als nett, nachlesen kannst du sie hier.

FBI Deputy Assistant Director Peter Strzok testifies before the the House Committees on the Judiciary and Oversight and Government Reform during a hearing on

Mit ihm hatte Page eine Affäre: FBI-Agent Peter Strzok. Bild: AP/AP

Für Trump und seine Anhänger sind die veröffentlichten Textnachrichten gefundenes Fressen: Sie nutzen sie, um die FBI-Ermittlungen zu den Russland-Connections zu diskreditieren. Die Agenten seien voreingenommen, so der Vorwurf.

Laut des «Daily Beast» verlässt Page das FBI im Mai 2018. Strzok wird wenige Monate später gefeuert. Im Juli 2018 sagt Page in einer Anhörung des Repräsentantenhauses hinter verschlossenen Türen aus. Sie verneint, dass ihre politische Einstellung auf die Ermittlungen einen Einfluss hatte. Sonst äussert sie sich bis zum Interview mit dem «Daily Beast» nicht mehr zum Fall.

Das sagt Page im Interview:

Dies hält den US-Präsidenten jedoch nicht davon ab, wiederholt auf die Anwältin einzuprügeln. In zahlreichen Tweets erwähnt er immer wieder ihren Namen. Für Page eine unerträgliche Erfahrung, wie sie im Interview mit dem «Daily Beast» zu Protokoll gibt.

«Ich blieb jahrelang ruhig, weil ich hoffte, dass es vorübergehen würde. Aber es wurde nur schlimmer. Es war so schwierig, mich nicht zu verteidigen, andere Leute, die mich hassen, das Narrativ bestimmen zu lassen. Ich habe entschieden, mir diese Macht zurückzunehmen.»

Page ist davon überzeigt, dass sie kein Gesetz gebrochen hat. Es sei erlaubt, eine politische Meinung zu haben und diese im privaten Rahmen mit einer anderen Person zu teilen. Sie sei zwar eine Mitarbeiterin des Staates, das heisse jedoch nicht, dass die Meinungsfreiheit für sie nicht gelte. Zu einem ähnlichen Schluss kommt übrigens auch der Fact Checker der Washington Post.

Dafür scheint sich Trump jedoch nicht zu interessieren. In dutzenden Tweets und Retweets schürt er den Hass auf sie. Für Page fühlt sich das schrecklich an.

«Es ist fast unmöglich, das zu beschreiben. Es ist, als würde ich in den Magen geschlagen. Mein Herz fällt in die Hosen, wenn ich merke, dass er wieder über mich getwittert hat. Der Präsident der Vereinigten Staaten beschimpft mich auf der ganzen Welt. Er erniedrigt mich und meine Karriere. Es ist ekelhaft.»

Die ständigen Attacken verändern Pages Alltag. So vermeidet sie etwa den Kontakt mit möglichen Trump-Anhängern.

«Wenn jemand in der Metro Augenkontakt mit mir aufnimmt, zwinkere ich irgendwie und frage mich, ob es daran liegt, dass sie mich erkennen. [...] Sofort frage ich mich, ober er Freund oder Feind ist. Oder wenn ich die Strasse entlang gehe oder einkaufen gehe und jemand Trump-Artikel oder einen MAGA-Hut trägt, gehe ich in die andere Richtung oder versuche, etwas Abstand zwischen uns zu halten, weil ich den Konflikt vermeiden will.»

Sie wisse nie, wann er es wieder tun werde, sagt Page, das sei sehr «furchteinflössend».

«Er ist immer noch der Präsident der Vereinigten Staaten. Und wenn der Präsident dich namentlich des Verrats beschuldigt, obwohl ich weiss, dass es keine ergründliche Möglichkeit gibt, dass ich überhaupt ein Verbrechen begangen habe, geschweige denn Verrat, ist er immer noch jemand, der in der Lage ist, etwas dagegen zu unternehmen. Um zu versuchen, mein Leben weiter zu zerstören.»

Vor einem Monat bei einer Wahlkampfveranstaltung in Minnesota bringt Trump das Fass zum Überlaufen. Der US-Präsident simuliert vor seinen Fans einen Orgasmus und liest die Text-Nachrichten zwischen Page und Strzok vor. In diesem Moment entscheidet sich Page, ihr Schweigen zu brechen.

Hier simuliert Trump den Orgasmus:

«Ganz zu schweigen von seinem wirklich verwerflichen, erniedrigenden Stunt bei seiner Rally, bei der er meinen Namen benutzte, um einen Orgasmus zu simulieren. Und ich weiss nie, wann der Präsident als nächstes angreifen wird. Und wenn es passiert, kann es meinen Tag immer noch irgendwie stören. Man gewöhnt sich nicht wirklich daran.»

In Washington wartet man nun gespannt auf den Bericht, der am 9. Dezember veröffentlicht werden soll. Das Justizdepartement hat Trumps Behauptung untersucht, das FBI habe seine Wahlkampagne im Jahr 2016 ausspioniert. Gemäss Informationen der «New York Times» wird der Bericht keine Belege für diese Theorie liefern. Demnach wird auch Lisa Page entlastet, welche sich gemäss den Untersuchungen an die Regeln gehalten hat. (cma)

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

Schafft es Trump im Amt zu bleiben?

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

97
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
97Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ha End 03.12.2019 18:48
    Highlight Highlight Witze statt Hassreden sind auf die Dauer erträglicher.
    Nicht schlecht Mr. President.
    Die Gegenkanditaten sind bis auf Bloomberg alles Looser und ob Bloomberg wirklich ernsthaft einsteigt ist noch offen.
    Chears
  • virus.exe 03.12.2019 16:51
    Highlight Highlight Und ich dachte immer in House of Cards sei alles Fiktion.
  • Saraina 03.12.2019 14:55
    Highlight Highlight Nicht mal Orgasmus faken kann er gut. Meg Ryan for President!
  • Delta-V 03.12.2019 14:27
    Highlight Highlight Man sollte ihn (Trump) aus dem Amt reissen und ihn in einem Bergwerk arbeiten lassen.
    So unterirdisch wie sein Niveau ist, muss der doch verdammt gut mit einer Schaufel umgehen können.
    Ich jedenfalls habe noch keine Person des öffentlichen Lebens gesehen, die ihren Verstand so tief in die Erde verbuddelt hat.
  • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 03.12.2019 14:20
    Highlight Highlight Ich wollte was schreiben in Richtung

    •widerlich
    •niveaulos
    •ekelhaft

    Aber eigentlich habe ich keine Worte dafür.
  • Basti Spiesser 03.12.2019 13:14
    Highlight Highlight Der Bericht wird zeigen, wie unschuldig Lisa & Peter wirklich waren.
    • Varanasi 03.12.2019 17:20
      Highlight Highlight Und das ist ein Grund, jemand öffentlich so fertig zu machen?
      Nö, ist es eben nicht.
      Unterirdisch dieser sogenannte Präsident.
  • la vérité 03.12.2019 12:48
    Highlight Highlight Schon speziell- aber selbstverständlich stimmt wieder alles was die Alte erzählt.
    Beim englischen Prinzen lügt dagegen selbstverständlich die junge Frau.
    Wie verlogen ist diese Welt doch!
    • Die_andere_Perspektive 03.12.2019 22:52
      Highlight Highlight Ist für den Prinzen das ihm unterstellte Verbrechen denn normal, also mehrfach nachweislich vorgekommen? Selbe Frage bei Trump...
  • Chriguchris 03.12.2019 11:49
    Highlight Highlight Idiocracy ist nicht Zukunft sondern schon Gegenwart!
  • drüber Nachgedacht 03.12.2019 10:29
    Highlight Highlight In jeder amerikanischen Firma würde er für sein Verhalten fristlos gefeuert.

    Als Präsident darf man es tun...
  • Rechthaberwoman 03.12.2019 09:10
    Highlight Highlight Wie wärs denn mit einer Verleumdungs- oder Belästigungsanzeige? Kann ja nicht sein, dass Trump sie dauernd auf Übelste erniedrigt und sie sich das gefallen lassen muss..
    • Schlumpfinchen #notmeus 04.12.2019 15:57
      Highlight Highlight Solange Trump im Amt ist, ist er wohl gegen solche Klagen geschützt. Das heisst, er kann sie wohl leider noch 1-5 Jahre weiter verleumden wie er will. Ekelhaft.
  • the Wanderer 03.12.2019 08:24
    Highlight Highlight Was ist aus unserer angeblich kultivierten und aufgeklärten westlichen Welt geworden, wenn das der Wahlkampf eines amerikanischen Präsidenten sein soll 🙈🙈🙈🙈

    Ich bin schockiert und schäme mich fremd, nicht nur wegen dem POTUS, auch wegen dem Publikum.
    • Saraina 03.12.2019 14:50
      Highlight Highlight Kultiviert und aufgeklärt? Du warst nie länger in den USA?
  • malu 64 03.12.2019 07:16
    Highlight Highlight Am Schlimmsten sind die Reps, die einen solchen Psycho noch unterstützen. Es sind Feiglinge, welche Angst haben selber diffamiert zu werden.
  • Unicron 03.12.2019 06:15
    Highlight Highlight Trump Supportern würde ich auch sonst aus dem Weg gehen.
    Nur schon, warum unterstützt man einen Präsidenten welcher so auf irgend welchen Leuten herumhackt.

    Mann, wann geht es endlich back to basic in der amerikanischen Politik?
    • bcZcity 03.12.2019 08:05
      Highlight Highlight Das sind auch viele Wähler die noch gelernt haben zuerst zu schiessen, dann zu Fragen. Das Redneck Hirn einer Erbse und die politische Weitsicht einer Milbe. Privat sind viele sicher sogar ganz nett, mit der typisch amerikanischen Oberflächlichkeit eben.
    • Unicron 03.12.2019 09:07
      Highlight Highlight @bcZcity
      Ich habe das Gefühl in den USA wird der Ton allgemein immer aggressiver.
      Ich bin in einigen Foren unterwegs in welchen es auch viele Amis hat, und selbst wenn es NICHT um Politik geht, gehen die immer sofort komplett auf Konfrontation.
      Und man merkt auch umgehend bei welchen es sich um Trumper handelt. Wenn sich jemand wie ein Idiot verhält, kann man sicher sein, dass man irgendwo auf seinem Profil entweder eine Südstaatenflagge, ein Bild von Trump oder einen MAGA-Hut findet.
    • bcZcity 03.12.2019 09:50
      Highlight Highlight @Unicorn
      Trump hat diese Leute nicht gezüchtet. Die waren schon immer da, fühlen sich aber nun berufen aus den Löchern zu kriechen.

      Vergiss nicht dass die 8 Jahre lang mit Schaum vor dem Mund herumgelaufen sind, da es tatsächlich ein "nicht Weisser" in das weisse Haus geschafft hat.
    Weitere Antworten anzeigen
  • ravendark 03.12.2019 05:41
    Highlight Highlight Kein Land sollte eine moralische Nullnummer oder eine unintelligente Kloschüssel als Präsidenten haben.
    Und schon gar nicht eine Person, die Menschen grundsätzlich NICHT mag - sonder NUR sich selbst. He's an a**hole child!
  • Team Insomnia 03.12.2019 05:08
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • AdvocatusDiaboli 03.12.2019 03:46
  • Hoci 03.12.2019 01:25
    Highlight Highlight Lisa ist stark und mutig über ihre Gefühle und Betroffenheit zu reden. Respekt. Gut gemacht.
  • Andre Buchheim 02.12.2019 23:32
    Highlight Highlight Entschuldigung, aber der Mann hat doch echt einen an der Klatsche. Kleinkindverhalten, analer Charakter nannte es Freud. Und die Menge seiner Lemminge johlt. Da möchte man ihnen wünschen, es möge ihnen so etwas selbst
    zustoßen. Kein Mitgefühl, diese Unmenschen!
    Lisa Page ist bewundernswert, trotz dieser Einschüchterung, dieses Psychoterrors den Mut haben, aufzustehen. Ich wünsche ihr viel Kraft das durchzustehen. Die Frau hat mehr "Eier", als Trump je haben wird.
    Frauen des freien Amerika, lasst Euch diese Erniedrigung nicht gefallen, steht auf und Lisa Page bei!
    • Murmeli82 04.12.2019 21:58
      Highlight Highlight Biologisch gesehen, hat sie tatsächlich Eier, er jedoch wirklich keine..
  • Burial 02.12.2019 23:24
    Highlight Highlight Und ich, ich habe ein schlechtes Gewissen, wenn ich vergesse jemandem die Türe aufzuhalten 🤷‍♂️verkehrte Welt....
  • Spin Doctor of Medicine 02.12.2019 23:22
    Highlight Highlight Ein abstossender Mensch, der U.S.-Präsident.
    • Team Insomnia 03.12.2019 05:50
      Highlight Highlight Das selbe denke ich von Maurer, Freysinger und Blocher auch. Trotzdem leben und bestimmen sie in unserem Land.
    • das hani ghört 03.12.2019 08:09
      Highlight Highlight @Team Insomnia

      Echt jetzt?

      Sie haben komische Gedankenzüge, finde ich!
  • gi_ann 02.12.2019 22:28
    Highlight Highlight Excuse me...er ist tatsächlich Präsident? Tatsächlich erwachsen? (Ich hoffe inständig, dass er den Posten hat, um dies als eine Satire nach 4 Jahren aufzulösen...) Ohne Worte.
    • Aurum 03.12.2019 08:55
      Highlight Highlight Ich habe noch immer die Hoffnung dass er eigentlich "deez nuts" ist (der 15-Jährige der damals gegen Clinton und Trump unerlaubterweise antrat, es aber aus irgend einem grund verdammt spät auffiel :P). das würde sein verhalten ganz leicht legitimieren.
  • Dummbatz Immerklug 02.12.2019 22:26
    Highlight Highlight Donnie Orange kennt wirklich keine Grenzen. Ich fasse es nicht... 🙄
  • landre 02.12.2019 22:19
    Highlight Highlight Die Verfassung der USA beinhaltet die Virtuosität der Meinungs- und Redefreiheit die sehr wohl auch für POTUS gelten, aber nicht die willkürliche Freiheit ein-e Mitbürger-in immateriell zu verunglimpfen/ verleumden oder gar materiell zu zerstören.
    (Die Citizenship of the United States hat mittlerweile anscheinend vergessen dass es mit einem POTUS nicht um Esel oder Elefanten geht, sondern um "heilige" Prinzipien der Freiheit und Demokratie.)
    • Hoci 02.12.2019 23:18
      Highlight Highlight Und hierzeigt sich das Justizia in den usa nicht blind ist, sondern nach Macht und Geld schielt.
      Denn die arme Frau wie auch die sex. Belästigten Frauen, die gemobten Mitarbeiter haben wenig Chancen vor Gericht zu gewinnen. Zumal im obersten Gericht von diesem Präsidenten rein geholte und vor strafverfolgung geschützte Schwerverbrecher einsitzen (Mehrfachvergewaltiger).
    • P.Rediger 02.12.2019 23:19
      Highlight Highlight Sind diese Blitzer eigentlich bezahlt, oder sind die wirklich der Meinung, dass das OK ist?
    • drüber Nachgedacht 03.12.2019 10:40
      Highlight Highlight Auch in der Schweiz gibt es 25% SVP Wähler....

      Viele davon sind überzeugt, wenn Glarner ein Käppli im Auto hat, Landmann mit "make Switzerland great again" seinen Wahlkampf bestritt und Köppel in der Weltwoche Titel wie "Trump ist zu ehrlich" publiziert, dann kann der nicht schlecht sein. Da müssen alle, die nicht gut über Trump schreiben, Lügner sein...
  • L.G. 02.12.2019 22:18
    Highlight Highlight Mr. Orange kann halt nichts mit starken, selbstbewussten und emanzipieren Frauen anfangen.
    Hat man schon z.B. bei Hillary Clinton oder Nancy Pelosi gesehen.
    Armselig!
    • Team Insomnia 03.12.2019 01:14
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • Basswow 03.12.2019 04:28
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • Team Insomnia 03.12.2019 05:03
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Vanessa_2107 02.12.2019 22:16
    Highlight Highlight Sorry jetzt rede ich einmal Klartext. Der Anstand verbietet es mir sonst so zu schreiben (reden so, eh nur wenn allein). Es ist wirklich zum Kotzen, was sich dieser Idiot alles erlaubt + bisher ist er immer damit weggekommen. Wie viele Leben hat dieser Crétain schon zerstört?! Er hat Frauen missbraucht, er betrügt, er bescheisst alle. Er ist einfach abgrund tief böse, kein mm Gutes steckt in ihm. Auf der anderen Seite ist der Typ eh krank, nun immer dementer, sicher wird es am G7 Gipfel auffallen.,Man hole ihn mit der Zwangsjacke ab und sperre ihn für immer weg. Sorry fürs Ausfällig werden!!
    • ChlyklassSFI 02.12.2019 22:51
      Highlight Highlight Kein Problem. Du liegst doch zu 100 % richtig. Ich wünsche trotzdem noch einen entspannten Abend.
    • esclarmonde 02.12.2019 23:13
      Highlight Highlight Du musst dich nicht für etwas entschuldigen, das du korrekt zusammenfasst. 😏
      Ich unterschreibe jeden deiner Sätze. 😊
    • outdoorch 02.12.2019 23:53
      Highlight Highlight Du hast mit allem recht, was Du sagst und brauchst Dich nicht zu entschuldigen. Der Mann ist bösartig und gefällt sich in seiner Rolle.

      Zum Glück sind gewisse regulatorische Kräfte in den USA dennoch intakt. Man stelle sich Trumps Charakterprofil mal an der Spitze einer totalitären Grossmacht vor. Gute Nacht, ihr lieben Erdlinge.

      Liebe Grüsse von einem Mann mit einer starken Frau an seiner Seite.
    Weitere Antworten anzeigen
  • twentynine 02.12.2019 21:57
    Highlight Highlight Man kann von Hillary Clinton halten was man will. Aber mit den «deplorables» hatte sie leider recht.
    • Vanessa_2107 02.12.2019 22:37
      Highlight Highlight Hillary hatte mit Vielem Recht! Was sagte sie einmal Trump direkt ins Gesicht "you are a russian puppet"!! Noch nie hätte Trump schlecht geredet über Putin. Hillary wurde wirklich zu Unrecht dermassen durch den Dreck gezogen, deshalb auch deine Aussage "man kann von Hillary Clinton halten was man will". Sie ist halt eine thoughe Frau und damit haben viele Männer Probleme.
    • Basti Spiesser 03.12.2019 18:18
      Highlight Highlight Richtig und daher haben die „deplorables“ sie nicht gewählt...
  • malu 64 02.12.2019 21:46
    Highlight Highlight Leute wie Trump, der Menschen in den sozialen Medien beleidigt und angreift, der Leute nachäfft, ist Präsident der Vereinigten Staaten. Alles ist Show, Amerika seine Firma, welche er langsam an die Wand fährt. Alles in Allem ein lächerlicher, bösartiger alter Mann, der mit allen Mitteln versucht, wenigstens einmal in seinem armseligen Leben erfolgreich zu sein.
    • Bruuslii 02.12.2019 23:22
      Highlight Highlight ich würde dir noch soooo gerne recht geben! leider ist der knallfrosch tatsächlich erfolgreich (im sinne, dass er tatsächlich präsident) ist. 🤮
    • drüber Nachgedacht 03.12.2019 10:45
      Highlight Highlight Ich wünsche mir einzig, dass er an dem Tag an dem seine Präsidentschaft endet mit Handschellen und Zwangsjacke abgeführt wird.
  • Kaishakunin 02.12.2019 21:39
    Highlight Highlight Ich kann nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte.
  • cal1ban 02.12.2019 21:27
    Highlight Highlight In one email from August 2016, Page wrote to Strzok asking “(Trump’s) not ever going to become president, right? Right!”

    Strzok replied: “No. No he’s not. We’ll stop it.”
    Hat anscheinend nicht geklappt.




    Benutzer Bildabspielen
    • Juliet Bravo 02.12.2019 21:45
      Highlight Highlight Wow - Das ist gerade die aller unlogischste Verschwörungstheorie. Er ist im Amt. Entkräftet.
    • Wiedergabe 02.12.2019 21:49
      Highlight Highlight Worauf wollen sie hinaus?
    • ChillDaHood 03.12.2019 11:08
      Highlight Highlight @Wiedergabe: auf das republikanische Narrativ, dass Strzok Teil einer demokratischen FBI-Intrige sei, die die Wahl beeinflussen wollte und nun ein Impeachment mit falschen Anschuldigungen vorantreibt.

      Strzok und Page wurden überprüft und diese Theorie als nichtig bezeichnet. Trotzdem verlor er seinen Job und sie , naja kann man oben lesen.

      Der Satz wurde von ihm so erklärt, dass er davon ausging, Trump würde vom amerikanischen Volk nicht gewählt. So würe er gestoppt (we=Mehrheit des amerikanischen Volkes)
  • Freilos 02.12.2019 21:24
    Highlight Highlight Wir sprechen hier vom Präsidenten der USA! Man stelle sich vor Ueli Maurer oder Alain Berset würden sowas machen...
    • blueberry muffin 03.12.2019 07:20
      Highlight Highlight Die NZZ schreibt sicher wieder einen Liebesbrief an Trump.

      Schliesslich ist er ja ein verkanntes Genie.
  • Juliet Bravo 02.12.2019 21:23
    Highlight Highlight Er züchtet seinen immer extremer werdenden rechten Mob. In Deutschland mussten die Leute auch zuerst an den gewalttätigen Ton herangeführt werden und dann an die Gewalt selber.
    • Wiedergabe 02.12.2019 21:51
      Highlight Highlight Und im Deutschland von 2019 würde ein Trump zurecht vom Verfassungsschutz beobachtet. Und in den USA jubelt man so einem zu!
    • Cédric Wermutstropfen 02.12.2019 21:55
      Highlight Highlight Was für ein Blödsinn. Das kannst Du doch nicht ernsthaft vergleichen.
    • Juliet Bravo 02.12.2019 22:15
      Highlight Highlight Ich vergleiche ihn überhaupt nicht mit Hitler, keine Angst. Ich sage nur, dass man auch dort die Leute zuerst sprachlich abstumpfen musste. Es eigentlich damit begann.
    Weitere Antworten anzeigen
  • hämpii 02.12.2019 21:23
    Highlight Highlight Hahaha!!! Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber dieses Trauerspiel kann tatsächlich noch schlimmer werden! ^^ Ich warte nur auf den Moment wo Trump unter tosendem Applaus neben das Rednerpult kackt und der Gaggiwurst danach noch ein Hütchen aufsetzt (hab ich das wirklich gerade geschrieben...)
    • Delta-V 03.12.2019 14:23
      Highlight Highlight Dieser Gedankengang ist so dermassen daneben, dass er der Orange sogar noch vollkommen gerecht wird.
      Das hätte ich so auch nicht erwartet.
      Saubere Ansage.
  • Toerpe Zwerg 02.12.2019 21:19
    Highlight Highlight Schauen. Tut gut. Trump wird nur eine Fussnote sein ...

    Play Icon
    • Statler 02.12.2019 22:18
      Highlight Highlight Wow - 13:59 - «Mike Bloomberg - Mike, a combative, controversial New York Billionaire is leading the GOP primary and it is not you - that has to sting a little bit. Although it's not an entirely fair comparison between you and the Donald. After all Mike was the Big City Mayor. He knows policy in depth. And he's actually worth the money he says he is…»

      😂😂😂
    • Grossmaul 02.12.2019 23:16
      Highlight Highlight Ich glaub selber nicht, dass ich mir grad die ganze Ansprache nochmal angehört habe... seufz.
  • Bolly 02.12.2019 21:12
    Highlight Highlight Hoffe es kommt jemand anders egal wer, dieser Trump entehrt die Stelle als Präsident ohne Zweifel. Das man das so zulässt, zeigt wie weit die Gesellschaft schon gesunken ist.
    Ich hoffe wenn er nicht mehr Präsi ist, das seine Geschäfte den Kellern runter gehen.
    Das alle die ihn jetzt sehen wie er wirklich ist. Abschaum
    Aber ja, solch dumme Menschen gibt es leider immer mehr.
    Wie verächtlich und niederträchtig er sich doch verhält. Seine Sippschaft und Gefolge.
    Mehr Kindergarten als sonst was.
    Page ist die neue Lewinski, leider noch schlimmer dran!! Sie soll sich wehren. 💪🏼
  • max julen 02.12.2019 21:03
    Highlight Highlight was für ein eckliger typ!

    noch eckliger sind seine unterstützer!
    die das erst ermöglichen!
    sie machen sich mitverantwortlich für solche zustände!
    • Hoci 02.12.2019 23:27
      Highlight Highlight Z.B alle Republikaner im Amt die ihn nicht absetzen wollen.
      Die finde ich noch schlimmer wie seine Waehler, die zumeist ohne Bildung sind.
      Die Republikanischen Politiker hingegen haben den Auftrag der Waehler Verfassung Staat und Rechte (der Frauen, Minderheiten usw. ) zu garantieren und schützen.
  • Things will be different when I take over the worl 02.12.2019 21:02
    Highlight Highlight Was für degenerierte und verdorbene Menschen, die so einen Mann zum Präsidenten wählen. Einfach abartig.
  • Pana 02.12.2019 21:00
    Highlight Highlight Eine Trump Rally. Spass und Vergnügen für die ganze Familie.
  • no-Name 02.12.2019 20:59
    Highlight Highlight Der POTUS simuliert öffentlich im Wahlkampf einen Orgasmus.

    Dem ist nichts hinzuzufügen.
    • Nilda84 02.12.2019 21:48
      Highlight Highlight Und das Publikum goutiert es...
    • P.Rediger 02.12.2019 23:16
      Highlight Highlight Unterste Schublade, nicht mal von den Blitzen hier zu übertreffen.
  • Scaros_2 02.12.2019 20:58
    Highlight Highlight Auswandern - Einfach auswandern.
    • JJTheBigDog 03.12.2019 00:57
      Highlight Highlight Und das bringt genau was?
    • blueberry muffin 03.12.2019 07:28
      Highlight Highlight @JJTheBigDog Braindrain, keine Steuern mehr zahlen für die Deplorables, Wirtschaftskraft in anständigeren Ländern ausüben, etc.
  • Doppelpass 02.12.2019 20:51
    Highlight Highlight Ein wirklich armseliges Geschöpf dieser Präsident, aber auch ein still- und rückgratloses Publikum.
    • Lokutus 02.12.2019 21:27
      Highlight Highlight Unglücklicherweise ist dieses “armselige Geschöpf“ der zur Zeit der mächtigste Mann dieses Planeten und damit für Normale unglaublich gefährlich. Wegen ihm dem sassen 5 Amerikaner jahrelang unschuldig im Knast und hatte Glück, dass sie nicht in der Todeszelle landeten.
    • Blaubar 02.12.2019 21:28
      Highlight Highlight Noch viel armseligere Medien, dass die solch private Dinge bringen.
    • DocShi 02.12.2019 21:51
      Highlight Highlight Das passiert wenn man Bildung abwertet und nur in Fachgebiete kanalisiert. Wenn man Medien keine Anstandsregeln umsetzen lässt und wenn man ein Zweiparteiensystem hat.
      Alles extremisiert sich. (hm🤔, kann man das so schreiben? Egal, ihr wisst was ich meine. Seid ja keine Trumps. 😎
    Weitere Antworten anzeigen
  • R10 02.12.2019 20:49
    Highlight Highlight Was für ein Primitivling.

    Das Ganze sieht eher wie eine schlechte Stand-Up Comedy Show aus, nicht wie eine Wahlkampfveranstaltung eines Präsidenten der USA.
    • Wurstbrot 03.12.2019 05:04
      Highlight Highlight Trumpel ist ja nichts anderes als ein Comedian.
    • R10 03.12.2019 10:54
      Highlight Highlight Hö? Kann Watson Kommentare nachträglich bearbeiten? 😃

      Nach Primitivling habe ich nämlich noch ein weiteres Wort verwendet, mit dem ich den Kopf des Präsidenten mit einer farblich passenden Frucht verglichen habe. Dieses Wort fehlt nun aber? 🤯😂

      Naja, die NSA liest ja überall mit, nicht dass ich am Ende noch von Mr President persönlich verklagt werde.

Deutsches Versuchslabor lässt Tiere qualvoll verenden – Spuren führen in die Schweiz

In einem deutschen Labor sterben junge Hunde, Affen und Katzen einen qualvollen Tod. Was eine Schweizer Pharma-Firma damit zu tun hat.

Ein Mitarbeiter der Tierschutzorganisation Soko Tierschutz und Cruelty Free International hat sich als Pfleger in das Tierversuchslabor LPT nahe Hamburg eingeschleust. Von Dezember 2018 bis März 2019 dokumentierte der Tierschützer die zahlreichen brutalen Tierversuche an jungen Hunden, Katzen, Affen und Kaninchen.

Der Bericht sorgte in Deutschland in den letzten Tagen für viel Empörung.

Bei LPT handelt es sich um ein Familienunternehmen. Das Versuchslabor ist eine der grössten Einrichtungen für …

Artikel lesen
Link zum Artikel